Anzeige

Cryo-Maske: Mit Kälte der unreinen Haut den Kampf ansagen

  • Veröffentlicht: 07.02.2022
  • 18:03 Uhr
Article Image Media
© MStudioImages

Diese Maske sorgt für echte Abkühlung - und ist dazu noch als Anti-Aging-Mittel und als Pflegeprodukt geeignet. Die Rede ist von der Cryo-Maske, die einen wohltuenden Kälteeffekt nutzt, um eure Haut straffer und jünger aussehen zu lassen. Wir haben uns den Trend dahinter genauer angesehen: Was bringt die Anwendung genau und welche Arten von Masken gibt es? Ist die Cryo-Maske für jeden Hauttyp geeignet. Antworten auf diese und andere Fragen gibt es hier. 

Anzeige

Was ist eine Cryo-Maske?

Eine Cryo-Maske ist inspiriert von der Kryotherapie, einer Behandlung, die mit extremer Kälte (bis zu -120°C) arbeitet. "Cryo" kommt aus dem Griechischen und bedeutet "kalt". Die Maske arbeitet also über kühlende Effekte.

Neu ist dieses Prinzip nicht, denn man weiß schon seit Jahrhunderten um die positiven Auswirkungen von Kälte-Anwendungen für Haut, Körper und Immunsystem. Oder warum glaubt ihr, stürzt man sich in Skandinavien nach einem herrlich heißen Saunaaufguss erstmal in kaltes Seewasser oder in den Schnee? Auch der Einsatz von Eiswürfeln im Gesicht ist – zumindest unter Make-up-Profis – bekannt, um der Gesichtshaut und dem Teint kurzfristig einen hübschen Frischekick zu verpassen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

Wofür ist eine Cryo-Maske gut?

Eine Cryo-Maske eignet sich vor allem, wenn ihr einen fahlen Teint habt oder bei euch hin und wieder Schwellungen im Gesicht auftreten. Durch die Kälte soll zudem die Kollagen- und Elastin-Produktion angeregt und somit kleine Fältchen gemindert werden. Eine kühlende Gesichtsmaske eignet sich also auch hervorragend als Anti-Aging-Mittel. Die Cryo-Maske mindert außerdem Schwellungen, Rötungen, Entzündungen und Augenringe, kann die Poren verkleinern und Unreinheiten mit der Zeit reduzieren. Zurück bleiben ein strahlender, frischer Teint sowie eine geliftete Gesichtshaut. Kling toll, oder?

Was kann eine Cryo-Maske?

Eine Cryo-Maske wirkt sich bei regelmäßiger Anwendung positiv auf das Hautbild aus. Sie macht die Haut nach und nach straffer, glatter und lässt sie frischer sowie gesünder aussehen. Der Teint strahlt bereits nach der ersten Anwendung. Etwas, das wir uns am liebsten jeden Morgen gönnen würden, oder? Eine Cryo-Maske könnt ihr zudem wunderbar vor dem Auftragen von Make-up nutzen. So wird das Finish noch frischer.

Eine Maske, die sprichwörtlich für Abkühlung sorgt! Ob kühlende Creme oder wiederverwendbare Gesichtsmaske aus Gel – hier findet ihr die Fakten zu Cryo-Masken.
Eine Maske, die sprichwörtlich für Abkühlung sorgt! Ob kühlende Creme oder wiederverwendbare Gesichtsmaske aus Gel – hier findet ihr die Fakten zu Cryo-Masken.© PeopleImages
Anzeige

Welche Arten von Cryo-Masken gibt es?

Einige Cryo-Masken sind aus Silikon bzw. wiederverwendbaren Materialien gefertigt, diese könnt ihr problemlos mehrfach anwenden. Auch klassische Gel-Gesichtsmasken sind für die Anwendung gut. Andere bestehen rein aus einer kühlenden Creme, die ihr direkt auf das Gesicht auftragt. Probiert einfach mal aus, welche Art der Beauty-Maske euch besser gefällt. Die Gesichtsmasken gibt es zum Beispiel von Charlotte Tilbury, Lancôme oder Dr. Jart.

Wie wendet man eine Cryo-Maske an?

Die Anwendung einer Cryo-Maske ist kein Hexenwerk. Sprich: Sie ist super einfach. Kleiner Tipp, um den kühlenden Effekt noch zu verstärken: Ihr könnt die Cryo-Maske rund 30 Minuten vor Gebrauch in den Kühlschrank oder das Gefrierfach legen, um den Effekt zu verstärken. Lest euch aber am besten auf der Packung durch, ob eure gekaufte Cryo-Maske das auch wirklich verträgt. Also ob ihr sie nur kühlen oder kurz einfrieren lassen solltet. Dann vor der Anwendung noch das Gesicht reinigen und schon kann's los gehen.

Strahlend frischer Teint nach einem Besuch beim Kosmetiker – wir verraten euch die Methoden an Cryo-Masken, die sich ganz bequem zuhause anwenden lassen.
Strahlend frischer Teint nach einem Besuch beim Kosmetiker – wir verraten euch die Methoden an Cryo-Masken, die sich ganz bequem zuhause anwenden lassen.© andresr
Anzeige

Eignet sich eine Cryo-Maske für jede Art von Haut?

Im Grunde könnt ihr mit einer sanften Cryo-Anwendung im Gesicht nichts falsch machen. Leidet ihr allerdings unter Rosacea oder ist eure Haut von der Kategorie "superempfindlich", tastet euch lieber langsam ran und beobachtet, wie eure Haut auf die Kälte reagiert. Bei Rosacea kann es zum Beispiel sein, dass die Haut nach der Anwendung erstmal aufflammt. Vielleicht legt ihr die Maske bei der ersten Anwendung auch besser nur in den Kühl- und nicht den Gefrierschrank.

Pro-Tipp bei der Anwendung mit einer Silikon- oder Rubber-Cryo-Maske: Tragt, bevor ihr die Maske auf dem Gesicht anbringt, noch ein feuchtigkeitsspendendes Serum auf. Über den Frischekick freut sich eure Haut besonders.

Wo kann man Cryo-Masken kaufen?

Cryo-Masken gibt es zum Beispiel in der Kosmetik-Abteilung der Apotheke, bei Douglas oder ganz einfach im Internet.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Cryo Masken: Die besten Produkte

Die Cryo-Maske von Charlotte Tilbury arbeitet neben der Kälte-Therapie noch über Akupressur im Gesicht. Sie besteht aus hautverträglichem Silikon mit Gelperlen, die Kinn, Kieferpartie, Stirn, Wangenknochen und Nasolabialfalte kühlen. Außerdem sind fünf Metallperlen eingearbeitet, die ebenfalls kühlen, zusätzlich aber noch Druck auf fünf Akupressur-Punkte über den Brauen ausüben. Das soll Verspannungen lösen. Die Maske könnt ihr durch ein Band am Hinterkopf fixieren, damit sie nicht verrutscht. Das große Plus ist: Ihr könnt sie mehrfach wiederverwenden und, um sie sauber zu halten, auch auswaschen.

Die "Sorbet Cryo-Mask" von Lancôme besteht aus einer kühlenden und glättenden Creme. Sie enthält u.a. Rosenwasser, Mädesüß-Extrakt und Salicylsäure. Sie peelt die Haut sanft, verfeinert die Poren, wirkt hautberuhigend, straffend und verbessert so die Hautstruktur. Die Creme wird in einer dicken Schicht auf die gereinigte, getrocknete Haut aufgetragen und soll dann einfach einwirken. Das Einmassieren ist nicht nur nicht notwendig, sondern sogar eher kontraproduktiv, da ihr durch die Massage Wärme erzeugen würdet.

Die "Cryo Rubber Mask" von Dr. Jart besteht aus einem Hydratationsset aus Maske und Hyaluronsäure-Ampulle. Die Gummimaske wirkt zu 85 Prozent kühlend und wurde mit Seetangextrakt angereichert, was die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Fazit zur Cryo-Maske

Eine Cryo-Maske ist eine tolle Sache, wenn ihr eurem Gesicht ein Frische-Update verpassen sowie kleine Fältchen behandeln wollt. Erste Effekte zeigen sich oft kurz nach der Anwendung. Um Falten aber wirklich an den Kragen zu gehen, sind weitere Beauty-Produkte (wie zum Beispiel solche mit Hyaluron oder Kollagen) zu empfehlen.

Mehr News
Snaker
News

Sneaker-Trends 2024: Die schönsten Modelle für entspannte Sommer-Looks

  • 20.06.2024
  • 10:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group