VornameHilary
NachnameDuff
LandUSA
Alter31
Geburtstag28.09.1987
GeburtsortHouston, Texas
SternzeichenWaage
Geschlechtweiblich
Haarfarbeblond

Biographie zu Hilary Duff 

Hilary Erhard Duff wird am 28. September 1987 in Houston, Texas geboren. Ihr Vater ist Robert Erhard Duff, Partner in einer Kette von Convenience-Shops, ihre Mutter ist die Managerin Susan Duff, die auch Hilary Duff managt. Hilary Duff hat eine ältere Schwester, die Sängerin und Schauspielerin Haylie Duff.

2007 lassen sich die Eltern allerdings scheiden. Hilary Duff fängt schon früh an, ihrer Karriere zu forcieren, im zarten Alter von sechs Jahren tanzt sie zum Beispiel beim Cecchetti-Ballett. Später steht Hilary Duff für verschiedene Fernseh-Werbespots vor der Kamera. Ihre erste Hauptrolle in einem Film kann Hilary Duff im Jahr 1998 ergattern. In dem Fantasy-Kinderfilm Casper trifft Wendy (mit Cathy Moriarty und George Hamilton) spielt Hilary Duff die kleine Hexe Wendy, die auf der Flucht vor einem Magier Freundschaft mit dem Geist Casper schließt.

Lizzie McGuire macht Hilary Duff zum Star

Anfang 2001 übernimmt Hilary Duff die Hauptrolle in der Teenager-Sitcom Lizzie McGuire (2001 bis 2004; mit Hallie Todd und Robert Carradine), die auf dem Disney-Channel ausgestrahlt wird. Hilary Duff spielt darin die 13-jährige Lizzie, die die alltäglichen Probleme des Erwachsen-Werdens durchmacht und in den beliebtesten Jungen der Schule verliebt ist, der von ihr jedoch nicht so recht Notiz nehmen will. Die erfolgreiche Serie macht Hilary Duff international bekannt. Als Abschluss der Serie wird der Film Popstar auf Umwegen (mit Jake Thomas und Adam Lamberg) gedreht. Der Soundtrack zum Film, auf dem Hilary Duff die Lieder Why not und What Dreams are Made Of singt, bringt ihr sogar eine Goldene Schallplatte ein.

Darüber hinaus spielt Hilary Duff 2002 die Hauptrolle in der Filmkomödie Soldat Kelly (mit Christy Carlson Romano und Gary Cole), in der sie die Schule einer Militärakademie besucht und Schwierigkeiten mit der Disziplin hat. Im Jahr 2003 ist Hilary Duff in dem amerikanisch-kanadischen Spionagefilm Agent Cody Banks (mit Frankie Muniz und Angie Harmon) zu sehen und spielt in der Filmkomödie Im Dutzend billiger (mit Bonnie Hunt und Ashton Kutcher) an der Seite von Steve Martin. 2004 folgen gleich zwei Hauptrollen für Hilary Duff. In der romantischen Familienkomödie A Cinderella Story (mit Jennifer Coolidge und Chad Michael Murray) spielt Hilary Duff die verwaiste Sam Montgomery, die bei ihrer Stief-Familie lebt und sich alles Mögliche einfallen lassen muss, um ihren Internet-Freund endlich auch in der Realität kennenlernen zu können.

In dem Drama Raise Your Voice - Lebe deinen Traum (mit Oliver James und David Keith) verkörpert Hilary Duff die junge Terri Fletcher, die Karriere als Sängerin machen will und dabei mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen hat. 2005 ist Hilary Duff neben Heather Locklear in der Komödie Der perfekte Mann (mit Chris Noth und Mike O'Malley) zu sehen. Die beiden spielen darin ein Mutter-Tochter-Gespann, in dem die Tochter ihrer Mutter einen heimlichen Verehrer vortäuscht, um einen Umzug zu vereiteln. Im gleichen Jahr spielt Hilary Duff auch noch in Im Dutzend billiger 2 - Zwei Väter drehen durch (mit Alyson Stoner und Forrest Landis) mit.

Hilary Duff etabliert sich auf der Kinoleinwand

2006 kommt die Jugendkomödie Material Girls (mit Philip Casnoff und Anjelica Huston) in die Kinos, für die Hilary Duff gemeinsam mit ihrer Schwester Haylie Duff vor der Kamera steht. Die Geschwister spielen zwei verwöhnte Erbinnen einer Kosmetiklinie, die lernen müssen, sich in der Welt zu behaupten. 2008 mimt Hilary Duff erneut eine Sängerin in der politischen Satire War Inc. - Sie bestellen Krieg: Wir liefern (mit John Cusack, Marisa Tomei und Ben Kingsley). Im Folgejahr ist Hilary Duff in dem Drama Greta in der Hauptrolle zu sehen, in dem die Probleme verschiedener Generationen thematisiert werden. Hilary Duff spielt darin die sarkastische und rebellische Teenagerin Greta, die in einem Notizbuch festhält, was sie vor ihrem Tod noch erleben möchte und mit welchen Methoden man sich das Leben nehmen kann. Ebenfalls 2009 erscheint auch das Comedy-Drama What Goes Up (mit Steve Coogan und Olivia Thirlby), in dem Hilary Duff eine narzisstische Verführerin darstellt. Außerdem ist Hilary Duff 2009 noch in der Gastrolle der Olivia Burke in der Jugendserie Gossip Girl (mit Blake Lively und Leighton Meester)zu sehen.

Anno 2010 folgt die romantische Komödie Businessplan zum Verlieben (mit Matt Dallas und Jaime Pressly), in der Hilary Duff als angehende Journalistin für das Cosmopolitan-Magazin eine Story über heiße Männer in Anzügen recherchieren soll. Zwei Jahre darauf spielt Hilary Duff in She Wants Me (2012; mit Josh Gad und Kristen Ruhlin) eine berühmte Schauspielerin, die sich für die Rolle in einem Streifen eines erfolglosen Filmemachers interessiert, die dieser eigentlich bereits seiner Freundin versprochen hatte, die ebenfalls Schauspielerin ist, und so die Beziehung des Paares ins Wanken bringt. 2013 bekommt Hilary Duff einen Gastauftritt in der zehnten Staffel der Kult-Sitcom Two and a Half Men (mit Ashton Kutcher, Jon Cryer und Angus T. Jones). Seit 2015 ist sie außerdem fester Bestandteil des Ensembles in der Sitcom Younger (mit Sutton Foster, Debi Mazar und Miriam Shor), die aufgrund ihres Erfolges bereits auf drei Staffeln aufgestockt wurde.

Hilary Duff verkaufte bereits 16 Millionen Platten

Neben ihrer Karriere als Schauspielerin ist Hilary Duff auch als Sängerin populär. 2002 bringt sie ein Weihnachtsalbum namens Santa Claus Lane heraus, danach erlebt sie mit ihrem zweiten Album Metamorphosis den musikalischen Durchbruch: die Scheibe verkauft sich über 5 Millionen Mal und wird dreifach mit Platin ausgezeichnet. Mit mehreren Singles und weiteren Alben sichert sie sich nicht nur zahlreiche Fans, sondern auch immer wieder führende Plätze in den Charts. Inzwischen schreibt sie auch selbst Songs mit. Bis heute konnte Hilary Duff über 16 Millionen Tonträger verkaufen.

Hilary Duff und ihre Beziehungen

Als Kind hat Hilary Duff einen Sprachfehler. Sie kann das "R" nicht aussprechen. Da dieses Problem beim Singen nicht auftritt, wird sie im Chor besonders gefördert, was unter anderem den Grundstein für ihre Karriere als Sängerin legt.

Und in der Liebe? Nun, von 2001 bis 2003 lebt Hilary Duff mit dem Popsänger Aaron Carter zusammen, von 2004 bis 2006 ist sie mit Joel Madden, dem Frontmann der Band „Good Charlotte“ liiert. 2007 beginnt Hilary Duff eine Beziehung mit dem ehemaligen kanadischen Eishockeyspieler Mike Comrie. Die beiden heiraten am 14. August 2010 in Santa Barbara (Kalifornien) und bekommen am 20. März 2012 einen gemeinsamen Sohn. Das Familienglück dauert jedoch nicht lang: Anfang 2014 geben Hilary Duff und Mike Comrie ihre Trennung bekannt, am 20. Februar 2015 reicht Hilary Duff die Scheidung ein.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV