Anzeige
Mittelfeldspieler

Toni Kroos kehrt in Fußball-Nationalelf zurück

  • Aktualisiert: 22.02.2024
  • 15:07 Uhr
  • Lara Teichmanis
Toni Kroos bei der Europameisterschaft 2021 im Wembley Stadion.
Toni Kroos bei der Europameisterschaft 2021 im Wembley Stadion.© Pool via REUTERS

Toni Kroos wird rund drei Jahre nach seinem Rücktritt wieder für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auflaufen. Pünktlich zur Europameisterschaft in Deutschland 2024.

Anzeige

Er werde nach einer Anfrage von Bundestrainer Julian Nagelsmann "ab März wieder für Deutschland spielen", kündigte der 34 Jahre alte Mittelfeldspieler von Real Madrid am Donnerstag (22. Februar) auf Instagram an, meldet die Deutsche Presse-Agentur (dpa.)

Im Video: Zurück zum FC Bayern? Toni Kroos erteilt Rekordmeister klare Absage

Nagelsmann ruft, Kroos folgt

Toni Kroos folgt dem Werben von Bundestrainer Julian Nagelsmann und kehrt vor der Heim-EM in die Fußball-Nationalmannschaft zurück. "Leute, kurz und schmerzlos: Ich werde ab März wieder für Deutschland spielen", schrieb der 34-Jährige bei Instagram und beendete damit das wochenlange Rätselraten um sein Comeback im DFB-Team.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

Doch kein Ruhestand für Toni Kroos

Nach 106 Länderspielen hatte sich Kroos 2021 nach dem Achtelfinal-Aus gegen England bei der EM in den DFB-Ruhestand verabschiedet. Nun will er schon bei den wichtigen Länderspielen in Frankreich und gegen die Niederlande im März wieder für die Nationalelf auflaufen - und dann bei der Europameisterschaft im eigenen Land, die für das DFB-Team am 14. Juni in München gegen Schottland beginnt.

urn:newsml:dpa.com:20090101:240221-99-67843
News

Pleiteserie der Roten

FC Bayern trennt sich im Sommer von Thomas Tuchel

Die jüngsten Misserfolge haben Spuren hinterlassen. Der FC Bayern München und Trainer Thomas Tuchel werden ab Sommer getrennte Wege gehen. Über die Nachfolge kann nur spekuliert werden.

  • 21.02.2024
  • 10:19 Uhr

Auch im Herbst seiner Karriere gehört der gebürtige Greifswalder bei Real Madrid zu den Säulen der Mannschaft. "Toni ist unersetzlich, auch wenn er nicht spielt", schwärmte jüngst Trainer Carlo Ancelotti über den Mecklenburger, berichtet die dpa.

Auch DFB-Sportdirektor Rudi Völler sagte kürzlich, Kroos sei "immer noch ein Weltklassespieler", der immer noch zeige, dass er "zu Großem, zu Mächtigem fähig ist".

Immer noch ein Weltklassespieler.

Rudi Völler über Toni Kroos, DFB-Sportdirektor

Mittelfeldstratege Kroos muss eigentlich niemandem mehr etwas beweisen. Als einziger deutscher Spieler hat er fünfmal die Champions League gewonnen, viermal mit Real und einmal mit dem FC Bayern München. Der Weltmeister von 2014 gilt bei den Königlichen als Ikone.

Anzeige

Gemischte Gefühle bei Comeback-Diskussion

Doch an der Debatte um die Notwendigkeit einer Kroos-Rückkehr schieden sich zuletzt die Geister. "Das wäre ein ziemliches Titanic-Signal", sagte Bayern-Patron Uli Hoeneß dazu. Sehr skeptisch zeigte sich auch Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus. "Wo soll er spielen? Holt man Kroos zurück, schwächt man automatisch Ilkay Gündogan, auch als Kapitän", warnte der Weltmeister-Kapitän von 1990.

Anzeige

Einige Nationalspieler sprachen sich dagegen für ein Comeback von Kroos aus. "Ich freue mich immer, mit Toni zu spielen. Wenn er Lust und Zeit hat, sehr gerne", zitiert die dpa Bayern-Profi Joshua Kimmich.

Real-Kollege Antonio Rüdiger trat als wohl stärkster Befürworter einer Kroos-Nominierung auf. "Und wenn ich so offen und ehrlich sprechen darf: Ich glaube, viele denken genauso wie ich", sagte der 30-Jährige vor dem Gastspiel in Leipzig dem "Kicker".

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

UN-Chef nach Angriff auf Israel: "Naher Osten steht am Abgrund"

  • Video
  • 00:57 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group