Anzeige

Sprachen lernen: So klappt es als Erwachsener

  • Veröffentlicht: 26.09.2023
  • 17:00 Uhr
  • Jessica Steffens

Eine neue Sprache zu lernen fällt Kindern leichter als Erwachsenen. Stimmt das wirklich? Im Clip: Gibt es eine Methode, mit der man eine Fremdsprache in nur fünf Tagen lernen kann?

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Sprachen lernen

  • Fremdsprachen zu lernen, fällt Kindern leichter. Die Wissenschaft geht davon aus, dass es eine feste Altersgrenze für das leichte Erlernen einer Fremdsprache gibt.

  • Kinder und Erwachsene lernen unterschiedlich. Während Kinder intuitiv lernen und "einfach drauf los plappern", nehmen Erwachsene den Lernprozess bewusster wahr.

  • Unser Gehirn ist ein Gewohnheitstier. Deshalb lernen wir Sprachen einfacher, die unserer Muttersprache ähneln. Zur selben Sprachfamilie zählen z. B. Englisch, Niederländisch oder Afrikaans.

  • Auch im Alltag kann man mit Sprach-Apps oder Online-Sprachkursen lernen. Sprachreisen bieten wiederum ein kulturelles Erlebnis mit besonderem Lerneffekt.

  • Jedes Jahr am 26. September ist übrigens der Europäische Tag der Sprachen. Der Aktionstag widmet sich dem Erlernen von Sprachen und soll auf Europas reiche sprachliche und kulturelle Vielfalt aufmerksam machen.

Anzeige
Anzeige

Wer kann besser Sprachen lernen: Kinder oder Erwachsene?

Kann man eine Zweitsprache wirklich nur bis zu einem gewissen Alter perfekt lernen? Die "critical period hypothesis" geht genau davon aus. Die These wird damit begründet, dass die Wandelbarkeit des Gehirns im Alter abnimmt. Forscher:innen wollen herausgefunden haben, dass die neurologische Reife bereits nach der Pubertät erreicht sei.

Natürlich kann eine neue Sprache auch noch nach der vermeintlichen Altersgrenze erlernt werden. Es fällt uns nur in der Regel deutlich schwerer. Auch die Aussprache leidet mit zunehmenden Alter.

Erwachsene und Kinder lernen unterschiedlich. Kinder lernen intuitiv. Sie können sich nicht auf einen bereits erlernten Wissensschatz berufen und haben weniger Angst vor Fehlern.

Jugendliche und Erwachsene nehmen den Lernprozess deutlicher wahr. Sie lernen aus einer anderen Motivation heraus und verfolgen in der Regel ein konkretes Ziel. Wir zwingen unser Gehirn, neue kognitive Strukturen zu bilden und sich von festgefahrenen Denkstrukturen zu lösen.

Gibt es Sprachtalente?

Ein Blick in das Gehirn von vermeintlich sprachbegabten Menschen zeigt: Die Verbindungen zwischen den Sprachzentren im Gehirn sind besonders stark ausgeprägt. Es kann aber nicht mit Gewissheit festgestellt werden, ob die neuronale "Sprach-Intelligenz" vererbt oder antrainiert werden kann. Es besteht also die Möglichkeit, dass man das eigene Gehirn zu einem Sprachtalent machen kann.

Anzeige

Was sind die einfachsten Fremdsprachen zu lernen?

💬 Beim Erlernen einer neuen Sprache greift unser Gehirn auf bereits erlernte Strukturen zurück. Das haben niederländische Forscher des Max-Planck-Instituts herausgefunden. Es kann also helfen, wenn eine neue Sprache die gleichen Eigenschaften wie die Muttersprache aufweist. Deutsch zählt zu den indogermanischen Sprachen. Mit etwa drei Milliarden Muttersprachler:innen zählt sie zur sprecherreichsten Sprachfamilie der Welt. Aber welche Fremdsprache gehört noch dazu?

🇳🇱 Niederländisch ist ein naher Verwandter des Deutschen. So sind einzelne Wörter oder Phrasen für Deutschsprachige verständlich. Vokabeln wie "postkaart" (= Postkarte), "worst" (= Wurst) und "kaas" (=Käse") sind unserer Sprache ähnlich, ebenso wie die Grammatik.

🇬🇧 Englisch ist hierzulande ein fester Bestandteil des Schulunterrichts. Sowohl für die weibliche als auch für die männliche Form wird lediglich ein Artikel verwendet. Auch Fälle von Dativ und Akkusativ fallen komplett weg.

🇸🇪 Schwedisch ist eine nordgermanische Sprache. Dennoch gibt es viele deutsch-schwedische Kognate, also verwandte Wörter, mit demselben Wort-Ursprung wie gräs" (=Gras), "apple" (=Apfel) und "lack" (=Lack).

🇪🇸 Spanisch hat sich zur heimlichen zweiten Weltsprache gemausert. Durch lateinische Lehnwörter sind z. B. "situación", "perfecto" oder "correcto" kein Problem für uns. Ausgesprochen wird fast alles so, wie es geschrieben wird.

Galileo vom 2019-12-16

Neues Feature: Nie mehr Sprachbarrieren dank Google-Dolmetscher?

Dank des neuen Google-Features "Dolmetscher" soll das Smartphone nun zum Übersetzer werden. 44 Sprachen soll die Anwendung in Echtzeit übersetzen können. Doch wie gut funktioniert die App wirklich? "Galileo" macht den Test.

  • Video
  • 01:20 Min
  • Ab 12
Anzeige

Sprachen lernen für Erwachsene: Die besten Lernmethoden

Es braucht nicht viel, um eine Fremdsprache zu meistern. Die jüngere Forschung hat bestätigt, dass bereits 2.000 Wörter ausreichen, um sich in einer Sprache gut verständigen zu können. Das klingt durchaus machbar. Aber welche Lernmethode ist auch langfristig am effektivsten?

📱 Sprachen lernen mit App

Vokabelheft war gestern. Inzwischen versprechen zahlreiche Sprachen-Apps schnelle Lernerfolge im Alltag.

Die Anbieter werben mit kurzen Lektionen, die in den Alltag integriert werden können. Mitteilungen sollen dabei helfen, eine erfolgreiche Routine aufzubauen.

Der Anbieter Babbel bietet intuitiv gestaltete Kurse, die thematisch individuell gewählt werden können. Eine kostenlose Alternative ist die Sprachlern-App Duolingo. Mithilfe der Apps wird die neue Sprache "spielerisch" erlernt.

Anzeige

💬 Sprachen lernen mit Sprachkurs

Sprachkurse sind wohl eine der typischsten Methoden, um eine Fremdsprache zu lernen. Dank Online-Sprachkursen kann man sich das Klassenzimmer direkt nach Hause holen.

Sprachkurse von Berlitz oder Lingoda beispielsweise werden von Muttersprachler:innen geleitet. In der Community lernt man dann mit Mitschüler:innen auf demselben Sprachniveau.

📖 Sprachen lernen mit Büchern und Filmen

Netflix als moderner Sprachlehrer wäre eine verlockende Vorstellung. Das ist aber leider so nicht ganz möglich. Dennoch können Medien wie Bücher, Podcasts, Filmen und Serien aus dem Ausland eine unterstützende Wirkung haben.

Sie vermitteln kulturelles Wissen und bereichern das Sprachverständnis. In Filmen hört man außerdem realistische Unterhaltungen mit natürlichem Slang.

🌍 Sprachen lernen mit einer Sprachreise

Ein natürliches Umfeld mit Muttersprachler:innen gilt als die effektivste Lernmethode für eine Fremdsprache. Auf einer Sprachreise kann der erlernte Wortschatz direkt in typischen Alltagssituationen angewendet werden.

Als Sprachschüler:in kann man optimal in die Kultur des Gastlandes eintauchen. Bekannte Anbieter von Sprachreisen für jede Altersklasse sind EF oder TravelWorks.

Sprachen lernen als Erwachsener: Die häufigsten Fragen

Mehr News und Videos
Grune Stinkwanze 228439818 Picturealliance Blickwinkel F Hecker
News

Stinkwanzen bekämpfen: Mit diesen Hausmitteln wirst du die lästigen Käfer wieder los

  • 25.04.2024
  • 05:13 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group