Oscars ® 2018

Oscar® Nominierungen 2018 – diese Hauptdarsteller können sich Hoffnungen machen

Bester Hauptdarsteller

Für den filminteressierten Zuschauer gibt es bei den Oscars® mehr und weniger interessante Kategorien. Zu den wichtigsten Entscheidungen, welche die Academy fällt, gehört jedoch sicherlich, welcher Schauspieler die Trophäe als bester Hauptdarsteller mit nach Hause nehmen darf. Im letzten Jahr war es Casey Affleck, der einen Oscar® gewann. Wer in diesem Jahr recht gute Chancen auf eine Nominierung hat, stellen wir vor.

Gary Olman
Kann Gary Oldman sich über eine Oscar® Nominierung freuen? © Getty/Pascal Le Segretain

Gary Oldman in „Darkest Hour“

Obwohl Gary Oldman bereits vielfach in von Kritikern gefeierten Filmen mitgespielt hat, durfte er sich bislang erst ein einziges Mal über eine Nominierung bei den Oscars® freuen. Wenn es nach Filmexperten geht, dürfte sich dies bei den Nominierungen für die Kategorie bester Hauptdarsteller in 2018 ändern. Um das zu erkennen, reicht ein kurzer Blick auf die Leistung von Oldman in „Darkest Hour“. Er spielt den gerade erst ernannten Winston Churchill, welcher sich in einer schwierigen historischen Situation mit den Ereignissen des Zweiten Weltkriegs auseinandersetzen muss. „Darkest Hour“ ist übrigens auch ein heißer Anwärter auf eine Oscar® Nominierung als bester Film.

Daniel Day-Lewis in „Phantom Thread“

Wenn es um eine Normierung mit anschließender Auszeichnung als bester Hauptdarsteller bei den Oscars® geht, dann weiß Daniel Day-Lewis wie kein Zweiter, was das bedeutet. Immerhin hat er die begehrte Trophäe als Einziger schon dreimal für die Leistungen als bester Hauptdarsteller eingestrichen. In diesem Jahr könnte ihm dieser Coup mit seiner Verkörperung des Schneiders Reynolds Woodcock im London der 1950er Jahre ein weiteres Mal gelingen. Woodcock fertigt nicht nur Kleidungsstücke für die Schönen und Reichen des Landes sowie die Königsfamilie an, sondern ist auch den Frauen nicht abgeneigt, bis sein Leben einiges Tages völlig aus den Fugen gerät.

Tom Hanks in „The Post“

Wenn es um Nominierungen als beste Hauptdarstellerin bei den Oscars® geht, dann steht bei den Kritikern niemand so hoch im Kurs wie Meryl Streep. In Stephen Spielbergs „The Post“ spielt sie gemeinsam neben Tom Hanks, der ebenfalls ein Garant für Auszeichnungen ist, vor der Kamera. In seiner Rolle als Ben Bradlee, der als Editor für die Veröffentlichung der Pentagon-Papiere mitverantwortlich war, brilliert Hanks mal wieder auf seine ihm eigene Art und steht damit auf der Favoritenliste für einen Goldjungen ganz weit oben.

Jake Gyllenhaal in „Stronger“

Jake Gyllenhaal wurde für seine herausragenden schauspielerischen Leistungen nach Meinung vieler Kritiker bislang deutlich zu wenig gewürdigt. In diesem Jahr könnte er sich eine Nominierung als bester Hauptdarsteller bei den Oscars® sichern, denn Gyllenhaal spielt eine Rolle, die bei der Academy für gewöhnlich gut ankommt: Das Biopic „Stronger“ handelt von Jeff Baumann, der beim Anschlag auf den Boston Marathon im Jahr 2013 beide Beine verlor. Das authentische und packende Werk kam gut an und könnte Gyllenhaal dank seiner intensiven Performance einen Goldjungen einbringen.

Timothée Chalamet in „Call Me By Your Name“

Mit Timothée Chalamet könnte bei den Oscars® mal wieder ein echter Newcomer nominiert werden. Für seine Leistung bei der Verkörperung des 17-jährigen Italieners Elio, der sich in den 1980er Jahren in einen US-amerikanischen Studenten verliebt, sollte es laut Ansicht vieler Experten zumindest eine Nominierung geben. Andere Meinungen gehen davon aus, dass Chalamet wohl noch zu jung sein dürfte, um tatsächlich eine der begehrtesten Auszeichnungen zu erhalten. Für seine Karriere dürfte allerdings allein eine Nominierung zu diesem Zeitpunkt ein echter Push sein.

Übrigens: den Oscar® Livestream gibt es nur hier auf Prosieben.de!