Anzeige
Untersuchung

War es Kokain? Verdächtiges Pulver im Weißen Haus gefunden

  • Veröffentlicht: 05.07.2023
  • 09:54 Uhr
  • Anne Funk

Aufregung um weißes Pulver im Weißen Haus: Der Fund des Secret Service sorgte kurzzeitig für Alarm, nun wird er näher untersucht. Medienberichten zufolge soll es sich um Kokain handeln.

Anzeige

Alarm im Amtssitz des US-Präsidenten: Am Sonntagabend (2. Juli) hat der für die Sicherheit von Joe Biden zuständige Secret Service ein weißes Pulver im Weißen Haus entdeckt. In einem Arbeitsbereich im Westflügel sei die verdächtige Substanz gefunden worden, so ein Sprecher am Dienstag (4. Juli). Da der Fund ungefährlich gewesen sei, habe die Feuerwehr schnell Entwarnung gegeben. Der Präsident selbst hatte sich zum fraglichen Zeitpunkt nicht im Weißen Haus aufgehalten, er war mit seiner Familie in Camp David.

Test deutet auf Kokain hin

Das Pulver werde nun zu weiteren Untersuchungen eingeschickt. Noch sei nicht geklärt, wie sie in das Regierungsgebäude gelangen konnte. Laut mehrerer US-Medien, die sich auf einen online veröffentlichten Funkspruch der Feuerwehr beriefen, habe ein erster Test ergeben, dass es sich um Kokain handle. "Wir haben einen gelben Balken mit der Aufschrift "Kokainhydrochlorid", zitiert die "New York Times" (NYT) einen Beamten. Der Secret Service kommentierte diese Information bisher nicht.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Annalena Baerbock
News

Baerbock verteidigt US-Raketen in Deutschland und warnt vor Naivität

  • 21.07.2024
  • 01:02 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group