+++ BREAKING NEWS +++

Bericht: Russische Agenten in Bayern verhaftet

Anzeige
Nächste Niederlage

United Cup: Alexander Zverev vor Australian Open noch nicht in Form

  • Aktualisiert: 02.01.2023
  • 17:39 Uhr
  • Simon Traub
Alexander Zverev schlägt beim United Cup gegen Taylor Fritz auf.
Alexander Zverev schlägt beim United Cup gegen Taylor Fritz auf.© AP

Olympiasieger Alexander Zverev war lange verletzt. Sein erstes offizielles Turnier sorgt zwei Wochen vor Beginn der Australian Open für Ernüchterung.

Anzeige

Alexander Zverev kann laut eigener Aussage erst seit zwei, drei Wochen wieder schmerzfrei trainieren. Mit einer kleinen Demütigung endete das erste offizielle Turnier des Olympiasiegers nach seiner schweren Fußverletzung. Beim United Cup leitete Zverev das Vorrunden-Aus des deutschen Teams mit zwei Niederlagen im Einzel ein. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

Keine Form, kein Spielrhythmus

Er verlor 4:6, 2:6 gegen den tschechischen Weltranglisten-81. Jiri Lehecka und unterlag nun am Montag (2. Januar) dem Amerikaner Taylor Fritz mit 1:6 und 4:6. Schon vor der Partie gegen Fritz sagte Zverev im Hinblick auf die Australian Open in zwei Wochen: "Es wäre unrealistisch und auch ziemlich dumm von mir, zu erwarten, zu gewinnen oder so etwas." Das Hauptziel sei für den 25-Jährigen ein anderes: "Für mich geht es darum, wieder zu meiner gewohnten Form zurückzukommen." Was auffiel: Zverev fehlt aktuell der Spielrhythmus.

"Insgesamt sieht man, dass die sieben Monate Pause doch sehr lang waren und dass es Zeit braucht, um zurückzukommen", sagte der ehemalige Davis-Cup-Kapitän Patrick Kühnen als Sky-Experte. Zverev selbst ordnete ein: Physisch sei er "noch nicht auf dem Niveau, auf dem ich sein muss". Und er musste zugeben: "Ich werde viel schneller müde als vorher. Ich bin nicht so schnell wie ich es wahrscheinlich war."

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr Sport-News
Gabriel Clemens
News

Darts-WM 2023: Gabriel Clemens und der Traum vom Finale

  • 02.01.2023
  • 17:32 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group