Oscars ® 2018

"Oscars 2015": So glamourös wird die Preisverleihung

Oscars ® 2015

Am 22. Februar 2015 ist es wieder so weit: Der wichtigste Filmpreis, die "Oscars", werden im "Dolby Theatre" in Los Angeles verliehen. Bereits zum 87. Mal finden die "Academy Awards" inzwischen statt. Die Nominierungen für die "Oscars 2015" wurden am 15. Januar 2015 bekannt gegeben. Durch den Abend der "Oscars 2015" führt der "How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris.

"Oscars 2015"-Gastgeber Neil Patrick Harris: Zu Hause ein strenger...
© WENN/Ivan Nikolov

Geschichte der "Academy Awards"

Die "Oscars" wurden erstmals am 16. Mai 1929 verliehen. Aufgrund einer Krise der US-amerikanischen Filmindustrie wurde diese Preisverleihung ins Leben gerufen. Der deutsche Schauspieler Emil Jannings war der erste Preisträger des damals noch genannten "Academy Award of Merit". Für seine Rolle in "Der Weg allen Fleisches" wurde er als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Mit vier Goldjungen gilt die Schauspielerin Katherine Hepburn zu den häufigsten Preisträgerinnen bei den "Oscars". Dahinter reihen sich mit jeweils drei "Academy Award"-Trophäen Ingrid Bergman, Walter Brennan, Daniel Day-Lewis, Jack Nicholson und Meryl Streep ein.

Die erfolgreichsten Filme bei den "Oscars"

Einige Filme haben sich im Laufe der "Oscars" deutlich von den gesamten Gewinnern abgehoben. "Vom Winde verweht" aus dem Jahre 1939 war mit zehn Goldjungen bis 1960 der erfolgreichste Film bei den "Academy Awards". Erst 1960 konnte der Film "Ben Hur" mit elf Trophäen den absoluten Gewinner-Thron einnehmen. Doch mit "Titanic" folgte der Gleichstand: Das Film-Epos mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio räumte ebenfalls elf Awards ab. Der absolute Spitzenreiter unter den "Oscar"-Gewinnern bleibt allerdings die "Herr der Ringe"-Trilogie, die insgesamt 17 Preise abräumte.

Die "Golden Globes" als "Oscars 2015"-Vorbote

Die "Golden Globes" gelten schon seit einiger Zeit als die Vorboten für die "Academy Awards". Diejenigen Schauspieler und Filme, die die goldene Weltkugel mit nach Hause nehmen durften, wurden meistens später auch mit einem Goldjungen belohnt. Ein Beispiel: Im vergangenen Jahr wurden Cate Blanchett und Matthew McConaughey bei den "Golden Globes" als beste Hauptdarsteller/in in einem Filmdrama ausgezeichnet, später folgte der "Oscar". Ob sich dieses Phänomen auch in der kommenden Award-Saison wiederholen wird? 

Alle News zu den Oscars ®