Anzeige

Farbenfrohes Spiel? Streit um Regenbogen in den Clips der Woche

  • Veröffentlicht: 26.06.2021
  • 13:00 Uhr
  • Galileo

Die Welt ist bunt - leider sehen das nur nicht alle. Rund um das EM-Spiel zwischen Deutschland und Ungarn gab es daher zahlreiche Proteste. Außerdem in den Clips der Woche: Heimreise per Wingsuit - oder mit dem "Auto-Boot".

Anzeige

Symbol für Vielfalt: Streit um Regenbogen-Beleuchtung

🇭🇺 In Ungarn, Deutschlands letztem Gruppengegner bei der Fußball-Europameisterschaft, gibt es seit Kurzem ein Gesetz, das die Darstellung von Nicht-Heterosexualität einschränkt. In Büchern, Filmen und der Werbung dürfen etwa Homosexuelle fortan nicht als "normal" dargestellt werden.

🌈 Als Zeichen gegen dieses Gesetz, für das die Mehrheit der EU-Länder Ungarn und dessen Ministerpräsident Viktor Orban scharf kritisiert, sollte das Münchner Stadion beim EM-Spiel zwischen Deutschland und Ungarn in Regenbogenfarben erstrahlen.

👎 Die UEFA als EM-Veranstalter erlaubte das als "politisch und religiös neutrale Organisation" aber nicht. Kritiker:innen sind enttäuscht: Die Möglichkeit, ein deutliches Signal für Toleranz und gegen LGBTQI*-Feindlichkeit zu setzen, wurde verschenkt. Als Reaktion erleuchteten zahlreiche andere Stadien in Regenbogenfarben.

Anzeige
Anzeige

Beleg für Mut: Extrem-Pendler mit schwindelerregender Abkürzung

Cengiz Kocak ist Seilbahnmanager auf dem knapp 2.000 Meter hohen Berg Babadağ im Südwesten der Türkei.

🪂 Stau auf dem Arbeitsweg? Kennt Cengiz nicht. Er nimmt statt der Land- lieber die Luftroute: Mit einem Wingsuit legt er die Heimstrecke auf atemraubende Art und Weise zurück.

🇹🇷 Cengiz hat das Fallschirmspringen bei der türkischen Armee gelernt, später absolvierte er auch Basejumping- und Wingsuit-Trainings. Die Videos seiner waghalsigen Trips locken sicherlich auch die eine oder andere Reisegruppe in die Region.

Zeichen für Kreativität: "Auto-Boot"

🇪🇬 Karim Amin hat mit 2 Freunden an der Nordküste Ägyptens ein ausgefallenes Wasserfahrzeug entwickelt.

🚤 Es sieht aus wie ein Auto, funktioniert aber wie ein Jetski. Mit wirklichen Amphibienfahrzeugen kann das Gefährt von Karim und seinen Freunden also nicht mithalten.

🤩 Mit einem Top-Speed von rund 70 Kilometern pro Stunde und einem Preis von knapp 40.000 Euro ist das "Auto-Boot" trotzdem ein exklusiver Hingucker.

Mehr News und Videos
Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) in Chorweiler Spionage 426205543
News

Spionage: Was genau machen Spione?

  • 23.04.2024
  • 15:56 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group