Anzeige
In Florida

Aktuelles Foto: Trump posiert mit verurteiltem Mafiaboss

  • Aktualisiert: 25.01.2023
  • 16:18
  • Anne Funk
Donald Trump ließ sich offenbar mit einem ehemaligen Mafiaboss fotografieren.
Donald Trump ließ sich offenbar mit einem ehemaligen Mafiaboss fotografieren.© REUTERS

Ein Foto von Donald Trump sorgt für Aufsehen: Offenbar hat sich der Ex-Präsident mit einem einstigen Mafiaboss ablichten lassen. Er habe aber nicht gewusst, um wen es sich handelt, so die Aussage des Sprechers vom Ex-Präsidenten.

Anzeige

Bitte alle recht freundlich: Wieder einmal sorgt ein Foto von Donald Trump für Aufregung. Auf einem Bild, das dem "Philadelphia Inquirer" vorliegt und Anfang Januar in einem Golfclub des Ex-Präsidenten in Florida aufgenommen worden sein soll, ist der 76-Jährige in der Mitte von zwei weiteren Männern zu sehen. Das Bild sei der Zeitung durch eine anonyme Quelle zugespielt worden.

Im Video: Vergewaltigungs-Prozess - Trump verwechselt Klägerin mit Ex-Frau

Alle drei posieren für die Kamera und recken den Daumen hoch. Wie die Zeitung berichtet, handle es sich bei dem Mann rechts neben Trump um den ehemaligen Mafiaboss Joseph Merlino. Doch wusste Trump, mit wem er sich da fotografieren ließ? Eher nicht, glaubt man der Aussage seines Sprechers. "Präsident Trump macht zahlreiche Fotos mit Menschen - das heißt nicht, dass er jede einzelne Person kennt, mit der er in Kontakt kommt", zitiert der britische "Guardian" die gegenüber dem "Philadelphia Inquirer" getroffene Aussage. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Merlino sei einst ein "Anführer einer gewalttätigen Bande" gewesen, er sei auf dem besten Weg gewesen, zum Chef des organisierten Verbrechens in Philadelphia und Atlantic City aufzusteigen. 2001 sei er wegen organisierter Kriminalität verurteilt worden und habe zehn Jahre im Gefängnis verbracht. 2018 sei Merlino erneut in Haft gekommen, nachdem er sich wegen Glückspiels schuldig bekannt habe. 2020 wurde er wieder entlassen.

Merlino wollte Foto nicht öffentlich machen

Laut dem "Inquirer" teilen Trump und Merino eine "Affinität für Golf und eine Abneigung gegen kooperierende Zeugen, die 'auspacken', um den Bundesermittlern zu helfen". Beim US-Sender CNN erklärte der "Inquirer"-Journalist Chris Brennan, er habe mit Joseph Merlino gesprochen. Dieser sei nicht glücklich gewesen, dass das Foto an die Öffentlichkeit gekommen war. Seiner Aussage nach standen in dem Golfclub etwa 100 Menschen Schlange, um ein Bild mit Trump zu machen - er sei nur einer von vielen gewesen. Merlino bezeichnete ihn als den "größten Präsidenten, den wir je hatten", der Fotos mit jedem mache - er sei "der netteste Typ der Welt".

Bereits im vergangenen November hatte Trump sich seiner Aussage nach unwissentlich mit einem bekannten Rechtsradikalen getroffen. Er sei die Begleitung von Rapper Kanye West gewesen.

Mehr News und Videos
Clip

Wie bayerische Drohnen der Ukraine helfen, ihre Unterlegenheit auszugleichen

Der Ukraine-Krieg wird nicht nur am Boden - sondern auch aus der Luft geführt. Damit gemeint sind nicht Kampfjets. Drohnen helfen der ukrainischen Armee, feindliche Ziele auszumachen. Ein Münchner Unternehmen leistet dabei seinen Beitrag. 
  • 04:03 Min
  • Ab 0

© 2023 Seven.One Entertainment Group