red. im TV

Playlist

red. im TV

Sophia Wollersheim: „Das war die schlimmste OP meines Lebens“

Staffel 2017

Extrem, extremer, Sophia Wollersheim. Nach zahlreichen schönheitschirurgischen Eingriffen hatte sie im Sommer wohl den gefährlichsten. red hat sie in Los Angeles kurz nach der OP besucht. Das Interview seht ihr im Video.

29.06.2017 22:10 | 5:00 Min |

90-60-90 – diese Zahlen kennen wir als Modelmaße. Und wie wir alle wissen, sind Models schon ziemlich dünn und eine Taille mit 60 Zentimeter Umfang für „normale“ Menschen nicht die Realität. Jetzt stellt euch mal eine Taille mit nur 47 Zentimetern Umfang vor. Genau das zeigt nämlich Reality-TV-Star Sophia Wollersheim Maßband an, wenn sie es um ihre Taille legt. red hat sie in Los Angeles kurz nach der OP exklusiv zum Interview getroffen. Es gehe ihr gut, beteuert die Blondine – kurz bevor das Interview abgebrochen werden muss – aber seht selbst. Hat sie die Trennung nicht verkraftet?

Hat sie die Trennung nicht verkraftet?

Mit der Heirat von Bordell-Betreiber Bert Wollersheim begann ihr OP-Wahnsinn. Brust, Nase, Wangenknochen, Lippen, Po – jedes dieser Körperteile wurde mindestens einmal am OP-Tisch behandelt. Nicht etwa, weil es nötig war, sondern weil Sophia Wollersheim ein bestimmtes Schönheitsideal verfolgt. Ein Ideal, von dem sie nach wie vor überzeugt ist. Aber auch ein ideal, das gefährlich ist. Das Schlimme: Die Jagd nach der ewigen Schönheit ist wie eine Sucht. Betroffene wollen immer und immer mehr und sind zu immer größeren Risiken bereit. Auch nach der Trennung von Bert Wollersheim ist nicht Schluss mit den OPs: Bei ihrer letzten Operation ließ sie sich zwei Rippen entfernen.

Barbie lässt grüßen: das Ideal Wespentaille

Eine Frau mit einer Taille, so dünn wie eine Wespe. Dieses Schönheitsideal war zum Beispiel im 18. und 19. Jahrhundert en vogue. Sanduhren-Figuren waren erwünscht, das heißt: großer Busen und breite Hüften, aber bitte eine schmale Taille. Modebewusste Frauen schnürten sich mit einem Korsett die Taille ab. Schon damals war das medizinisch nicht unbedenklich. Kurzatmigkeit und Ohnmachtsanfälle traten nicht selten auf, Organe litten darunter. Auch heute eifern immer wieder Frauen diesem Schönheitsideal nach. Ein prominentes Beispiel war bisher Pixee Fox. Wie eine Barbie-Puppe will sie ausschauen. Sie ließ sich Rippen entfernen und trägt ein Korsett. Jetzt haben wir ein neues: Sophia Wollersheim.

Was passiert bei einer Rippenentfernung?

Wenn nun schon das Abschnüren gefährlich ist, wie gefährlich ist dann erst die Rippenentfernung? So gefährlich, dass Ärzte sie in Deutschland gar nicht vornehmen. Sophia Wollersheim musste also in die USA, um ihre OP durchführen zu lassen. Rippen schützen lebenswichtige Organe. Wie ihr im Video sehen könnt, wurden Sophia Wollersheim die beiden untersten Rippen auf jeder Seite entfernt. Die sind zwar nicht unbedingt lebenswichtig, trotzdem schützen sie die inneren Organe und auch bei der OP können Organe verletzt werden. Die Schmerzen sind groß, auch das sieht man dem TV-Star an.

Wie geht es Sophia Wollersheim jetzt?

Im Video beteuert Sophia Wollersheim immer wieder, dass es ihr gut gehe. Dass sie glücklich sei und nichts auf die Meinung anderer gebe. Wer genauer hinschaut, kann aber auch den Eindruck erhalten, dass dieses Lächeln etwas gequält ist. Wollen wir hoffen, dass es erstmal der letzte Eingriff war und sie nicht komplett in die OP-Sucht abrutscht. Neuerdings nennt sich das TV-Girl übrigens nicht mehr Sophia Wollersheim, sondern Sophia Vegas. Damit ist sie noch einen Schritt näher daran, zur Kunstfigur zu werden – doch um welchen Preis?