+++ BREAKING NEWS +++

Bericht: Russische Agenten in Bayern verhaftet

Anzeige
Stimmen ausgezählt

Stichwahl in der Türkei: Erdoğan verfehlt Mehrheit

  • Aktualisiert: 15.05.2023
  • 15:38 Uhr
  • Anne Funk
Das Rennen um das Präsidentenamt zwischen Amtsinhaber Erdoğan und seinem Herausforderer Kılıçdaroğlu war knapp - nun geht es in zwei Wochen in die Stichwahl.
Das Rennen um das Präsidentenamt zwischen Amtsinhaber Erdoğan und seinem Herausforderer Kılıçdaroğlu war knapp - nun geht es in zwei Wochen in die Stichwahl.© Emrah Gurel/AP/dpa

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan muss sich einer Stichwahl stellen. Erdoğan verfehlte in der ersten Runde der Präsidentenwahl die absolute Mehrheit.

Anzeige

Das teilte die Wahlbehörde am Montag (15. Mai) in Ankara mit. Oppositionsführer Kemal Kılıçdaroğlu lag nach dem vorläufigen Endergebnis knapp hinter ihm, womit keiner der beiden Bewerber mehr als 50 Prozent der Stimmen erhielt und es am 28. Mai in die Stichwahl geht.

Laut Wahlbehörde entfielen auf Erdoğan 49,51 Prozent der Stimmen, Oppositionsführer Kemal Kılıçdaroğlu kam auf 44,88 Prozent. Weit abgeschlagen auf dem dritten Platz landete mit Sinan Oğan (5,17 Prozent) von der ultranationalistischen Ata-Allianz.

Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu habe die Wahlbeteiligung im Inland laut Wahlbehörde bei vorläufig 88,92 Prozent und im Ausland bei 52,69 Prozent gelegen. Insgesamt waren rund 64 Millionen Menschen zur Stimmabgabe aufgerufen, davon rund 3,4 Millionen im Ausland.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Vizekanzler Robert Habeck besucht mit einer Wirtschaftsdelegation die Ukraine.
News

"Gegen Putins Aggression": Habeck mit Wirtschaftsdelegation in der Ukraine

  • 18.04.2024
  • 08:49 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group