Anzeige

8-Kilo-Stein aus dem All: Darum liegen so viele Meteoriten in der Antarktis

  • Veröffentlicht: 24.01.2023
  • 14:21 Uhr
  • Peter Schneider

Ausgerechnet in der Antarktis liegen massenhaft Meteoriten auf der Eisoberfläche. Erst jetzt wurde dort ein 8 Kilo schwerer Brocken gefunden. Doch wie kommen sie dorthin? Hier erfährst du, was es mit dem kosmischen Brocken am Südpol auf sich hat. Im Clip: Der Meteoriten-Jäger Thomas Grau.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Meteoriten in der Antarktis

  • Auf der Jagd nach Meteoriten machen sich Forscher:innen häufig auf den Weg in die Antarktis. Dort liegen die Steine aus dem All einfach auf dem Eis herum.

  • Im Januar 2023 fanden Wissenschafter:innen einen 7,6 Kilogramm schweren Meteoriten am Südpol. Einen Brocken von solch einer Größe zu entdecken, ist sehr selten und gleicht einer wissenschaftlichen Sensation. Der Meteorit ist schätzungsweise schon seit Zehntausenden Jahren auf der Erde.

  • Meteoriten sind für Forschende extrem spannend. Sie stammen häufig aus dem Asteroidengürtel und haben sich seit ihrer Entstehung kaum verändert. Sie sind quasi ein Fenster in die Anfänge des Sonnensystems.

  • Aber warum werden gerade in der Antarktis so viele Meteoriten gefunden? Und was steckt eigentlich hinter den Weltall-Brocken? Wir erklären es dir.

Dieser 7,6 Kilogramm schwere Meteorit wurde vor Kurzem in der Antarktis entdeckt. Ein Sensationsfund, denn normalerweise finden Wissenschaftler:innen Meteoriten mit einem Gewicht von 10 bis 50 Gramm.
Dieser 7,6 Kilogramm schwere Meteorit wurde vor Kurzem in der Antarktis entdeckt. Ein Sensationsfund, denn normalerweise finden Wissenschaftler:innen Meteoriten mit einem Gewicht von 10 bis 50 Gramm.© Maria Valdes/Vinciane Debaille/dpa
Anzeige
Anzeige

Warum gibt es so viele Meteoriten in der Antarktis?

🐧 Die Antarktis scheint Meteoriten magisch anzuziehen. Immer häufiger finden Forschende dort neue Brocken. Aber warum gibt es am Südpol so viele Meteoriten?

❄️ Ganz einfach: Es fallen gar nicht mehr Meteoriten auf den Südpol als woanders auf der Erde. Die dunklen Brocken lassen sich vor dem Hintergrund des weißen Eises aber viel besser entdecken.

🌊 Fallen Meteoriten hingegen in einen Wald, werden sie optisch quasi verschluckt und bleiben nahezu unauffindbar. Das Gleiche gilt verständlicherweise für die Ozeane und Meere.

🌠 Verwechslungsgefahr: Fallen Festkörper aus dem Weltraum auf die Erde, nennen wir sie Meteoriten. Verglühen sie noch in der Luft, heißen sie Meteore. Wir sehen sie dann nachts als leuchtende Sternschnuppen.

Das Forscher-Gold der Eiswüste: Meteoriten in der Antarktis

2016 organisierte die NASA eine Meteoriten-Expeditionen in die Arktis. Das Team brachte 516 Meteoriten mit nach Hause.
2016 organisierte die NASA eine Meteoriten-Expeditionen in die Arktis. Das Team brachte 516 Meteoriten mit nach Hause.© NASA
Anzeige

Was ist eigentlich ein Meteorit?

☄ Ein Meteorit ist ein Gesteins-Stück, das von einem Kometen oder Asteroiden abgebrochen ist und dann auf der Erdoberfläche einschlägt.

☄ Schlägt das Bruchstück nicht auf der Erde ein, sondern verglüht in der Erd-Atmosphäre, ist es ein Meteor. Erhitzt es sich dabei, erscheint es übrigens als Sternschnuppe.

☄ Und was ist ein Asteroid? Dahinter verbirgt sich ein kleiner Gesteinskörper, der die Sonne umkreist. Meist stammt ein Asteroid aus dem Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter.

Kometen hingegen bestehen aus Eis und Gestein. Kommen sie der Sonne nahe, beginnen sie zu glühen. So entwickeln sie ihren charakteristischen Schweif. Ihr Ursprung ist unser äußeres Sonnensystem.

Komet, Asteroid, Meteor oder Meteorit: Das sind die Unterschiede

Komet, Asteroid, Meteor oder Meteorit? Je nachdem, welchen Weg Gesteinsbocken aus dem All nehmen und wie sie enden, erhalten sie einen anderen Namen.
Komet, Asteroid, Meteor oder Meteorit? Je nachdem, welchen Weg Gesteinsbocken aus dem All nehmen und wie sie enden, erhalten sie einen anderen Namen.© Galileo
Anzeige

Meteorit vs. Meteoroid: Wo ist der Unterschied?

💡 Bricht ein Stück von einem Kometen oder einem Asteroiden ab, handelt es sich dabei zunächst um einen Meteoroiden.

💡 Tritt dieser in die Erd-Atmosphäre ein, wird daraus ein Meteor. Verglüht er dabei nicht und schlägt auf der Erde ein, nennen wir das Gesteins-Stück Meteorit.

💡 Ein Meteoroid ist also deutlich größer, da ein Meteorit nur sein Überbleibsel auf der Erde ist. Außerdem befinden sich Meteoroiden im Weltall und kreisen dort um die Sonne.

Meteoriten in der Wüste gefunden

Aus dem gleichen Grund wie in der Antarktis finden sich Meteoriten auch in Sandwüsten. Die dunklen Bruchstücke aus dem Weltraum heben sich dort gut von ihrer helleren Umgebung ab. So fand der Wissenschaftler Peter Jenniskens 2008 einen SUV-großen Meteoriten in der Sahara.
Aus dem gleichen Grund wie in der Antarktis finden sich Meteoriten auch in Sandwüsten. Die dunklen Bruchstücke aus dem Weltraum heben sich dort gut von ihrer helleren Umgebung ab. So fand der Wissenschaftler Peter Jenniskens 2008 einen SUV-großen Meteoriten in der Sahara. © NASA/SETI/P. Jenniskens
Anzeige

Meteoriten auf dem Dach finden

Kurioserweise sind Dachpfannen ebenfalls ein vielsprechender Ort, um Meteoriten zu finden - allerdings nur winzig kleine. Denn die Erde wird ununterbrochen von Mikrometeoriten bombardiert. Der Regen spült sie dann gerne vom Dach in die Dachpfannen.

Wer sich die Mühe macht, den Dreck zu sieben und im Mikroskop zu untersuchen, stößt daher leicht auf Relikte des kosmischen Beschusses.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Meteoriten auf dem Mars

Was für die Erde gilt, funktioniert natürlich auch für die Wüsten auf dem Mars. 2014 fand der Marsrover Curiosity den zwei Meter großen Eisen-Meteoriten "Lebanon".
Was für die Erde gilt, funktioniert natürlich auch für die Wüsten auf dem Mars. 2014 fand der Marsrover Curiosity den zwei Meter großen Eisen-Meteoriten "Lebanon".© NASA

Du bist Weltall-Experte? Teste dein Wissen in unserem Quiz!

Häufige Fragen zu Meteoriten

Mehr News und Videos
datteln
News

Superfood Dattel: So gesund ist die orientalische Frucht

  • 23.02.2024
  • 05:27 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group