Anzeige
Polit-Beben in Großbritannien

Kommt Boris Johnson zurück? Wer auf Liz Truss folgen könnte

  • Veröffentlicht: 21.10.2022
  • 17:28 Uhr
  • glö
Article Image Media
© dpa

Wer folgt auf Liz Truss als Premierminister:in? Die konservativen Tories wollen diese Frage so schnell wie möglich klären. Das sind die möglichen Nachfolger:innen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Nachfolge der zurückgetretenen Liz Truss soll bis zum 28. Oktober geklärt werden.
  • Neben Rishi Sunak und Penny Mordaunt ist auch der ehemalige Premier Boris Johnson im Rennen.
  • Die Tories wollen sich schnell einigen, um Neuwahlen zu verhindern.

Liz Truss ist die britische Premierministerin mit der kürzesten Amtszeit der Geschichte. Mit dem Scheitern der 47-Jährigen hat die innenpolitische Krise im Vereinigten Königreich ihren vorläufigen Tiefpunkt erreicht. Auch innerhalb der - noch - regierenden Konservativen Partei ist das Chaos groß. Wie geht es nach ihrem Rücktritt jetzt weiter?

Aktuell bereitet die konservative Tory-Fraktion unter Hochdruck die Wahl einer Nachfolger:in vor. Als aussichtsreiche Kandidaten gelten Ex-Finanzminister Rishi Sunak oder das Kabinettsmitglied Penny Mordaunt. Eine Möglichkeit ist wohl, dass sie eine Art Dreierbündnis mit dem amtierenden Schatzkanzler Jeremy Hunt führen, der im Sommer ebenfalls kandidiert hatte, aber nun eine Bewerbung für die Downing Street ausgeschlossen haben soll. In diesem Szenario würde Sunak neuer Premierminister und Mordaunt würde ins Außenministerium wechseln. Hunt bliebe Finanzminister.

Boris Johnson glaubt, eine erneute Kandidatur sei "im nationalen Interesse"

Auch Ex-Innenministerin Suella Braverman als Vertreterin des rechten Parteiflügels wird als potenzielle Kandidatin gehandelt. Für die größten Spekulationen sorgt jedoch eine erneute Kandidatur des skandalgeplagten Ex-Premiers Boris Johnson. Die Hinweise verdichten sich, dass der Vorgänger von Truss versuchen könnte, auch ihr Nachfolger zu werden.

Die "Times" schrieb, der erst im Sommer aus dem Amt geschiedene Politiker nehme an, eine erneute Kandidatur sei im "nationalen Interesse". Johnson, der nach der "Partygate"-Affäre und vielen weiteren Skandalen Anfang Juli zum Rücktritt gezwungen worden war, hat noch immer eine loyale Unterstützerbasis. Mehrere Abgeordnete sprachen sich bereits für Johnson aus, obwohl noch immer eine parlamentarische Untersuchung gegen ihn läuft.

Anzeige
Anzeige

Tories wollen Neuwahlen um jeden Preis verhindern

Beim Wettanbieter Ladbrokes wird eine Johnson-Rückkehr hoch gehandelt, bei der Parteibasis ist er äußerst beliebt. Andererseits warnen auch Tory-Abgeordnete vor dem Ex-Premier, in der Wählerschaft wird er äußerst kritisch gesehen. Viele hielten ihn für einen Lügner, betonte der Meinungsforscher James Johnson, der nicht mit dem ehemaligen Premier verwandt ist. Auch bei anderen Bewerber:innen gibt es in der tief gespaltenen Partei keine Einigkeit.

Indes werden die Rufe nach einer vorgezogenen Neuwahl immer lauter, die Oppositionsparteien fordern dies bereits seit Johnsons Aus. Eigentlich steht die nächste reguläre Parlamentswahl für 2024 im Kalender, spätester Termin ist der Januar 2025. Die Konservativen wollen trotz immensen Drucks eine Neuwahl um jeden Preis vermeiden, wie der Politologe Mark Garnett sagt. Denn aktuelle Umfragen sagen einen Erdrutschsieg der Oppositionspartei Labour voraus. Zahlreiche Tory-Abgeordnete dürften in diesem Fall ihre Mandate verlieren.

Nachfolger:in von Truss soll bis Ende nächster Woche stehen

Spätestens am Freitag nächster Woche (28. Oktober) soll deshalb eine neue Regierungschef:in gewählt sein. Um ins Rennen zu gehen, brauchen Kandidat:innen den Rückhalt von mindestens 100 Abgeordneten, wie die Partei noch am Donnerstag (20. Oktober) bekannt gab. Bis Montag (24. Oktober) können Nominierungen eingehen. Schaffen mehr als zwei Bewerber:innen diese Hürde, sollen zwischen ihnen Abstimmungen in der Fraktion stattfinden. Gibt es zwei in der Endrunde, kann sich die Parteibasis zwischen diesen im Laufe der Woche in einem Online-Votum entscheiden. Bis zum Wechsel bleibt die scheidende Regierungschefin Liz Truss im Amt.

Verwendete Quellen:

Mehr Informationen

"Wie ein Krieg": Biden und Trump liefern sich Duell an Grenze zu Mexiko

  • Video
  • 01:04 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group