Anzeige

Frage des Tages: Was wurde aus dem Volksbegehren "Rettet die Bienen"?

  • Veröffentlicht: 05.06.2020
  • 09:45 Uhr
  • Bianca Leppert
Article Image Media
© picture alliance / ZUMAPRESS.com

Letztes Jahr Thema Nummer 1, heute redet kaum noch jemand von der Rettung der Bienen. Was wurde aus dem Volksbegehren in Bayern - und was kannst du selbst zur Rettung der Bienen tun?

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Rettet die Bienen

  • Das bayerische Volksbegehren war das erfolgreichste der Geschichte im Freistaat mit 1,7 Millionen Unterzeichnern - fast ein Fünftel der Bayern.

  • Laut Bund Naturschutz sind in Bayern knapp 520 Bienenarten zu Hause (insgesamt gibt es über 20.000), doch 40 davon sind bereits verschwunden.

  • Im Volksbegehren wurde unter anderem gefordert: 30 Prozent Öko-Landwirtschaft bis 2030, Einschränkung bei der Verwendung von Pestiziden, verbindlicher Schutz von Gewässerrandstreifen und einiges mehr.

  • Nach der Abstimmung im bayerischen Landtag über den Gesetzesentwurf aus dem Volksbegehren trat das Gesetz am 1. August 2019 in Kraft.

Anzeige
Anzeige

Was hat das Volksbegehren gebracht?

👷🏻‍♀️ Schaffung von 100 neuen Stellen zum Naturschutz.

💰 70 Millionen Euro für Naturschutzmaßnahmen.

🌲 2.000 Hektar Wald sollen unter Schutz gestellt werden.

Wo muss noch mehr getan werden?

🌳 Streuobst-Wiesen werden noch nicht ausreichend geschützt, weil die Kriterien zu eng sind.

👨🏻‍🌾 Biobauern sind von der Förderung bestimmter Programme ausgenommen.

Anzeige

Wie geht es weiter?

Wissenschaftler der Hochschule Nürtingen haben einen Katalog von Indikatoren entwickelt. Damit wollen sie erstmalig im Juli 2020 bewerten, wie gut die geforderten Maßnahmen umgesetzt wurden.

Galileo

Wissenswerte Fakten rund um die Biene

Obwohl sie einen enorm wichtigen Bestandteil der Natur - auch für uns Menschen - ausmachen, gehören Bienen zu den bedrohten Tierarten. Warum sie so unentbehrlich sind - Mehr dazu im Wissenscountdown.

  • Video
  • 02:27 Min
  • Ab 12
Anzeige

Was kannst du selbst zum Schutz der Bienen beitragen?

  • Ein Wildblumenbeet anlegen.

  • Pflanzen anbauen, die besonders viel Nektar haben - wie Lavendel, Hornklee, Wiesenflockenblume, Natternkopf, Salbei.

  • Gemüse wie Zucchini oder Kürbisse ausblühen lassen.

  • Keine Pestizide und keine torfhaltige Blumenerde verwenden.

Das solltest du dir merken

☝🏻 Das Volksbegehren "Rettet die Bienen" war erfolgreich, aber es gibt noch viel zum Schutz der Bienen zu tun.

Mehr News und Videos
Getränkepreise: Alle Kneipen müsssen sich an das Apfelsaftgesetz halten.
News

Apfelsaft-Paragraf: So sollen Restaurants dich vor Alkoholkonsum bewahren

  • 14.04.2024
  • 05:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group