Anzeige
Polizei ermittelt im Umfeld

Im Meer gefunden: Deutsche Urlauberin in Griechenland erschossen

  • Veröffentlicht: 02.08.2023
  • 12:19 Uhr
  • Lena Glöckner
In Griechenland wurde wohl eine deutsche Urlauberin erschossen.
In Griechenland wurde wohl eine deutsche Urlauberin erschossen.© Thanassis Stavrakis/AP/dpa

In Pilion wurde eine deutsche Touristin tot im Meer entdeckt. Die griechische Gerichtsmedizin hat nun festgestellt: Sie starb durch einen Schuss in den Rücken.

Anzeige

In der griechischen Region Pilion ist offenbar eine deutsche Touristin erschossen worden. Das berichtet das griechische Staatsfernsehen ERT. Demnach habe man die 58-Jährige bereits vor elf Tagen tot im Meer gefunden und dem gerichtsmedizinischen Dienst von Larissa übergeben. Dieser hat nun festgestellt: Sie wurde mit einem Schuss in den Rücken getötet.

Im Video: Brände in Griechenland - deutscher Panzer kämpft gegen Flammen

Brände in Griechenland: Deutscher Panzer kämpft gegen Flammen

Demnach habe eine Obduktion aufgrund hoher Arbeitsbelastung in der Gerichtsmedizin der mittelgriechischen Stadt Larisa erst mit Verzögerung stattgefunden. Dabei sei von den Medizinern dann festgestellt worden, dass die Frau eine Schusswunde hatte, die Brust, Herz und Lunge verletzt habe. Die Behörden gingen nun von Mord aus, hieß es.

Polizei ermittelt im Umfeld des Opfers

Wie ERT weiter berichtet, sei die Frau bereits vier bis fünf Stunden tot gewesen, bevor ihr Ehemann sich an die Behörden gewandt hatte. Sie wurde vom Strand von Milina zunächst in ein Krankenhaus gebracht, wo man ihren Tod feststellte. Gefunden worden sei sie am Strand Milina in der Region Pilion. Woher aus Deutschland die Frau stammt, war zunächst nicht bekannt. Die griechische Polizei gibt in solchen Fällen grundsätzlich zunächst keine Auskunft über den Namen oder Herkunftsort des Opfers.

Die Polizei verhört nun offenbar Personen aus dem Familien- und Freundeskreis der Frau. Diese hatte in der Gegend ein Ferienhaus gemietet. Außerdem werden Häuser, Viehbestände und ein Boot untersucht. Offenbar um die Tatwaffe, einen 22-mm-Revolver, zu finden.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Demonstration «Stoppt den Gaza Genozid»
News

Polizei löst Pro-Palästina-Demo in Berlin auf: Acht Verletzte

  • 13.07.2024
  • 22:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group