Anzeige
Dating & Liebe

Verheißungsvoll: Die 8 angesagtesten Trends beim Online-Dating

  • Aktualisiert: 13.02.2024
  • 16:59 Uhr
  • Elisa Ascher
Laut Bumble: Diese Dating-Trends erwarten uns 2024
Laut Bumble: Diese Dating-Trends erwarten uns 2024© Westend61 GmbH

Bumble fand in einer Umfrage heraus, welche Dating-Trends 2024 auf Singles warten. Und die sind wirklich verheißungsvoll!

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Fokus der Dating-Trends 2024 steht Selbst-Priorisierung. 

  • Wesentliche Werte wie Selbst- aber auch Nächstenliebe und genügend Freiraum werden bedeutsamer. 

  • Alter und andere Oberflächlichkeiten werden immer unwichtiger. 

Die 8 großen Dating-Trends 2024 

Nachdem sich 2023 noch alles um Wanderlove, also die Möglichkeiten der Liebe auf Reisen oder auch Dating außerhalb des eigenen "Typs" mit Open Casting und das Etablieren neuer Grenzen mit Partner:innen, Geld und im Beruf drehte, schlägt unser Liebesleben 2024 eine neue Richtung ein.

Zu neuen Vorsätzen kommen neue Impulse und neue Begegnungen - und das ist ziemlich vielversprechend. Die Netzwerk- und Dating-Plattform hat das Ganze genauer unter die Lupe genommen und über 25.000 Menschen befragt. Mit einem interessanten Ergebnis. 

Die wohl wichtigste Erkenntnis dabei war, dass 2024 alles unter dem Stern der Selbst-Priorisierung steht. Und damit ist keinesfalls ein egozentrisches Verhalten gemeint, denn Ghosting, Benching oder Love-Bombing stehen weiterhin auf der schwarzen Liste. So ein Verhalten ist weder fair, noch respektvoll und nicht erst ab dem neuen Jahr so was von out. Selbst-Priorisierung meint, sich noch stärker auf Themen wie Gleichberechtigung und die eigenen Bedürfnisse zu fokussieren. Was erwartest du von deinen (Dating-)Partner:innen und was bist du bereit zu geben? Woran muss gearbeitet werden, um eine wirklich gesunde Beziehung eingehen zu können? Welche Eigenschaften sind bei der anderen Person wichtig und worüber kann schon mal hinweggesehen werden?

Über all dem liegt ein Hauch von Optimismus und Klarheit, denn die Umfrage von Bumble zeigt, dass mehr als die Hälfte der befragten Frauen aus Deutschland das neue Jahr mit einer klaren Vorstellung für ihr Liebesleben beginnt. Was uns dabei besonders auffällt: All diese Dinge können kaum als Trend bezeichnet werden, denn sie sind eigentlich ein essenzieller Teil der Entwicklung von Partnerschaften in unserer heutigen Zeit. Welche spannenden Insights Bumble noch mit uns teilte und was die Befragung ergab, verraten wir dir jetzt. 

Anzeige
Anzeige

Im Clip: An diesen Anzeichen erkennst du, dass ein Mann es ernst meint

Gen(erational)-Blend Romance

Alter spielt eine immer geringere Rolle bei der Partner:innenwahl – das zumindest ergab die Befragung von Bumble. Demnach sind 63 Prozent der befragten Frauen offener gegenüber einer Beziehung mit einem jüngeren Partner bzw. einer jüngeren Partnerin und insgesamt 79 Prozent aller Teilnehmer:innen der Umfrage.

Anzeige

Val-Core Dating

Das Val-Core Dating ist zwar immer noch ein überschaubarer Trend, gewinnt allerdings mehr und mehr an Bedeutung. So wünschen sich 24 Prozent der Singles in Deutschland, dass sich der oder die Partner:in aktiv für Politik und soziale Belange einsetzt. Es gibt unzählige aktuelle und akute Probleme und Ungerechtigkeiten und es ist schön, gemeinsam mit dem oder der Partner:in die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. 

Betterment Burn-out

Ständige Optimierung und endloses Streben nach Perfektion können extrem nervenzehrend sein. Der Wunsch nach Verbesserung ist grundsätzlich natürlich etwas Gutes, kann aber auf Dauer anstrengend sein und deinen Fokus von den wirklich wichtigen Dingen des Lebens ablenken. Zudem stiehlt es dir im schlimmsten Falle sogar etwas Lebensfreude. Wie schön, dass schon 67 Prozent der deutschen Frauen aktiv daran arbeiten, mit sich im Hier und Jetzt zufrieden zu sein.

Anzeige

Intuitive Intimacy

Die meisten sind sich wahrscheinlich einig, dass Sex ein wichtiger Bestandteil einer jeden Beziehung ist. Es ist diese geteilte Intimität, die vor allem in einer monogamen Beziehung mit niemandem sonst eingegangen wird, eine andere Ebene, auf der wir unserer bzw. unserem Partner:in begegnen können. Trotzdem ist Sex nicht alles - und da sind sich auch 38 Prozent der Singles in Deutschland einig. Sie finden, dass emotionale Intimität wichtiger ist als Sex. Der Austausch von Gefühlen, Gedanken und Erfahrungen zwischen den Partner:innen ist die Basis einer jeden Partnerschaft. 

Open-Hearted Masculinity

Sich verletzlich zu zeigen wurde eine lange Zeit als Schwäche angesehen. Frauen hatten den Ruf, stets zu sensibel zu sein, Männer durften ihre Gefühle über Jahrhunderte oder sogar Jahrtausende nicht zeigen. Was für eine Erleichterung, dass sich das zum Positiven verändert hat. So sind in diesem Jahr 25 Prozent der deutschen Männer in ihrem Verhalten offener geworden und zeigen ihre verletzliche Seite. Das wirkt sich auch auf das neue Dating-Jahr aus, in dem die Chancen gut stehen, auf gefühlvolle Männer zu treffen.

Anzeige

Timeline Decline

Adieu Rollenverteilung und konservative Beziehungsmodelle! Dieses Jahr sind weitere 33 Prozent der Frauen in Deutschland nicht mehr gewillt, sich traditionellen Zeitplänen und dem immer noch gesellschaftlich herrschenden Druck zu unterwerfen. Sie lösen sich von ungerechten Verteilungen und fokussieren sich mehr und mehr darauf, dass ihre sowie die Bedürfnisse ihrer Partner:innen im Einklang miteinander stehen. 

Most Valuable Partner

In einer Partnerschaft ist es wichtig, eigenständig und unabhängig voneinander zu bleiben. Dennoch schweißen gemeinsame Interessen und Hobbys sehr zusammen und so ist es kaum eine Überraschung, dass für mehr als 42 Prozent der deutschen Singles eine geteilte Liebe für Sport ein "Must-have" im Dating ist, egal ob man selbst aktiv oder nur Zuschauer:in ist.

Consider-Date

Qualität statt Quantität: Immer mehr deutsche Singles legen Wert darauf, auf weniger, aber dafür vielversprechendere Dates zu gehen. Das Leben ist ohnehin schon ausreichend gefüllt mit Arbeit, Alltagsstress und den Beziehungen zu Familie und Freunden. Wer möchte da schon seine Zeit mit unzähligen Dates verschwenden? Auch der mentalen Gesundheit kommt das zugute. Dem stimmten 46 Prozent der Befragten zu.

Mehr News und Videos
Alles gut? Von wegen! Warum übertriebener Optimismus riskant ist
News

Charakter entschlüsselt: Warum du so bist, wie du bist!

  • 20.04.2024
  • 14:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group