Anzeige
Mutmaßlicher Täter in U-Haft

Nach Schlägerei bei Fußballturnier: 15-Jähriger an schweren Hirn-Verletzungen gestorben

  • Aktualisiert: 31.05.2023
  • 16:40 Uhr
  • Clarissa Yigit
Bei dem "Germany Cup" in Frankfurt kam es zu einer Massenschlägerei, bei der ein 15-jähriger Spieler aus Berlin hirntot geschlagen wurde.
Bei dem "Germany Cup" in Frankfurt kam es zu einer Massenschlägerei, bei der ein 15-jähriger Spieler aus Berlin hirntot geschlagen wurde. © Foto: Federico Gambarini/dpa

Eigentlich sollte der "Germany Cup" junge Fußballer im Sport vereinen. Stattdessen kam es am Sonntag zu einer Massenschlägerei, bei der ein Spieler aus Berlin hirntot geschlagen wurde. Nun ist der 15-jährige Junge im Krankenhaus verstorben.

Anzeige

Am Sonntag (28. Mai) war es bei einem Fußballspiel, dem "Germany Cup", auf dem Sportplatz des SV Viktoria Preußen 07 im Frankfurter Stadtteil Eckenheim zu einer Massenschlägerei gekommen, bei der mehrere Menschen verletzt wurden.

Ein 16-jähriger Spieler aus einer französischen Fußballmannschaft soll dabei einen 15-jährigen Berliner Spieler gegen den Kopf beziehungsweise Hals geschlagen haben. Der Junge kam mit schweren Hirnverletzungen ins Krankenhaus, später berichteten mehrere Medien, dass er hirntot sei. Wie das Polizeipräsidium Frankfurt am Main nun mitteilte, sei der Junge im Laufe des Mittwochs (31. Mai) an den Folgen seiner schweren Hirnverletzungen gestorben.

In den nächsten Tagen solle zur Klärung der genauen Todesursache eine Obduktion durchgeführt werden, teilte die Polizei weiter mit. "Der detaillierte Geschehensablauf und insbesondere die Frage, wie es zu der Tat gekommen ist, ist weiterhin Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Frankfurter Kriminalpolizei." Der 16-jährige Tatverdächtige befinde sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Wie es zu dem Vorfall kam

Am Sonntag spielten beim Halbfinale des dreitägigen internationalen Jugendfußballturniers ein Berliner gegen einen französischen Verein. Als der Schiedsrichter das Spiel abpfiff, habe Berlin mit 1:0 geführt, schreibt "Bild" und beruft sich auf Augenzeugen.

Gegen 16:10 Uhr sei es dann zu einem Spielertumult gekommen, der in einer Schlägerei zwischen den Spielern eskalierte, so "Bild" weiter unter Berufung auf Polizeiangaben. Hierbei sei das Opfer so schwer verletzt worden, dass es reanimiert und umgehend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden musste.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

Platzt Wechsel zu Bayern? Überraschende Transfer-Wende bei Jonathan Tah

  • Video
  • 01:08 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group