VornameCharlie
NachnameChaplin
LandGroßbritannien
Alter101
Geburtstag16.04.1918
Geburtsort1889 in London
Todesdatum25.12.1977
TodesortVevey, Schweiz
SternzeichenWidder
Geschlechtmännlich
Haarfarbebraun

Biografie zu Charlie Chaplin

Charlie Chaplin wird als Sohn zweier Künstler geboren: Charlie Chaplin sr. und Hannah Harriet Chaplin arbeiten beide an den "Londoner Music Halls" unter anderem als Sänger und Entertainer. Als seine Eltern sich kurz nach seiner Geburt trennen, wächst Charlie Chaplin gemeinsam mit seinem älteren Bruder Sidney bei seiner Mutter auf. Da diese unter schwerwiegenden psychischen Problemen leidet, kann sie die beiden schon bald nicht mehr ernähren. Es folgen zahlreiche Aufenthalte in den Armenhäusern der Gegend genauso wie Abstecher ins Waisenhaus.

Charlie Chaplin lernt während seiner Kindheit das sozial schwache Milieu Londons nicht nur aus eigenen Erfahrungen kennen, sondern beobachtet dieses auch ganz genau. Schon mit 13 Jahren verlässt er endgültig die Schule und versucht sich als Laufbursche, Zeitungsjunge und Spielzeugmacher über Wasser zu halten. Nebenbei ist er immer wieder in verschiedenen Ensembles am Theater aktiv. Seine erste große Rolle erhält er im Jahr 1903, schon wenig später unterschreibt er zusammen mit seinem Bruder einen Vertrag bei Fred Karno und seiner Theatergruppe.

Das komische Pantomimenspiel wird zum Steckenpferd

Fred Karnos Theatergruppe ist auf das komische Pantomimenspiel spezialisiert und Charlie Chaplin fügt sich in die ihm angebotenen Rollen schnell ein. Er erhält seine ersten Zeitungskritiken, in denen er für sein komisches Talent gelobt wird. Erstmals setzt Chaplin nun gemeinsam mit dem Ensemble nach Amerika über und darf sich dort über große Erfolge freuen. Diese sind derart bemerkenswert, dass er ein Angebot als Filmschauspieler bekommt. Für ein Gehalt von 150 US-Dollar pro Woche unterzeichnet er einen Vertrag bei den Keystone Studios.

Weil er mit den Arbeitsbedingungen und seinen ersten Rollenangeboten beim Film nicht zufrieden ist, versucht Charlie Chaplin schnell sich neu zu erfinden. Er entwirft den Tramp für den er bis heute weltberühmt ist: Melone, zu kleine Jacke, zu große Schuhe und eine zu große Hose sind seine Markenzeichen. Da Charlie Chaplin beim Publikum gut ankommt, bietet sein Produzent ihm 1914 auch eine Tätigkeit als Regisseur an: Caught in the Rain wird Chaplins erste Regiearbeit und gleichzeitig einer der bis dahin erfolgreichsten Produktionen des Filmstudios. Kurze Zeit später wechselt er schließlich zu den Essanay Filmstudios und arbeitet dort mit einer eigenständigen Crew zusammen. Seine bis dato ausnahmslos durch Komik und Slapstick geprägten Filme werden jetzt mit romantischen und dramatischen Elementen angereichert.

Charlie Chaplin und United Artists

Charlie Chaplin erschafft im Laufe seines Lebens nicht nur zahlreiche herausragende Filme sowohl vor wie auch hinter der Kamera, sondern hinterlässt dem heutigen Hollywood ein Vermächtnis, das ungleich größer ist. Gemeinsam mit Kollegen ruft er im Jahr 1919 den Filmverleih United Artists ins Leben. Ziel ist es Monopolstellungen in der Filmbranche zu verhindern und den Künstlern mehr kreative Freiheit einzuräumen. Zu seinen berühmtesten Filmen gehören The Kid, Lichter der Großstadt, Moderne Zeiten und Der große Diktator.

Im Laufe seines Lebens wird Charlie Chaplin immer wieder kopiert, unter anderem auch von früheren Komiker-Kollegen wie Stan Laurel. Er wird mehrfach für den Oscar nominiert und erhält zweimal den Ehrenoscar, den später unter anderem auch Kirk Douglas und Donald Sutherland verliehen bekommen. Private Irrungen und Wirrungen sowie zahlreiche Skandale begleiten das filmische Multitalent sein ganzes Leben lang: Aus vier Ehen gehen insgesamt 11 Kinder hervor.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV