Anzeige
Überwachungskamera fängt Moment ein

Spektakuläres Phänomen: Warum der Himmel über Bayern grün glühte

  • Veröffentlicht: 27.06.2023
  • 12:36 Uhr
  • Michael Reimers

Wer in Bayern am Montagabend gegen kurz vor 23 Uhr in den Himmel blickte, könnte ein grün-weißes Blitzen entdeckt haben. Jetzt steht fest, was das Himmelsspektakel verursacht hat.

Anzeige

Mitten in der Nacht blitzte über Süddeutschland ein grün-weißer Blitz auf. Zwischen 22 und 23 Uhr am Montagabend (26. Juni) ließ sich das Himmelsphänomen bestaunen. Laut dem tschechischen Hydrometeorologischen Institut CHMU waren es Meteoriten, die am Nachthimmel über Bayern und Tschechien niedergegangen sind – und einer davon ist hell leuchtend verglüht. Eine Überwachungskamera aus Pilsen in Tschechien hielt das Spektakel fest.

Zum Zeitpunkt der Explosion war der Meteorit laut Expert:innen vermutlich sogar heller als der Vollmond. Möglicherweise seien sogar Teile des Gesteinsbrockens nicht in der Erdumlaufbahn verbrannt, sondern als Fragmente zu Boden gefallen.

Pro Jahr stürzen sieben Meteoriten auf Erde

Meteoriteneinschläge sind sehr selten. Das "Meteoritical Bulletin" schätzt, dass pro Jahr etwa sieben Meteoriten auf die Erde stürzen. Die meisten verglühen in der Atmosphäre und erreichen die Erdoberfläche nicht. Nur wenige kommen durch die Atmosphäre und können dann Schaden anrichten.

Erst vor wenigen Wochen wurden in Elmshorn ungewöhnliche Gesteinsbrocken gefunden und als Meteoriten identifiziert. Das Himmelsgestein stammte aus der Urzeit des Sonnensystems vor 4,5 Milliarden Jahren, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mitteilte.

  • Verwendete Quellen:
  • CHMU Twitter
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
AfD bei Landtagswahlen: Verfassungsschutz spricht von "aggressiver" Kampfhaltung

AfD bei Landtagswahlen: Verfassungsschutz spricht von "aggressiver" Kampfhaltung

  • Video
  • 01:40 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group