Oscars ® 2018

Oscar® Nominierungen 2018 – diese Nebendarstellerinnen können sich Hoffnungen machen

Beste Nebendarstellerin

Die Kategorie der besten Nebendarstellerin bei den Oscars® wirkt immer etwas undankbar, entpuppt sich bei genauem Hinsehen jedoch als das exakte Gegenteil: In vielen Fällen stehlen die besten Nebendarstellerinnen dem Hauptdarsteller die Show und machen den jeweiligen Film zu etwas ganz Besonderem. Diese Fähigkeit wird in der Kategorie beste Nebendarstellerin gewürdigt und genau deshalb gibt es jedes Jahr jede Menge Spekulationen darüber, wer es auf die Liste der Nominierten schaffen wird. Wir haben die heißesten Anwärterinnen und ihre Rollen zusammengestellt.

Mary J Blige
Mary J. Blige macht sich nun auch in der Filmwelt einen Namen. © Getty/Ian Gavan

Allison Janney in „I, Tonya“

Die Academy liebt Filme mit biographischem Inhalt und die Academy liebt Nebendarstellerinnen, die es schaffen bei jedem Auftritt die volle Aufmerksamkeit des Zuschauers auf sich zu ziehen. Genau das gelingt Allison Janney in „I, Tonya“ ganz famos. In diesem Film spielt sie die Mutter der berühmten Eiskunstläuferin Tonya Harding, LaVona Golden. Gefühlskalt, emotionslos und voller unmenschlicher Härte schlägt Janney den Zuschauer in ihren Bann und liefert eine Darstellung der Extraklasse ab. Ihre Film-Tochter Margot Robbie könnte übrigens für ihre Rolle in „I, Tonya“ eine Oscar® Nominierung als beste Hauptdarstellerin bekommen.

Holly Hunter in „The Big Sick“

Mit Holly Hunter ist eine weitere Schauspielerin im Rennen, die auf der Leinwand eine Mutterrolle übernimmt. In „The Big Sick“ spielt sie Beth Gardener, eine Mutter, deren Tochter in einem mysteriösen Koma liegt und die (wirklich) alles dafür tut, damit ihrem Kind geholfen wird. An der Seite von Ray Romano stiehlt Hunter in der auf einer wahren Begebenheit beruhenden Filmgeschichte allen anderen immer wieder die Show und wird so zum (heimlichen) Star des Streifens.

Laurie Metcalf in „Lady Bird“

Laurie Metcalf, die in „Lady Bird“ von Greta Gerwig ebenfalls in die Rolle einer Mutter schlüpft, ist die Dritte im Bunde, wenn klaren Favoritinnen auf eine Oscar® Nominierung als beste Nebendarstellerin geht. Metcalf spielt Marion McPherson, die Mutter einer 17-jährigen Teenagerin, die im Coming-of-age-Film „Lady Bird“ möglichst unangepasst und andersartig auftreten will. Als Mutter versucht Metcalf ihre Tochter mit dem Kopf aus den Wolken zu ziehen, schickt sie auf eine katholische High-School und sie auch sonst vom Ernst des Lebens überzeugen möchte.

Michelle Pfeiffer in „Mother!“

Michelle Pfeiffer hat sich nach einer mehrjährigen Auszeit in diesem Jahr gleich mehrfach zurück auf die ganz große Kinoleinwand begeben. Zum einen mit ihrer Rolle in „Mord im Orient Express“ und zum anderen an der Seite von Jennifer Lawrence in Darren Aronofskys „Mother!“. Darren Aronofsky hat bereits mehrfach mit seinen Werken für Furore bei den Oscars® gesorgt und kassierte mit „Black Swan“ unter anderem eine Oscar® Nominierung als bester Film. Natalie Portman bekam damals den Oscar® als beste Hauptdarstellerin für ihre Performance. Ein solches Glück wird Jennifer Lawrence als Hauptdarstellerin in „Mother!“ wohl nicht wiederfahren, da der Film insgesamt als zu sperrig eingestuft wurde. Für Michelle Pfeiffer könnte es dank ihrer großartigen Einzelleistung sowie ihres eindrucksvollen Comebacks aber dennoch eine Oscar® Nominierung als beste Nebendarstellerin geben.

Mary J. Blige in „Mudbound“

Mary J. Blige hat ihre Karriere immer ihrer eindrucksvollen und unverwechselbaren Stimme zu verdanken — bis jetzt. Seit diesem Jahr wissen alle Kinofans aber, dass die Dame auch schauspielerisch einiges auf dem Kasten hat. In „Mudbound“ geht es um die harten Zeiten der Menschen in den Südstaaten der USA, die diese nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erlebten. Blige spielt Florence Jackson, eine Afroamerikanerin, die gemeinsam mit ihrem Mann den Traum von einer eigenen kleinen Farm hegt. Gerade dieser krasse Wechsel zwischen der fröhlichen Mary J. Blige, die wir von der Bühne kennen, und der ernsten Rolle, die sie im Film verkörpert, könnte ihr eine Oscar® Nominierung als beste Nebendarstellerin einbringen.

Übrigens: den Oscar® Livestream gibt es nur hier auf Prosieben.de!