Stars

Schnüffeln für die Stars: Privatdetektive im Promi-Einsatz

Privatdetektive sind nicht nur aus Film und Fernsehen bekannt. Auch im echten Hollywoodleben spielen Privatdetektive eine wichtige Rolle. Sängerin Madonna ließ zum Beispiel ihren Sohn durch einen privaten Ermittler überwachen. Detektiv-Legende Tom Selleck alias Magnum wurde von einem echten Detektiv dabei erwischt, unerlaubterweise große Mengen Wasser von einem Hydranten abgezapft zu haben. Und der amerikanische Schauspieler Tom Cruise hat angeblich einen Journalisten mehrere Monate lang von einem Privatdetektiv überwachen lassen. Die Legende unter den Detektiven ist der Privatdetektiv Anthony Pellicano, der für zahlreiche Stars mit Mafia-Methoden gearbeitet haben soll, was ihm 2008 eine fünfzehnjährige Haftstrafe einbrachte.   

Gangster-Sonnenbrille
© Pixabay

Um das Sorgerecht für ihren Sohn Rocco zu erkämpfen, waren der berühmten Pop-Diva Madonnavor einigen Jahren offenbar alle Mittel recht. Ihr Sohn Rocco hatte sich mitten in der Pubertät dazu entschieden, bei seinem Vater und Regisseur Guy Ritchie in London zu bleiben, was Mama Madonna in New York gar nicht gefiel. Per Gerichtsbeschluss versuchte Madonna, Rocco zurück zu beordern, der sich jedoch weigerte.

Berichten eines Magazins aus den Niederlanden zufolge hat Madonna seinerzeit sogar einen Privatdetektiv auf ihren Ex-Mann angesetzt. Dieser sollte der exzentrischen Sängerin Beweise dafür liefern, dass Guy Ritchie ein schlechter Vater sei und sich nicht um den gemeinsamen Sohn kümmern könne. Trotz des Privatdetektivs und des Rechtsstreits scheint der Kampf der Sängerin um ihr Kind verloren zu sein.

TV-Detektiv-Legende Tom Selleck von echtem Privatermittler überführt

Von einem richtigen Detektiv wurde der bekannte TV-Detektiv Tom Selleck alias Magnum auf frischer Tat erwischt, als er gerade verbotenerweise Wasser für seine Ranch abführte. Der private Ermittler hatte sich im Auftrag der kalifornischen Wasserbehörde an die Fersen des Stars geheftet. Laut Klageschrift soll ein auf Tom Selleck zugelassener Tankwagen seit 2013 unerlaubt mehr als ein Dutzend Mal große Mengen Wasser im von Dürre bedrohten Kalifornien abgepumpt haben, zuletzt noch im März 2015.

Auch der amerikanische Schauspieler Tom Cruise ist bekannt dafür, dass er gerne alles und jeden kontrolliert. Ein Journalist behauptete, im Jahre 2001 von Cruise überwacht worden zu sein. Angeblich habe der Schauspieler einen Privatdetektiv auf den Journalisten angesetzt, der sogar dessen Telefon überwacht habe. Hintergrund der Aktion war wohl die Behauptung des Journalisten, dass Tom Cruise homosexuell sei.

Die Legende unter den Privatdetektiven musste für 15 Jahre ins Gefängnis

Gefängniszaun
© Pixabay

Bei diesem Privatdetektiv handelte es sich wohl um die Legende unter den amerikanischen Privatermittlern, der jahrelang im Auftrag vieler Stars arbeitete: der berühmt-berüchtigte Detektiv Anthony Pellicano, dem man 2006 den Prozess machte. Das Aufgabenspektrum des Manns für alle Fälle umfasste Ermittlungen bei teuren Promi-Scheidungen, Kämpfen um Unterhaltszahlungen und nicht anerkannte Vaterschaften. In manchen Fällen wurde Pellicano auch einfach nur damit beauftragt, unliebsame Geschäftspartner einzuschüchtern.   

Zu den Kunden des verurteilten Privatdetektivs gehörten neben Tom Cruise weitere bekannte Weltstars wie John Travolta, Steven Seagal und Popstar Michael Jackson. Das Honorar des privaten Ermittlers lag nicht selten im sechsstelligen Bereich. Dabei beschränkte Pellicano seine Aktionen offensichtlich nicht nur auf die Lauschopfer, sondern zapfte gerne auch die Leitungen seiner Auftraggeber an.

Die Liste der prominenten Schauspieler, Sänger und Models, für die der Detektiv aktiv wurde, ist so exklusiv wie lang. Als eine britische Zeitung einmal den Schauspieler Kevin Costner mit einer sehr jungen Verehrerin in Verbindung brachte, verhinderte Pellicano, dass die US-Medien über die Affäre berichteten. Schauspielerin Farrah Fawcett, bekannt als Engel für Charlie und damit zumindest auf dem Bildschirm selbst TV-Detektivin, beauftragte Pellicano, einen aggressiven Geliebten auf Distanz zu halten.

Selbst als die bekannte Anwaltslegende Dennis Wasser während der Scheidung seines Klienten Tom Cruise 2001 Schützenhilfe brauchte, bat er Pellicanos „Investigative Agency“ um Unterstützung. Dass die anschließende Scheidung des amerikanischen Schauspielers von Nicole Kidman trotz Gerüchten um sexuelle Neuorientierung und Scientology zumindest nach außen zivilisiert ablief, ist wohl Pellicano zu verdanken.

Der Privatdetektiv scheint fast zwei Jahrzehnte lang bei fast jedem Skandal und jeder Scheidung in Hollywood abseits der Medienvertreter die Finger im Spiel gehabt zu haben. Der Ermittler mit italienischen Wurzeln genoss dabei den Ruf, die Probleme seiner ebenso berühmten wie vermögenden Klientel auf sizilianisch-zuverlässige Art zu lösen. Für besonders akute Fälle habe er angeblich sogar immer einen kompakten Baseballschläger im Kofferraum seines Wagens gehabt.

Deutsche Detekteien befassen sich eher mit Wirtschaftskriminalität

Auge-Schattierung-Kopf
© Pixabay

Auch in Deutschland gibt es über 1.000 registrierte Detekteien, wie zum Beispiel diese Detektei aus Berlin, die im Auftrag ihrer Kunden private Ermittlungen anstellen. Während Privatdetektive in den USA häufig Aufgaben übernehmen, die eigentlich der Polizei zustehen, beschäftigen sich die beim Ordnungsamt registrierten Detekteien der Bundesrepublik eher mit Wirtschaftskriminalität und der eifersuchtsbedingten Personenüberwachung.

Mit Kundschafterdiensten für eifersüchtige oder scheidungsstrittige Ehepaare erwirtschaften aktuellen Erhebungen zufolge rund zwei Drittel der deutschen Detektive einen Großteil ihres Einkommens. Wobei das Geschäft starken saisonalen Schwankungen unterworfen ist. In der Urlaubs- und Karnevalszeit ist die Nachfrage nach der Überwachung der Ehepartnerin oder des Ehepartners besonders hoch.

Wer eine Privatdetektiv zum Beispiel mit der Überwachung des Partners beauftragen will, sollte bei der Auswahl der Detektei darauf achten, dass diese ausgebildetes Personal mit der anerkannten Ausbildung zum geprüften Detektiv (ZAD) bzw. künftig zum ZAD geprüften Privatermittler (IHK) beschäftigen – seriöse Detekteien gibt es in nahezu allen deutschen Großstädten, wie Berlin, München oder Frankfurt. Auch ein TÜV-Zertifikat nach der weltweit gültigen und international anerkannten Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2008 ist ein sicheres Zeichen, einen seriösen Partner gefunden zu haben.