Anzeige
Mageres Remis für Dortmund in der Champions League

Hummels von BVB-Mitspielern genervt: "Fußball muss nicht sexy sein"

  • Veröffentlicht: 12.10.2022
  • 14:02 Uhr
  • jot
Article Image Media
© Bernd Thissen/dpa

Den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale der Champions League verspielt, die Stimmung in Dortmund entsprechend gereizt. Abwehrchef Mats Hummels ist nach dem mageren Heim-Remis gegen Sevilla richtig bedient und gibt seinem Team mit auf den Weg: "Guter Fußball muss nicht sexy sein."

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze:

  • Dortmunds Abwehrchef nach Remis in Champions League sauer auf Mitspieler.
  • Hummels schimpft: "Guter Fußball muss nicht sexy sein."
  • Auch Trainer Terzic kritisiert ineffektiven Fußball seines Teams.

Nach dem verspielten vorzeitigen Einzug ins Champions-League-Achtelfinale hängt bei Borussia Dortmund der Haussegen schief. Das 1:1 (1:1) gegen den FC Sevilla im heimischen Stadion schlug vor allem Abwehrchef Mats Hummels mächtig aufs Gemüt. Nach dem Spiel am Dienstagabend (11.10.2022) folgte eine Generalabrechnung des BVB-Abwehrstars mit seinen Mitspielern.

Hummels: "Guter Fußball muss nicht sexy sein"

"Guter Fußball muss nicht sexy sein. Erfolgreicher Fußball ist nicht Hacke, Spitze eins, zwei, drei auf fünf Metern. Das muss aus manchen Köpfen raus", kritisierte der Weltmeister von 2014. Er unterstellte seinem Team, "nicht genug Spielintelligenz" besessen zu haben. Fußball sei "eigentlich ein simples Spiel, aber wir machen es immer selber kompliziert", ärgerte sich der Routinier weiter.

Die noch drei Tage zuvor nach dem 2:2 im Bundesliga-Gipfel gegen den FC Bayern vorherrschende gute Stimmung schien beim 33-Jährigen völlig verflogen. "Tut mir leid, Sevilla, die sind verunsichert gerade, die waren hier happy mit dem 1:1. Wir haben es nicht geschafft, mit dem Ball noch einmal Druck aufzubauen", schimpfte Hummels wenige Minuten nach dem Abpfiff im TV-Interview und warb für eine effektivere und schnörkellose Spielweise: "Das versuche ich zu kommunizieren, aber es ist natürlich schwierig, wenn man das Gefühl hat, dass da nicht genügend Leute sonst noch sind, die in der Lage sind, immer wieder anzuschieben."

Anzeige
Anzeige

Trainer Terzic schließt sich Kritik an

Dortmunds Trainer Edin Terzic schloss sich der Kritik von Hummels an. "Das sind Worte, die auch schonmal meinen Mund verlassen haben. Mir ist es wichtig, dass das Wort wir dabei war. Wir müssen einfach viel präziser und effektiver Fußball spielen", sagte der BVB-Coach nach der Partie mit dem Führungstreffer der Gäste durch Tanguy Nianzou (18.) und dem Ausgleich von Jude Bellingham (35.). 

Trotz der Enttäuschung über das 1:1 und der Kritik an der eigenen Spielweise liegt der BVB aber noch immer aussichtsreich im Rennen. Während der Bundesliga-Club im vergangenen Jahr noch in der Vorrunde gescheitert war, liegen die Dortmunder mit 7 Punkten aktuell hinter dem bereits qualifizierten Favoriten Manchester City (10) auf Platz zwei in der Gruppe.  Der Vorsprung auf die Verfolger aus Sevilla (2) und Kopenhagen (2) beträgt fünf Punkte. Torwart Gregor Kobel gab sich trotz der verpassten Chance denn auch weiter optimistisch: "Klar wäre es schön gewesen, es schon heute klarzumachen. Aber dann machen wir es jetzt in den nächsten Spielen."

Verwendete Quellen:

Nachrichtenagentur dpa

Mehr Informationen
UEFA EURO 2024: Vorbereitungen in Thüringen laufen

UEFA EURO 2024: Vorbereitungen in Thüringen laufen

  • Video
  • 01:36 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group