Anzeige

Parken ohne Stress: Diese Apps sollen dir dabei helfen

  • Veröffentlicht: 30.09.2022
  • 20:45 Uhr
  • André Marston Alvarez

Parkplatzsuche kann in Innenstädten zur Qual werden. Aber vielleicht nicht mehr lange. Denn mittlerweile gibt es einige Smartphone-Apps, die dir beim Finden eines Parkplatzes behilflich sind. Welche? Das erfährst du hier.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Parkplatz-Suche

  • Laut einer neuen Studie verbringen Autofahrer und Autofahrerinnen in deutschen Städten durchschnittlich 41 Stunden pro Jahr mit der Suche nach einem Parkplatz.

  • Das verursacht pro Autofahrer:in im Schnitt pro Jahr Mehrkosten in Höhe von 896 Euro, wenn man die verschwendete Zeit, den Sprit-Verbrauch und die zusätzliche Abgas-Belastung in Betracht zieht.

  • Demzufolge kostet der Parkplatz-Suchverkehr die Deutschen mehr als 40 Milliarden Euro pro Jahr.

  • Wer in Frankfurt lebt, muss am längsten suchen. Dort verbringen Fahrer und Fahrerinnen jährlich durchschnittlich 65 Stunden hinter dem Steuer, bis sie einen freien Platz finden.

Anzeige
Anzeige

Parkopedia

🌎 Die App Parkopedia bietet dir eine Übersicht von über 70 Millionen Parkplätzen in 89 Ländern.

🗺 Auf einer Map werden dir sowohl nächstgelegene öffentliche und private Park-Möglichkeiten sowie Parkhäuser angezeigt.

💸 Zudem werden dir die Preise für die jeweiligen Park-Möglichkeiten angezeigt.

👀 Über die Premium-Version sollen User sogar in Echtzeit die Verfügbarkeit von Parkplätzen erfahren können.

Easy Park (ehemals Park Now)

☺ Die App Easy Park erspart dir den Weg zum nächsten Park-Automaten und die lästige Suche nach Kleingeld.

⌚ Beim Parken am Straßenrand zum Beispiel lässt sich deine Parkzeit beginnen und beenden, sobald du wieder losfährst. Du zahlst anschließend per App nur die Minuten, die du auch wirklich auf dem Parkplatz verbracht hast.

🚗 Beim Einfahren in Parkhäuser, die mit Easy Park kooperieren, startet der Parkvorgang bei der Einfahrt zudem automatisch.

❗ Zu beachten ist jedoch, dass für das Parken mit Easy Park in einigen Städten eine Plakette erforderlich ist. Diese lässt sich jedoch schnell kostenlos runterladen und ausdrucken.

Anzeige

ParKing

🏙 Die App ParKing (erhältlich für iOS und Android) sorgt dafür, dass du nie wieder dein Auto im Stadt-Dschungel verlierst.

📍 Du musst nach dem Parken einfach nur den GPS-Tracker deines Handys aktivieren und schon führt die App später wieder zurück zu deinem Fahrzeug.

Share P

🚗 Die App "Share P " zeigt die aktuelle Parkplatz-Situation an, auch in Tiefgaragen und von privaten Parkplätzen.

⏰ Du kannst günstiger und schneller über die App bezahlen als mit der Parkuhr.

💳 Die Park-Preise werden in der App angezeigt, sodass du diese vergleichen kannst.

⛔ Noch keine Standorte in Deutschland, bisher nur in der Schweiz.

Anzeige

Der häufigste Fehler bei Park-Apps

⚠ Bezahlst du per App das Parken, solltest du unbedingt auf eins achten: Vergiss nicht, beim Losfahren deine Parkzeit zu beenden! Erkennt das die App angeblich automatisch, solltest du dies unbedingt überprüfen. So ersparst du dir unnötige Kosten.

⚠ Musst du die Parkzeit in der App manuell beenden, dann hinterlasse dir am besten eine Erinnerung daran. Du kannst dir beispielsweise deine Park-Scheibe als Erinnerung auf den Sitz legen.

Galileo

Einparken - aber richtig!

Wieso kommen wir rückwärts meist viel sauberer in eine Parklücke als vorwärts? Unser Reporter Matthias ist diesem Einpark-Mysterium auf den Grund gegangen.

  • Video
  • 04:47 Min
  • Ab 12
Mehr News und Videos
Nur noch Zwergplanet: Pluto, fotografiert 2015 von der NASA-Raumsonde New Horizons
News

Pluto: Warum er jetzt nur noch ein Zwergplanet ist

  • 22.06.2024
  • 04:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group