LIVE: Lauterbach spricht jetzt über Reform der Notfallversorgung
JETZT LIVE
  • Seit 48 Min
LIVE: Lauterbach spricht jetzt über Reform der Notfallversorgung
Anzeige
Bei Comeback nach Krebs-Diagnose

Traumfrisur trotz Chemo-Therapie: Wie macht Prinzessin Kate das?

  • Aktualisiert: 19.06.2024
  • 09:05 Uhr
  • Benedikt Rammer

Prinzessin Kate trat kürzlich erstmals nach ihrer Krebs-Diagnose wieder öffentlich auf und überraschte viele mit ihrem unverändert vollen Haar, obwohl sie sich einer Chemotherapie unterzieht. Wie ist es möglich, dass sie trotz der harten Behandlung keinen sichtbaren Haarausfall erleidet?

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Dank moderner Chemotherapien und Methoden wie der Kühlhaube ist es möglich, dass Patienten wie Prinzessin Kate kaum sichtbaren Haarausfall erleiden.

  • Kühlhauben können die Wirkung der Chemotherapie auf die Haarwurzeln verringern und so den Erhalt des Haars unterstützen.

  • Optische Hilfsmittel wie Haarteile ermöglichen es, auch bei leichtem Haarausfall öffentlich mit vollen Haar aufzutreten.

Bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt seit ihrer Krebs-Diagnose zeigte sich Prinzessin Kate wie gewohnt von ihrer besten Seite: Zumindest optisch keine Spur von ihrer kräftezehrenden Chemotherapie. So wirkten auch ihre Haare am vergangenen Wochenende bei der "Trooping the Colour"-Parade in London voll wie immer.

Im Video: Prinzessin Kate zeigt sich erstmals nach Krebs-Diagnose öffentlich

Prinzessin Kate zeigt sich erstmals nach Krebsdiagnose öffentlich

Das dürfe einige verwundert haben:  Die Chemotherapie ist schließlich bekannt für ihre oft drastischen Nebenwirkungen, insbesondere den Haarausfall. Doch nicht alle Chemotherapien führen zu diesem Ergebnis. "Es gibt mittlerweile tatsächlich solche Chemotherapien, bei denen kaum Haare ausfallen, oder bei denen der Haarausfall so gering ist, dass man ihn nicht sieht", erklärt Prof. Wolfgang Janni vom Universitätsklinikum Ulm gegenüber "Bild". Kates Auftritt deute also darauf hin, dass die Prinzessin möglicherweise eine Behandlungsform erhalte, die speziell darauf ausgelegt sei, die Haarfollikel weniger zu beeinträchtigen.

Nutzt Prinzessin Kate Kühlhauben oder Haarteile?

Neben fortschrittlichen Medikamenten könnten auch physische Hilfsmittel wie Kühlhauben eine Rolle spielen. Diese Hauben werden während der Chemotherapie getragen und kühlen die Kopfhaut auf Temperaturen zwischen 7 und 8 Grad Celsius. Durch die Reduzierung der Temperatur wird die Wirkung der Chemotherapeutika auf die Haarwurzeln minimiert, was den Erhalt des Haarwuchses begünstigen kann. Allerdings ist diese Methode nicht bei allen Patient:innen gleichermaßen erfolgreich.

Es ist ebenfalls möglich, dass Prinzessin Kate zusätzliche optische Hilfsmittel nutzt, um ihr Haar voller wirken zu lassen. Ein Friseur deutet gegenüber "focus online" an, dass sie eventuell Haarteile verwendet: "Es sieht danach aus, als trage Kate Haarteile, die in ihr vorhandenes Haar eingesetzt wurden, um es voller aussehen zu lassen." Diese Technik kann sehr effektiv sein, um etwaigen leichten Haarausfall zu kaschieren und dennoch ein natürliches Aussehen zu bewahren.

  • Verwendete Quellen:
  • bild.de: "Warum hat Kate trotz Chemo noch ihre schönen Haare?"
Mehr News und Videos

Feuerball am Himmel: Meteor leuchtet über New York

  • Video
  • 01:22 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group