Anzeige
Haftbefehl beantragt

Immenstadt: Jugendlicher geht grundlos auf Mann los - 53-Jähriger stirbt 

  • Aktualisiert: 08.05.2024
  • 11:49 Uhr
  • dpa
Ein 53-Jähriger im Allgäu ist an den Folgen eines Angriffs gestorben. (Symbolbild)
Ein 53-Jähriger im Allgäu ist an den Folgen eines Angriffs gestorben. (Symbolbild)© Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein 17-Jähriger soll in Immenstadt im Allgäu einen Mann zusammengeschlagen haben. Zunächst klang der Fall nicht dramatisch, nun ist das Opfer gestorben.

Anzeige

Im Allgäu ist ein 53-jähriger Mann gestorben, nachdem er von einem 17-Jährigen zusammengeschlagen worden sein soll. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Kempten erläuterte, soll der Jugendliche am Mittwoch (8. Mai) dem Haftrichter vorgeführt werden. Es werde ein Haftbefehl beantragt. Weitere Informationen zu dem Fall wollten die Ermittler am Nachmittag bekannt geben.

Die Polizei hatte bereits am Dienstag (7. Mai) über den Angriff berichtet. Demnach war der Jugendliche scheinbar grundlos in der Nacht von Montag (6. Mai) auf Dienstag in Immenstadt auf den 53-Jährigen losgegangen. Zunächst war nur von einer leichten Kopfverletzung die Rede. Dem Opfer sei es nach der Tat noch gelungen, zur Polizeistation zu flüchten.

Aufgrund einer Personenbeschreibung des Opfers hätten die Beamten den Tatverdächtigen zu Hause stellen können. Zunächst wurde dann lediglich wegen Körperverletzung gegen den 17-Jährigen ermittelt.

:newstime
Mehr News und Videos
Putin in Vietnam
News

Auf der Suche nach Partnern im Osten: Putin in Vietnam

  • 20.06.2024
  • 05:26 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group