Anzeige
Heuschnupfen & Co.

Make-up trotz Allergie: Rote Nase und geschwollene Augen wegschminken

  • Aktualisiert: 08.02.2024
  • 11:50 Uhr
  • Regine Wagner
Die sommerlichen Temperaturen lassen die Blumen sprießen und die Nase laufen - hier findet ihr Make-up-Tipps für Allergiker:innen.
Die sommerlichen Temperaturen lassen die Blumen sprießen und die Nase laufen - hier findet ihr Make-up-Tipps für Allergiker:innen.© Kateryna Artsybasheva

Die Tage werden länger und wärmer, und die Natur scheint zu explodieren: Was den meisten ein Lächeln ins Gesicht zaubert, sorgt bei Allergiker:innen für Dauerniesen und rote Augen. Pollen & Co. machen ihnen das Leben schwer. Damit die Nase nicht auf den ersten Blick nach Heuschnupfen aussieht, haben wir die besten Make-up-Tipps für Allergiker:innen gesammelt.

Anzeige

Make-up für Allergiker:innen bei Heuschnupfen & Co.

Niesattacken, geschwollene Augen und eine gerötete Nase gehören im Frühjahr zum Alltag von Allergiker:innen. Zu den typischen optischen Heuschnupfen-Symptomen gesellen sich häufig noch Halsschmerzen, Husten und Müdigkeit, die erst zum Ende der Pollenzeit wieder verschwinden. Während die meisten Menschen das Frühjahr mit ausgiebigen Spaziergängen in der Natur begrüßen, bleiben die Allergiker:innen lieber Zuhause und warten auf nachlassenden Pollenflug. Zum einen fühlen sie sich matt und krank, und was viele als noch viel schlimmer empfinden: Sie sehen auch so aus. Gerötete Augen und Nase, verlaufene Wimperntusche und geschwollene Konturen verraten auf den ersten Blick das Allergie-Gesicht. Doch wenigstens da können wir euch helfen: Wir verraten euch, wie ihr die sichtbaren Spuren von Heuschnupfen und Pollenallergie einfach wegschminkt.

Anzeige
Anzeige

Augen-Make-up und Lidschatten für Allergiker:innen bei tränenden Augen

Der Gedanke an tränende, gerötete Augen und verschmierte Wimperntusche sollte euch nicht vom Schminken der Augen abhalten. Denn mit wasserfester Wimperntusche und Creme-Lidschatten bleibt das Augen-Make-up da, wo es hingehört - auch bei tränenden Augen. Lidschattenstifte eignen sich super für Allergiker, oder ihr tragt einen Primer unter den Puderlidschatten auf. Verzichtet auf rötliche oder violette Farben, sie betonen die Rötungen der Augen. Setzt stattdessen auf sanfte Brauntöne.

Es ist Frühling und die Nase läuft! Achtet besonders jetzt auf eine ausreichende Gesichtspflege und lernt unsere Make-up Tipps kennen.
Es ist Frühling und die Nase läuft! Achtet besonders jetzt auf eine ausreichende Gesichtspflege und lernt unsere Make-up Tipps kennen. © PeopleImages

Make-up-Tipps für Allergiker:innen bei geschwollenen Augen

Kühlen sorgt bei geschwollenen Augen dafür, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen und die Schwellung abklingt. Eiswürfel, gekühlte Löffel, Augenpads oder Gurkenscheiben eignen sich besonders gut zum Kühlen. Auch Gua Sha oder Jade Roller können helfen: Das Rollen regt die Durchblutung an und lässt die Schwellung abklingen. Ein weiteres Hausmittel gegen geschwollene Augen sind Aufgussbeutel mit schwarzem Tee: Erst wie gewohnt im heißen Wasser ziehen und gut abkühlen lassen. Erst dann auf die geschwollenen Augen legen. Abschließend kommt auch Concealer zum Einsatz. Damit kaschiert ihr verbleibende Rötungen und euer Blick wirkt wacher.

Anzeige
Smiling woman looking for skin care products at cosmetic store.
News

Schadstoff im Urin entdeckt

Weichmacher in Kosmetik: Das musst du über die schädlichen Phthalate wissen

In zahlreichen Urinproben wurden schädliche Phthalate entdeckt. Nach ersten Hinweisen könnte der Ursprung in der Kosmetikindustrie liegen. Warum sind Weichmacher gefährlich und wie kommen sie in Kosmetika? Das erfährst du hier.

  • 26.02.2024
  • 17:30 Uhr

Make-up bei einer Allergie - die rote Nase wegschminken

Die permanent laufende Nase ist nicht nur nervig, sondern verleiht ihr auch einen leuchtenden Rotton. Mit einem grünen Concealer lassen sich diese Rötungen abmildern, denn grün neutralisiert rote Hautbereiche. Tragt den grünen Concealer dünn auf den geröteten Bereich um die Nase herum auf, verblendet sorgfältig und vereinheitlicht den Teint mit einer Foundation.

Anzeige

Make-up-Tipps bei einem geschwollenen Gesicht

Nicht nur die Augen sind geschwollen, häufig ist bei einer Allergie das ganze Gesicht in Mitleidenschaft gezogen. Ein leichtes Contouring bringt es jedoch schnell wieder in Form. Mit ein wenig Rouge oder Bronzer lassen sich Akzente unterhalb der Wangenknochen, entlang der Schläfen oder der Kinnlinie setzen und euer Gesicht erhält seine gewohnten Konturen zurück.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Stark deckendes Make-up für Allergiker:innen

Mit einem stark deckenden Make-up lassen sich Rötungen effektiv abdecken, dazu eignen sich etwa Camouflage-Produkte, die mit bis zu 55 Prozent Pigmentanteil sehr stark decken. Etwas leichter liegen Mineral Make-ups auf der Haut, die besonders verträglich sind und in der Deckkraft gut variiert werden können.

Anzeige

Make-up-Tipps für Allergiker:innen - regelmäßig und sanft reinigen

Das abendliche Abschminken ist jetzt besonders wichtig, um Schmutz, Make-up-Reste und Pollen zu entfernen. Verwendet sanfte Reinigungsprodukte, die die Haut gründlich reinigen, ohne sie zusätzliche zu reizen. Für den Augenbereich eignen sich spezielle Augen-Make-up-Entferner auf Ölbasis, diese sind schonender als Schaumreiniger. Anschließend hilft eine beruhigende Creme, um die Haut zu entspannen. Nach einem Spaziergang im Freien lassen sich Pollen auf der Haut mit einem Mikrofasertuch entfernen, es zieht den Blütenstaub an und entfernen ihn ohne chemische Zusätze.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Die Allergie mit Antihistaminika bekämpfen

Heuschnupfen, eine Tierhaar- oder Stauballergie könnt ihr gezielt mit Medikamenten behandeln, dazu werden Antihistaminika eingesetzt, die die allergischen Reaktionen lindern. Antihistaminika hemmen das körpereigene Hormon Histamin, das für die Beschwerden verantwortlich ist, sind jedoch nicht frei von Nebenwirkungen. Sprecht mit eurer Ärztin oder eurem Arzt über die Vor- und Nachteile einer Behandlung mit Antihistaminika.

Schminke für Allergiker:innen

Für Allergiker:innen gilt grundsätzlich: Vorsicht bei der Auswahl von Make-up-Produkten. Viele Produkte verstopfen die Poren, reizen die Haut und haben Rötungen und Juckreiz zur Folge. Kauft euer Make-up lieber nicht in der Drogerie, sondern lasst euch in einem guten Kosmetikstudio beraten. Lasst eine Hautanalyse erstellen, und klärt, welche Produkte für euch geeignet sind. Das sind in der Regel Produkte, die wenig Zusatzstoffe enthalten. Denn gerade die sind es, die eine Kontaktallergie auslösen können, die eure Haut reizen und für Unverträglichkeiten sorgen. Dafür müsst ihr zwar etwas mehr Geld investieren, habt aber weniger mit allergischen Hautreaktionen zu kämpfen.

Mehr Tipps & Tricks fürs Make-up
Latin beautiful woman using cotton pads for cleaning face
News

Perfekte Haut: Puderfoundations sind der Beauty-Trick für einen Topmodel-Glow

  • 30.05.2024
  • 16:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group