VornameMichael
NachnameKeaton
LandUSA
Alter67
Geburtstag09.09.1951
SternzeichenJungfrau
Geschlechtmännlich

Der Schauspieler mit dem Namen Michael Douglas war bei der "Screen Actors Guild" bereits vertreten. Deshalb änderte Michael John Douglas kurzerhand seinen Namen in Michael Keaton, ein Zeichen für seine Verehrung der Schauspielerkollegin Diane Keaton. Einen seiner ersten Auftritte hatte er an der Seite von James Belushi, einem großen Publikum wurde er aber in der Rolle des "Beetlejuice" in Tim Burtons gleichnamiger Horrorkomödie bekannt.

Michael Keaton wuchs in einer schottisch-irischen Familie als jüngstes von sieben Kindern auf. Vor seiner Karriere als Mime studierte er Theater- und Sprachwissenschaften, brach das Studium aber zugunsten der Schauspielerei ab. Er versuchte sich als Stand-Up Comedian, dann als Kameramann, doch erst ein Umzug nach Los Angeles brachte den erhofften Durchbruch. 1979 spielte Michael Keaton in der US-Comedyserie "Working Stiffs" neben James Belushi eine Hauptrolle und konnte dort sein komödiantisches Talent unter Beweis stellen. Es folgten Rollen in weiteren Filmkomödien, bevor er mit "Beetlejuice" 1988 einem breiten Publikum bekannt wurde.

Mit Tim Burton arbeitete Michael Keaton auch bei "Batman" 1989 zusammen und überzeugte trotz der anfänglichen Skepsis. Auch in der 1992 gedrehten Fortsetzung "Batmans Rückkehr" wurde Keaton für die Hauptrolle besetzt, in den weiteren Fortsetzungen war er jedoch nicht zu sehen. Dafür spielte er in zahlreichen Produktionen mit und wurde 2002 für seine schauspielerische Leistung in dem Kriegsdrama "Live aus Bagdad" für einen "Golden Globe" nominiert. Angeboten wurde ihm auch die Rolle des Jack Shephard in der Fernsehserie „Lost“, diese lehnte der Schauspieler aber aus persönlichen Gründen ab. Später war Michael Keaton in einer Folge der Serie "30 Rock" zu sehen.

Ein sagenhaftes Comeback schaffte er 2015 mit "Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)" - und seine Rolle im Film ist Michael Keatons Biographie nicht ganz unähnlich. In der schwarzen Komödie spielt er einen ehemaligen Superhelden-Darsteller, der sich durch eine Broadway-Rolle wieder ganz nach oben kämpfen möchte. Zumindest Michael Keaton ist das gelungen: Für seine Darbietung erhielt er eine Nominierung bei den Oscars 2015 in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller".

Keaton hat einen Sohn mit der Schauspielerin Caroline MacWilliams, mit der er von 1984 bis 1990 liiert war. Seine zahllosen Affären, unter anderem mit Michelle Pfeiffer, blieben hingegen im Steckbrief folgenlos.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV