Anzeige
Live-Ticker vor dem Top-Spiel

Europa-League-Finale in Dublin: So feiern die Leverkusen-Fans vor Anpfiff

  • Aktualisiert: 22.05.2024
  • 16:39 Uhr
  • Lena Glöckner
Im Shelbourne Park in Dublin versammeln sich die Leverkusen-Fans vor Anpfiff.
Im Shelbourne Park in Dublin versammeln sich die Leverkusen-Fans vor Anpfiff.:newstime

Die Meisterschaft haben sie errungen, nun geht es für Bayer Leverkusen um einen weiteren Titel. Zwar ist Bayer im Europa-League-Endspiel Favorit, ein Selbstläufer wird das aber nicht. Die Ereignisse im Live-Ticker.

Anzeige

Als leichter Favorit geht Bayer Leverkusen in das Europa-League-Endspiel am Mittwoch (21 Uhr/RTL) in Dublin gegen Atalanta Bergamo. Der deutsche Meister hat in dieser Saison keines von bislang 51 Pflichtspielen verloren und kann mit Erfolgen gegen Bergamo und drei Tage später im DFB-Pokal-Finale in Berlin gegen den 1. FC Kaiserslautern das Triple schaffen.

:newstime-Reporter Mario Herb berichtet aus Dublin

Aufstellung Bayer Leverkusen: Kovar - Kossounou, Tah, Tapsoba - Stanisic, Palcios, Xhaka, Grimaldo - Frimpong, Wirtz, Tella

Atalanta Bergamo: Musso - Scalvini, Hien, Djimsiti - Zappacosta, Pasalic, Ederson, Ruggeri - de Ketelaere, Koopmeiners - Scamacca

Schiedsrichter: István Kovács (Rumänien)

 

Europa-League-Finale in Dublin: So feiern die Leverkusen-Fans vor Anpfiff

Im Dubliner Shelbourne Park steigt die Vorfreude. Hier, wo sonst Windhund-Rennen stattfinden, kommen die Leverkusen-Fans vor dem großen Finalspiel am heutigen Abend zusammen. Es gibt Essen, Bier und vor allem: gute Laune. :newstime-Reporter Mario Herb sammelt vor Ort ein paar Eindrücke.

Leverkusen-Fan-Meeting in Dublin: Direkt am Final-Stadion

 

Xabi Alonso: "Wir haben uns das ganze Jahr auf diesen Moment vorbereitet"

Für Leverkusens Coach Xabi Alonso sind die Lombarden "einer der härtesten Gegner in Europa. Sie haben eine super Mentalität und einen Trainer, der weiß, was er will." Alonso hat auch die Videos von den Achtelfinals 2022 gesichtet, in denen sich Bergamo gegen das noch von seinem Vorgänger Gerardo Seoane trainierte Bayer-Team mit zwei Siegen durchsetzte. "Sie haben denselben Trainer, noch viele Spieler von damals und dazu Mitch Bakker, der letztes Jahr noch bei uns gespielt hat", sagte Alonso: "Es ist ein Gegner, den wir gut kennen. Nichts Neues. Aber wir sind inzwischen eine andere Mannschaft." Das Team habe sich "das ganze Jahr auf diesen Moment vorbereitet".

Xabi Alonso: "Wir haben uns das ganze Jahr auf diesen Moment vorbereitet"

 

"Saison unseres Lebens": Das sagen Leverkusen-Anhänger bei Ankunft in Dublin

Bei ihrer Ankunft am Dubliner Flughafen geben sich die Leverkusen-Anhänger gegenüber :newstime siegessicher. "Ich habe keine Zweifel", so ein angereister Fan. Nun geht es aber erstmal in die Shuttle-Busse und zum Meeting Point der Fans. 

Vorfreude pur: Leverkusen-Anhänger besteigen die Shuttle-Busse

 

Leverkusen-Fans kommen am Dubliner Flughafen an

Allmählich kommen die Leverkusen-Fans in Dublin an - insgesamt sieben Charter-Flüge aus Düsseldorf und Köln sind gebucht. Auch :newstime-Reporter Mario Herb ist vor Ort und begleitet das Geschehen vor dem Europa-League-Finale.

Die Leverkusen-Fans kommen in Dublin am Flughafen an

 

Leverkusen-Legende Calmund hat Respekt vor dem Gegner: "Bin kein Traumtänzer"

Bayer Leverkusens langjähriger Manager Reiner Calmund glaubt an einen Sieg, hat aber auch Respekt vor dem Gegner. Er sei "kein Traumtänzer", es sei keineswegs so, "dass wir sagen: Wer ist denn da, den wir mal locker abfertigen?", so Calmund vor Abflug nach Dublin. "Selbstvertrauen, aber wir müssen auch den Gegner ernst nehmen. Es ist schwieriger. Ich drücke aber alle Daumen."

Callis ganzes Statement sehen Sie unten im Video.

Leverkusen-Legende Calmund vorm Abflug nach Dublin: "Bin kein Traumtänzer"

 

12.000 Bayer-Fans haben Tickets bekommen

Rund 12.000 Tickets bekam Leverkusen für das dritte europäische Endspiel des Vereins nach dem gewonnenen im UEFA-Cup 1988 und dem verlorenen in der Champions League 2002. Viele Fans reisen danach direkt weiter zum DFB-Pokalfinale nach Berlin, wo dann aber nahezu die doppelte Zahl dabei sein darf. Sollte Bayer das Finale gewinnen und auch noch den europäischen Supercup gegen Borussia Dortmund oder Real Madrid spielen, winken Gesamteinnahmen von über 40 Millionen Euro.

 

Wirtz "topfit" und von Anfang an dabei

Wichtigste Nachricht vor dem Abflug am Dienstag war: Nationalspieler Florian Wirtz, gerade zum "Bundesliga-Spieler der Saison" gekürt, wird von Anfang an dabei sein können. "Er wird topfit sein", sagte Rolfes: "Und wir brauchen ihn auch. Er ist ein Unterschied-Spieler, der alle begeistert. Auch die neutralen Fans." Wirtz hatte im Spiel bei Borussia Dortmund am 21. April einen Schlag auf den Oberschenkel abbekommen, der ihn seitdem sehr einschränkte. 

Florian Wirtz ein Tag vor dem Europa-League-Finale beim Training in Dublin.
Florian Wirtz ein Tag vor dem Europa-League-Finale beim Training in Dublin.© AP
 

Kovar steht auch im Finale für Leverkusen im Tor

Matej Kovar wird im Europa-League-Finale von Bayer Leverkusen am Mittwoch (21 Uhr/RTL) in Dublin gegen Atalanta Bergamo den Vorzug vor Kapitän und Stammtorhüter Lukas Hradecky erhalten. "Morgen wird Matej im Tor stehen. Mit Samstag werden wir sehen", sagte Leverkusens Trainer Xabi Alonso am Dienstag in Irland.

Während Hradecky der Stammkeeper in der Bundesliga ist, wurde der elf Jahre jüngere Kovar von Trainer Xabi Alonso bisher in allen Spielen im Europacup wie auch im nationalen Pokal eingesetzt. Hradecky hatte erklärt, er dränge nicht auf einen Einsatz in den beiden Endspielen.

"Ich weiß nicht, ob der Trainer sich Gedanken darüber macht. Ich werde auf keinen Fall Einfluss darauf nehmen, dass ich eines der Finals spielen muss", sagte der 34-Jährige: "Das ist die Entscheidung des Trainers, und Matej hat sich alles verdient."

 

Bayer geht selbstbewusst ins Finale: "Nennt uns ruhig Favorit"

Sie sind bereit für das Triple und die letzten beiden Kapitel eines deutschen Fußball-Märchens: Mit fast schon überbordendem Selbstbewusstsein geht Bayer Leverkusen in das Europa-League-Endspiel am Mittwoch gegen Atalanta Bergamo (21 Uhr/RTL). "Finals sind zum Gewinnen da", sagte Team-Leader Granit Xhaka mit fester Stimme und erklärte lachend das vermeintliche Erfolgs-Geheimnis der inneren Ruhe Bayers: "Wir trinken jeden Morgen Blut." Torjäger Patrik Schick erklärte: "Wir können etwas schaffen, an das sich alle Fans rund um die Welt für immer erinnern."

Schick wurde gar gefragt, ob der deutsche Meister derzeit das beste Team der Welt sei. "Das ist schwer zu sagen, wenn man nicht in der Champions League spielt", sagte der Tscheche lachend: "Also lasst uns bis nächstes Jahr warten. Aber ich würde sagen, dass wir die formstärkste Mannschaft Europas sind."

Und als solche sind die Unbesiegbaren von Bayer natürlich auch Favorit im Finale von Dublin. "Wir haben 51 Spiele nicht verloren. Also nennt uns ruhig Favorit", sagte Schick: "Wir sind derzeit gut im Flow. Aber es ist ein Finale, das ist etwas Besonderes." Zudem sei Atalanta sehr stark. "Aber auch sie haben es im Kopf, dass wir mit 51 Spielen ohne Niederlage in dieses Spiel gehen."

Bayers Trainer Xabi Alonso bei einer Pressekonferenz (Archivbild).
Bayers Trainer Xabi Alonso bei einer Pressekonferenz (Archivbild).© Christoph Reichwein/dpa

Bergamo, das sicher für die Champions League in der kommenden Saison qualifiziert ist, gilt als extrem unangenehmer Gegner. Im Achtelfinale vor zwei Jahren gewannen die Lombarden beide Spiele gegen Bayer. Im laufenden Wettbewerb schalteten sie unter anderem den FC Liverpool aus und verwehrten Trainer Jürgen Klopp somit ein Abschiedsspiel auf internationaler Bühne. Während Bergamo erstmals in einem europäischen Endspiel steht, ist es für Leverkusen das dritte nach dem gewonnenen im UEFA-Cup 1988 und dem verlorenen in der Champions League 2002.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Blaulicht
News

Geflohener Doppelmörder aus Berlin gefasst

  • 23.06.2024
  • 14:09 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group