Anzeige

Siesta: Welche Vorteile eine Mittagsruhe hat

  • Veröffentlicht: 18.07.2023
  • 21:00 Uhr
  • Lars-Ole Grap

Die Siesta kennst du wahrscheinlich aus dem Italien oder Spanien-Urlaub. Aber was hat es damit eigentlich auf sich und worauf solltest du achten, wenn du mittags eine Auszeit nimmst? Im Clip: Was während der Mittagspause erlaub und verboten ist.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Siesta

  • Die Siesta ist eine Pause beziehungsweise Ruhezeit. Traditionell wird sie am frühen Nachmittag eingelegt.

  • Besonders in Ländern, in denen es um die Mittagszeit extrem heiß ist, gibt es oder gab es die Siesta. Aufgrund des Klimawandels und den heißeren Temperaturen wird eine Siesta aber teilweise auch in Deutschland diskutiert.

  • Ursprünglich stammt die Mittagsruhe aus einer Zeit, in der viel im Freien gearbeitet wurde. Heutzutage passt die Pause oft nicht mehr in den Arbeitsalltag. Traditionell wurde die Zeit zwischen 14 Uhr und 17 Uhr dazu genutzt, um zu essen und zu Hause zu schlafen.

  • Heute können viele die Mittagszeit nicht zum Schlafen nutzen, da sie zu weit von ihrer Arbeitsstelle wohnen.

Anzeige
Anzeige

Siesta: Welche Vorteile bringt die Mittagsruhe?

Besserer Gesundheitszustand

Studien deuten darauf hin, dass eine Mittagsruhe positive Auswirkungen auf deine Gesundheit haben kann. Regelmäßige Ruhepausen können dein Blutdruck senken, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern, dein allgemeines Wohlbefinden verbessern und sogar deine Gedächtnisleistung verbessern.

Anzeige

Gesteigerte Produktivität

Eine kurze Ruhepause am Nachmittag kann deine Produktivität steigern. da sie Müdigkeit reduziert und die Konzentration und geistige Leistungsfähigkeit wiederherstellt.

Stressabbau

Eine Siesta kann dir dabei helfen, Stress abzubauen und dich zu entspannen. Sie bietet dir die Möglichkeit, dem hektischen Alltag für einen kurzen Moment zu entkommen.

Anzeige

Siesta: In diesen Ländern ist die Mittagspause Tradition

🇪🇸 Spanien: In Spanien ist die Siesta normalerweise zwischen 14 Uhr und 17 Uhr. Seit 2005 wurde im öffentlichen Dienst die Siesta abgeschafft oder zumindest stark eingeschränkt.

🇬🇷 Griechenland: Auch in Griechenland schließen die Geschäfte normalerweise zwischen 14 Uhr und 17 Uhr. Die Siesta wird in Griechenland "Mesimeri" genannt und bedeutet etwa "Mitte des Tages"

🇮🇹 Italien: Die "Riposo" ist auch wegen der hohen Temperaturen um die Mittagszeit noch immer vielerorts abgehalten. Sie liegt oft zwischen 13 Uhr und 15 Uhr.

🇲🇽 Mexiko: Zwischen 13 Uhr und 16 Uhr wird heutzutage besonders in den heißen Regionen im Süden die traditionelle Siesta noch von vielen gemacht.

Siesta am Nachmittag: Darauf solltest du achten

Zeitplan: Richte dir deine Siesta so ein, dass sie am besten in deinen persönlichen Tagesablauf passt. Idealerweise wählst du eine Zeit, in der du dich oft müde und antriebslos fühlst.

Dauer: Wenn du während der Mittagsruhe ein Powernap machst, reichen 20 bis 30 Minuten aus. Wenn du längere Zeit schläfst, kann das zu Müdigkeit führen.

Umgebung: Sorge für eine entspannte, ruhige Umgebung. Wichtig ist es Lärm bestmöglich zu reduzieren und nach Möglichkeit für eine angenehme Temperatur zu sorgen.

Gewohnheit: Gerade viele positive Gesundheitsfaktoren einer Siesta erfordern Regelmäßigkeit. Versuche daher, dass du die Ruhezeiten in deine täglichen Routine aufnimmst.

Anzeige

Häufige Fragen zum Thema Siesta

Mehr News und Videos
Klaus-Michael Kühne gilt 2024 als reichster Deutscher
News

"Forbes"-Liste 2024: Kennst du die 10 reichsten Deutschen?

  • 21.04.2024
  • 05:09 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group