Oscars ® 2018

Oscar® für Emma Stone im Filmmusical "La La Land"

Oscar® Gewinner 2017: Beste Hauptdarstellerin

And the Oscar® goes to … Emma Stone! Dass der haushohe Oscar®-Favorit "La La Land" bei der Preisverleihung im ruhmreichen Dolby Theatre in Los Angeles abräumen würde, davon waren spätestens seit den 14 Nominierungen im Vorfeld alle überzeugt. Dass sich Emma Stone für ihre Performance in „La La Land“ die Trophäe als beste Hauptdarstellerin geholt hat, ist daher nicht überraschend – aber dennoch eine beachtliche Leistung: Schließlich hat sich Stone in „La La Land“ nicht nur mit ihren Schauspielkünsten gegen die hochkarätigen Mitbewerberinnen durchgesetzt, sondern auch mit beeindruckenden Sing- und Tanzeinlagen. Nachdem sie mit ihrer Oscar®-Nominierung für „Birdland“ 2015 leer ausgegangen war, hält Emma Stone jetzt endlich den ersehnten Goldjungen in den Händen – wir gratulieren zum Oscar®-Sieg!

In "La La Land" verkörpert Emma Stone die junge Schauspielerin Mia Dolan, die sich mit einem Kellnerjob in den Warner Bros. Studios über Wasser hält, während sie sich um gute Rollen bemüht. Sie verliebt sich in den Barpianisten Sebastian, der davon träumt, einen Jazzclub aufzumachen. Schnell ziehen die beiden zusammen, aber der Kampf um das Bestehen in L. A. belastet ihre Beziehung: Sebastian findet sich damit ab, vorläufig als Keyboarder einer Band sein Geld zu verdienen, während Mia immer wieder Niederlagen bei ihren Castings kassiert. Als Mia schließlich doch eine wichtige Filmrolle in Paris angeboten bekommt, trennen sie und Sebastian sich einvernehmlich, um jeder für sich das Glück zu suchen. Jahre später – Mia ist mittlerweile verheiratet und als Schauspielerin sehr erfolgreich – treffen sich die beiden zufällig in Sebastians Jazzclub wieder.

Emma Stone im Dream Team mit Ryan Gosling

Die Anforderungen an die Rolle der Mia Dolan in "La La Land" waren nicht zu klein – schließlich ging es darum, den Zauber der klassischen Hollywood-Filmmusicals in das rastlose L. A. der heutigen Zeit zu übertragen. Dass Emma Stone sowohl als Schauspielerin als auch in den zahlreichen Sing- und Tanzszenen brilliert, ist unteranderem der Begeisterung von Regisseur Damien Chazelle für das Musical-Genre zu verdanken. Sicher liegt es aber auch daran, dass die Chemie zwischen Emma Stone und Ryan Gosling einfach stimmt: "La La Land" ist nach "Crazy, Stupid, Love." (2011) und "Gangster Squad" (2015) ihr dritter gemeinsamer Film. Mit diesem Team im Rücken hat sich Stone bei den Oscars® souverän gegen die Konkurrenz durchgesetzt: Die im Laufe ihrer Karriere duzendfach nominierte Meryl Streep ("Florence Foster Jenkins") ging diesmal ebenso leer aus wie Oscar®-Preisträgerin Natalie Portman ("Jackie") und Hollywood-Newcomerin Ruth Negga ("Loving"). Auch die französische Ikone Isabelle Huppert ("Elle") musste zurückstecken – damit erfüllt sich 2017 der Oscar®-Traum für Emma Stone.

Emma Stone – Nominierungen und Auszeichnungen

Young Hollywood Awards

Auszeichnung als beste Newcomerin für "Superbad" (2008)

People’s Choice Awards/Teen Choice Awards

Auszeichnung als beste Darstellerin für "The Help" (2012)

Auszeichnung als beste Darstellerin/Comedy für "Crazy, Stupid, Love." (2012)

Internationale Filmfestspiele von Venedig

Auszeichnung als beste Darstellerin für "La La Land" (2017)

British Academy Film Award

Auszeichnung als beste Hauptdarstellerin für "La La Land" (2017)

Screen Actors Guild Award

Auszeichnung als beste Hauptdarstellerin für "La La Land" (2017)

Golden Globe Award

Nominierung als beste Darstellerin Musical/Comedy für "Einfach zu haben" (2010)

Nominierung als beste Nebendarstellerin für "Birdman" (2015)

Auszeichnung als beste Hauptdarstellerin Musical/Comedy für "La La Land" (2017)

Oscar®

Nominierung als beste Nebendarstellerin für "Birdman" (2015)

Auszeichnung als beste Hauptdarstellerin für "La La Land" (2017)