Anzeige

Großes Kino für "Erica": Ein Roboter erobert Hollywood

  • Veröffentlicht: 07.10.2020
  • 09:00 Uhr
  • Sven Hasselberg
Article Image Media
© imago images/Kyodo News

Erica soll als erster Roboter die Hauptrolle in einem Hollywood-Film spielen. Hier erfährst du mehr über die Kino-Heldin mit der Künstlichen Intelligenz - und was KI noch so alles kann.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Künstliche Intelligenz

  • Erica ist ein Roboter aus Japan. "Sie" gilt als besonders menschenähnlich - humanoid - und selbständig. Dank Künstlicher Intelligenz kann Erica Infos aus einem Gespräch so verarbeiten, dass sie direkt darauf antwortet.

  • Jetzt soll Erica die Hauptrolle in dem Science-Fiction-Film "b" spielen. Früher wurden Menschen besetzt, um besonders menschliche Roboter zu spielen, wie Alicia Vikander in "Ex Machina". Nun spielt also ein intelligenter Roboter den Roboter - und das in einer 70-Millionen-Dollar-Produktion.

  • Laut Bitcom sehen 62 Prozent der Deutschen Künstliche Intelligenz (KI) als Chance und 35 Prozent als Gefahr. In welchen Alltags-Situationen sich Roboter bereits heute nützlich machen und wo sich viele lieber keine KI wünschen - das erfährst du hier.

Anzeige
Anzeige

Das steckt hinter Erica

Der japanische Roboter-Experte Hiroshi Ishiguro schuf Erica an seinem Intelligent Robotics Laboratory der Universität Osaka und präsentierte sie 2015 der Öffentlichkeit.

Dank eines speziellen Computersystems kann Erica ihr Gegenüber scannen. Sie analysiert Blickrichtung, Mimik, Stimme und Inhalte des Gesprächs. So kann die Roboter-Frau autonom antworten und auch das Gespräch führen. Die Künstliche Intelligenz erlaubt es ihr also, "selbst" zu reagieren.

Künstlich, intelligent, modebewusst? Hier wartet Erica 2018 auf die neue Kollektion des japanischen Designers Tae Ashida.
Künstlich, intelligent, modebewusst? Hier wartet Erica 2018 auf die neue Kollektion des japanischen Designers Tae Ashida.© imago images/AFLO

Nun soll Erica als erster Roboter die Hauptrolle in einem Hollywood-Film spielen. Die 70-Millionen-Dollar-Produktion mit dem Titel "b" steckt derzeit noch in der Entwicklung. Erica spielt wohl eine KI-Roboter-Dame, die mit Hilfe ihres Erschaffers aus dem Labor flieht.

Erste Szenen wurden 2019 gedreht, im Sommer 2021 soll es weitergehen. Erica erhielt von Ihren Entwicklern "Schauspielstunden": Bewegungen, das Darstellen von Emotionen und die Körpersprache wurden noch mal feiner programmiert.

Erica im Interview

Hier antwortet Erica auf die Frage, wie sie eigentlich funktioniert.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

Wo KI-Roboter bereits eingesetzt werden

👵 Altenpflege: "Virtuelle Krankenschwestern" helfen Patienten bereits beim Planen von Arzt-Terminen, erinnern sie an die Medikamenten-Einnahme. KI unterstützt auch schon menschliche Pfleger beim Finden einer Vene oder der Dokumentation. Die Pflege am Patienten durch Roboter sehen viele Fachkräfte kritisch, da Maschinen keine Empathie entwickeln können.

🏨 Hotel: Im chinesischen Alibaba-Hotel "Fly Zoo" übernehmen Roboter den Service. Sie servieren Essen, eingecheckt wird per Gesichts-Scan. Ein japanisches Roboter-Hotel hat sein Konzept inzwischen verschlankt. Check-In und Gepäck-Roboter funktionierten nicht, den Job machen wieder Menschen.

👕 Fashion-Shops: Die Modekette Adler hat mit "Tory" einen KI-Kollegen ausprobiert, der die Inventur automatisiert. Nach Ladenschluss fuhr er selbständig durch die Regalreihen, scannte die Kleiderstangen und registrierte so Menge und Position der Ware. So kann schnell eine Nachbestellung veranlasst werden.

🗣 Human Ressources: KI unterstützt die Personaler großer Unternehmen bei der Suche und Vorauswahl von Bewerbern. Die Job-Kandidaten wiederum versorgt sie über Chatbots mit Infos zur Firma. Der Avatar "Zara" führt bereits Bewerbungsgespräche und registriert dabei Antworten, Körpersprache, Tonfall oder Emotionen.

🛩 Luftfahrt: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt arbeitet seit 2019 mit dem Unternehmen ONERA unter anderem an Robotik, intelligenten Flugkontrollsystemen sowie der Arbeitsteilung zwischen unbemannten Luftfahrzeugen und dem menschlichen Operator.

🔧 Produktion: Hier leitet KI die Menschen zum Beispiel bei der Montage an oder hilft bei der Fehler-Analyse. Über manche Programme können Mitarbeiter mit bloßen Blicken und Gesten die Prozesse steuern.

🧹 Haushalt: Jeder Staubsauger-Roboter ist schon ein kleines Beispiel für KI. Manche Maschinen räumen auch auf, sammeln Kleidungsstücke ein und schließen Schubladen. Gerade im "Service-Bereich" sind Roboter sehr gefragt.

Auch diese Roboter eroberten die Kino-Leinwand

Großes Kino für "Erica": Ein Roboter erobert Hollywood

Schon 1927 ließ Regisseur Fritz Lang im Kultfilm "Metropolis" Schauspielerin Brigitte Helm (hier hinter den Kulissen) als Maschinenfrau Maria auftreten. Das metallisch-schimmernde Kostüm war aus Holz und so schwer, dass sie mehrmals zusammenbrach. Der Stummfilm gilt als erster Science-Fiction-Langfilm und ist Teil des Weltdokumenten-Erbes der UNESCO.
Schon 1927 ließ Regisseur Fritz Lang im Kultfilm "Metropolis" Schauspielerin Brigitte Helm (hier hinter den Kulissen) als Maschinenfrau Maria auftreten. Das metallisch-schimmernde Kostüm war aus Holz und so schwer, dass sie mehrmals zusammenbrach. Der Stummfilm gilt als erster Science-Fiction-Langfilm und ist Teil des Weltdokumenten-Erbes der UNESCO.© picture alliance / Photoshot
R2-D2 und C-3PO aus "Star Wars" sind seit 1977 wohl das berühmteste Roboter-Duo Hollywoods. R2-D2 wurde teilweise ferngesteuert, dann wieder schlüpften die Schauspieler Kenny Baker und Jimmy Vee in die Konstruktion. Der Droide C-3PO wurde von Anthony Daniels dargestellt. Durch die Maske war seine Stimme nicht zu verstehen, und er musste seine Texte später nachsprechen.
R2-D2 und C-3PO aus "Star Wars" sind seit 1977 wohl das berühmteste Roboter-Duo Hollywoods. R2-D2 wurde teilweise ferngesteuert, dann wieder schlüpften die Schauspieler Kenny Baker und Jimmy Vee in die Konstruktion. Der Droide C-3PO wurde von Anthony Daniels dargestellt. Durch die Maske war seine Stimme nicht zu verstehen, und er musste seine Texte später nachsprechen.© picture alliance/Everett Collection
Die Rolle des Cyborg "Terminator" T-800 gehört sicher zu Arnold Schwarzeneggers bekanntesten. 1984 schlüpfte er unter der Regie von James Cameron das erste Mal in die zweite Haut. 2019 erschien der vorerst letzte und sechste Teil. Hasta la vista, Baby!
Die Rolle des Cyborg "Terminator" T-800 gehört sicher zu Arnold Schwarzeneggers bekanntesten. 1984 schlüpfte er unter der Regie von James Cameron das erste Mal in die zweite Haut. 2019 erschien der vorerst letzte und sechste Teil. Hasta la vista, Baby!© picture alliance/AP Photo
Der Steven-Spielberg-Film "A.I. Künstliche Intelligenz" von 2001 trägt die Artificial Intelligence schon im Titel. Haley Joel Osment spielt den kindlichen Roboter David, der so gern ein Mensch wäre und versucht, die Liebe seiner menschlichen "Mutter" zurückzugewinnen. Die visuellen Effekte wurden für einen Oscar nominiert.
Der Steven-Spielberg-Film "A.I. Künstliche Intelligenz" von 2001 trägt die Artificial Intelligence schon im Titel. Haley Joel Osment spielt den kindlichen Roboter David, der so gern ein Mensch wäre und versucht, die Liebe seiner menschlichen "Mutter" zurückzugewinnen. Die visuellen Effekte wurden für einen Oscar nominiert.© picture alliance/United Archives
2004 verdächtigt Will Smith in "I, Robot" einen Roboter erst des Mordes und kämpft dann gleich gegen eine ganze Roboter-Armee, die sich gegen die Menschheit auflehnt. Schauspieler Alan Tudyk spielte den Roboter Sonny. Allerdings wurde er dann mit Hilfe visueller Effekte so nachbearbeitet, dass er nicht zu erkennen ist.
2004 verdächtigt Will Smith in "I, Robot" einen Roboter erst des Mordes und kämpft dann gleich gegen eine ganze Roboter-Armee, die sich gegen die Menschheit auflehnt. Schauspieler Alan Tudyk spielte den Roboter Sonny. Allerdings wurde er dann mit Hilfe visueller Effekte so nachbearbeitet, dass er nicht zu erkennen ist.© picture alliance/United Archives
Disney's Pixar Animation Studios schickten 2008 in "WALL-E" diesen animierten Roboter los, um die Erde aufzuräumen. Die Menschen haben den Planeten so sehr verschmutzt, dass sie nun in Raumschiffen leben. WALL-E macht sich an die Arbeit, verliebt sich in Roboter EVE, rettet die Erde und … gewinnt einen Oscar als bester Animationsfilm.
Disney's Pixar Animation Studios schickten 2008 in "WALL-E" diesen animierten Roboter los, um die Erde aufzuräumen. Die Menschen haben den Planeten so sehr verschmutzt, dass sie nun in Raumschiffen leben. WALL-E macht sich an die Arbeit, verliebt sich in Roboter EVE, rettet die Erde und … gewinnt einen Oscar als bester Animationsfilm.© picture alliance/Mary Evans Picture Library
Eigentlich sind sie ja außerirdische Maschinenwesen. Aber die Gang, die sich auf der Erde als Autos tarnt, mauserte sich in der 4-teiligen "Transformers"-Reihe von 2007 bis 2017 zu mega-erfolgreichen Robotern der Filmgeschichte. Ihr Abenteuer basiert auf einer Spielzeug-Reihe. 2018 erhielt Bumblebee noch ein eigenes Prequel.
Eigentlich sind sie ja außerirdische Maschinenwesen. Aber die Gang, die sich auf der Erde als Autos tarnt, mauserte sich in der 4-teiligen "Transformers"-Reihe von 2007 bis 2017 zu mega-erfolgreichen Robotern der Filmgeschichte. Ihr Abenteuer basiert auf einer Spielzeug-Reihe. 2018 erhielt Bumblebee noch ein eigenes Prequel.© picture alliance/Mary Evans Picture Library
Im Meisterwerk "Her" lebt die Künstliche Intelligenz in einem Betriebssystem. Samantha heißt die überzeugende Hollywood-Siri, die der Zuschauer 2013 im gesamten Film nur hört. Joaquin Phoenix führt mit dieser Stimme schließlich sogar eine Beziehung. Im Original wird Samantha von Superstar Scarlett Johansson gesprochen.
Im Meisterwerk "Her" lebt die Künstliche Intelligenz in einem Betriebssystem. Samantha heißt die überzeugende Hollywood-Siri, die der Zuschauer 2013 im gesamten Film nur hört. Joaquin Phoenix führt mit dieser Stimme schließlich sogar eine Beziehung. Im Original wird Samantha von Superstar Scarlett Johansson gesprochen.© picture alliance/AdMedia
Im Film "Ex Machina" von 2015 verführt Alicia Vikander als intelligente Roboterfrau Ava den Menschen Caleb, sie in die Freiheit zu entlassen. Sie tötet ihren Erfinder, um ein Leben als Mensch unter den Menschen führen zu können. Für die visuellen Effekte gab's einen Oscar.
Im Film "Ex Machina" von 2015 verführt Alicia Vikander als intelligente Roboterfrau Ava den Menschen Caleb, sie in die Freiheit zu entlassen. Sie tötet ihren Erfinder, um ein Leben als Mensch unter den Menschen führen zu können. Für die visuellen Effekte gab's einen Oscar.© picture alliance/AP Photo
Schon 1927 ließ Regisseur Fritz Lang im Kultfilm "Metropolis" Schauspielerin Brigitte Helm (hier hinter den Kulissen) als Maschinenfrau Maria auftreten. Das metallisch-schimmernde Kostüm war aus Holz und so schwer, dass sie mehrmals zusammenbrach. Der Stummfilm gilt als erster Science-Fiction-Langfilm und ist Teil des Weltdokumenten-Erbes der UNESCO.
R2-D2 und C-3PO aus "Star Wars" sind seit 1977 wohl das berühmteste Roboter-Duo Hollywoods. R2-D2 wurde teilweise ferngesteuert, dann wieder schlüpften die Schauspieler Kenny Baker und Jimmy Vee in die Konstruktion. Der Droide C-3PO wurde von Anthony Daniels dargestellt. Durch die Maske war seine Stimme nicht zu verstehen, und er musste seine Texte später nachsprechen.
Die Rolle des Cyborg "Terminator" T-800 gehört sicher zu Arnold Schwarzeneggers bekanntesten. 1984 schlüpfte er unter der Regie von James Cameron das erste Mal in die zweite Haut. 2019 erschien der vorerst letzte und sechste Teil. Hasta la vista, Baby!
Der Steven-Spielberg-Film "A.I. Künstliche Intelligenz" von 2001 trägt die Artificial Intelligence schon im Titel. Haley Joel Osment spielt den kindlichen Roboter David, der so gern ein Mensch wäre und versucht, die Liebe seiner menschlichen "Mutter" zurückzugewinnen. Die visuellen Effekte wurden für einen Oscar nominiert.
2004 verdächtigt Will Smith in "I, Robot" einen Roboter erst des Mordes und kämpft dann gleich gegen eine ganze Roboter-Armee, die sich gegen die Menschheit auflehnt. Schauspieler Alan Tudyk spielte den Roboter Sonny. Allerdings wurde er dann mit Hilfe visueller Effekte so nachbearbeitet, dass er nicht zu erkennen ist.
Disney's Pixar Animation Studios schickten 2008 in "WALL-E" diesen animierten Roboter los, um die Erde aufzuräumen. Die Menschen haben den Planeten so sehr verschmutzt, dass sie nun in Raumschiffen leben. WALL-E macht sich an die Arbeit, verliebt sich in Roboter EVE, rettet die Erde und … gewinnt einen Oscar als bester Animationsfilm.
Eigentlich sind sie ja außerirdische Maschinenwesen. Aber die Gang, die sich auf der Erde als Autos tarnt, mauserte sich in der 4-teiligen "Transformers"-Reihe von 2007 bis 2017 zu mega-erfolgreichen Robotern der Filmgeschichte. Ihr Abenteuer basiert auf einer Spielzeug-Reihe. 2018 erhielt Bumblebee noch ein eigenes Prequel.
Im Meisterwerk "Her" lebt die Künstliche Intelligenz in einem Betriebssystem. Samantha heißt die überzeugende Hollywood-Siri, die der Zuschauer 2013 im gesamten Film nur hört. Joaquin Phoenix führt mit dieser Stimme schließlich sogar eine Beziehung. Im Original wird Samantha von Superstar Scarlett Johansson gesprochen.
Im Film "Ex Machina" von 2015 verführt Alicia Vikander als intelligente Roboterfrau Ava den Menschen Caleb, sie in die Freiheit zu entlassen. Sie tötet ihren Erfinder, um ein Leben als Mensch unter den Menschen führen zu können. Für die visuellen Effekte gab's einen Oscar.
Anzeige
Anzeige

Künstliche Intelligenz: Wo die Deutschen sie kritisch sehen

Hier ist Künstliche Intelligenz nicht erwünscht.
Hier ist Künstliche Intelligenz nicht erwünscht.
Mehr News und Videos
Hitze Auto Adobestock 355052691
News

Hitze im Auto: So überstehst du heiße Temperaturen

  • 13.07.2024
  • 05:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group