Anzeige
Deine haare werden nicht genug bekommen

Trend Naturhaarbürste: Darum ist sie so gut für unsere Haare

  • Aktualisiert: 27.10.2022
  • 17:08 Uhr
Article Image Media
© Brian

Wer wünscht sich nicht auch starke und glänzende Haare wie die Models aus der Shampoo-Werbung? Naturhaarbürsten versprechen genau das: stärkeres und gesünderes Haar! Außerdem sind sie super geeignet für alle, die beim Styling ihrer Haare umweltbewusst handeln möchten. Wir zeigen euch, was wirklich hinter dem Produkt steckt, um das aktuell ein totaler Hype tobt.

Anzeige

Was sind Naturhaarbürsten?

Wie der Name schon sagt, besteht eine Naturhaarbürste aus Naturmaterialien wie Wildschweinborsten, Ziegenhaaren, Bambus, Holz oder Nylon. Sie sollen die Haare besser pflegen als gewöhnliche Haarbürsten, das Haarwachstum fördern und gut für die Umwelt sein. Ihr überlegt euch eine Naturhaarbürste zuzulegen? Wir zeigen euch ihre Vor- und Nachteile!

Eine Bürste – abgestimmt auf eure Haare und die Kopfhaut – ja, die gibt es! Wir stellen euch verschiedene Haarbürsten vor.
Eine Bürste – abgestimmt auf eure Haare und die Kopfhaut – ja, die gibt es! Wir stellen euch verschiedene Haarbürsten vor.© Polina Lebed
Anzeige
Anzeige

Vorteile von Naturhaarbürsten

  • Eine Bürste mit Naturborsten hilft dabei, eure Kopfhaut sanft zu massieren und ein gesundes Haarwachstum zu fördern. Bei regelmäßiger Anwendung sorgen die Naturborsten dafür, dass die fettproduzierenden Drüsen der Kopfhaut frei liegen und nicht verstopfen.
  • Durch Naturhaarbürsten normalisiert sich auch die Sebum-Produktion. Sebum ist ein öliges Sekret, das von Talgdrüsen produziert wird. So könnt ihr euch die ein oder andere Haarwäsche einsparen beziehungsweise hinauszögern. Das spart ihr nicht nur jede Menge Zeit, sondern auch Geld, weil ihr weniger Shampoo benötigt.
  • Die Naturhaarbürste verteilt die natürlichen Haar-Öle gleichmäßig vom Haaransatz bis zu den Spitzen. Dies bietet mehr Schutz für euer gesamtes Haar und bekämpft vorherige Schäden, wodurch der Haarglanz wiederhergestellt wird.
  • Naturhaarbürsten sind besser für die Umwelt: Im Gegensatz zu Bürsten aus Plastik und Metall sind Naturvarianten ganz klar nachhaltiger. Außerdem haben die Borsten der Naturhaarbürsten eine leicht schuppige, raue Struktur und ähneln damit der Struktur von menschlichem Haar. Dadurch haften sowohl Schmutzpartikel als auch Rückstände von Haarpflegemitteln gut an ihnen.
  • Naturhaarbürsten wirken antistatisch, das heißt, dass eure Haare vom Bürsten nicht so schnell elektrisiert werden. So bleibt eure Frisur viel besser in Form!
  • An den Naturhaarborsten bleiben Schmutzpartikel und Haarfett gut haften, wodurch eine regelmäßige Reinigung der Naturprodukte nicht notwendig ist.

Nachteile von Naturhaarbürsten

Einige Menschen zweifeln aus Tierschutzgründen an den Naturhaarbürsten, denn über die Haltung der Tiere, ihrer Herkunft und die genaue Gewinnung der Wildschweinborsten oder Ziegenhaare informieren sich viele Herstellerunternehmen meist nur schlecht.

Dafür gibt es aber Lösungen: Informiert euch vorher gut darüber, wie viel Wert die Herstellerfirma auf den Tierschutz legt und kauft lieber von Unternehmen, die die Tierhaare nicht aus dem asiatischen Raum importieren lassen. Schließlich herrschen in dortigen Regionen oftmals nur schwache Tierschutzgesetze. Auf der sicheren Seite seid ihr auf jeden Fall, wenn ihr zu veganen Naturhaarbürsten greift, die zum Beispiel aus Bambus-Borsten bestehen.

Anzeige

Wildschweinborstenbürste - Der Alleskönner unter den Naturhaarbürsten? 

Eine Wildschweinborstenbürste wird genau daraus gemacht – Wildschweinborsten. Die Borsten sind sowohl strapazierfähig als auch biegsam, sodass sie lange halten, ohne große Abnutzungserscheinungen zu zeigen. Diese Art von Naturborsten eignet sich hervorragend, um beim Bürsten der Haare Spannung zu erzeugen. Wildschweinborsten sind darüber hinaus weich und sanft, was bedeutet, dass die Haarsträhnen nicht reißen oder splittern. Wildschweinhaar hat eine ähnliche Struktur wie menschliches Haar und enthält das gleiche Protein Keratin.

Kein Fan von echten Wildschweinborsten? Keine Sorge, nicht alle Wildschweinborstenbürsten bestehen zu 100 Prozent aus Naturborsten. Einige verfügen über eine Mischung aus natürlichen und synthetischen Borsten, während andere vollständig vegan sind.

Tierfreunde und Veganer aufgepasst: Nicht alle Wildschweinborstenbürsten bestehen zu 100 Prozent aus Naturborsten. Welche Alternativen es gibt, lest ihr hier.
Tierfreunde und Veganer aufgepasst: Nicht alle Wildschweinborstenbürsten bestehen zu 100 Prozent aus Naturborsten. Welche Alternativen es gibt, lest ihr hier.© Jasmina007

Was sind Nylonborstenbürsten?

Nylon ist synthetisches Kunststoffmaterial, das aus Polyamiden besteht. Es hat ein hohes Molekulargewicht und wird üblicherweise, aber nicht immer, als Faser hergestellt. Nylon-Haarbürsten können durch jede Haarstruktur eindringen und gleiten.

Die meisten Nylonborsten haben einen gewissen Flexibilitätsbereich, sodass die Borsten bei einer Verwicklung im Haar nachgeben. Das wiederum hat zur Folge, dass die Bürste über die Verwicklung gleiten kann. Da Nylonborsten aus Kunststoff bestehen, neigen sie leider dazu, weich zu werden und bei zu viel Hitze eines Haartrockners sogar zu schmelzen.

Synthetisch und leicht gleitend durch jede Haarstruktur – Nylonborstenbürsten sind eine perfekte Alternative, wenn ihr auf echte Wildschweinborsten verzichten möchtet.
Synthetisch und leicht gleitend durch jede Haarstruktur – Nylonborstenbürsten sind eine perfekte Alternative, wenn ihr auf echte Wildschweinborsten verzichten möchtet.© Iuliia Pilipeichenko
Anzeige

Welche Naturhaarbürste für euren Haartyp?

Je nach Haartyp benötigen eure Haare auch unterschiedliche Pflege. Ob dickes Haar, feines oder beschädigtes Haar, lockiges Haar oder glattes Haar - wir zeigen euch, welche Naturhaarbürste sich ganz nach den Bedürfnissen eures Haartyps richtet.

Das perfekte Match für eure Haare: In unserem Beauty-Artikel verraten wir euch die Features von Naturhaarbürsten. Findet heraus, welche Bürste zu eurer Haarstruktur passt!
Das perfekte Match für eure Haare: In unserem Beauty-Artikel verraten wir euch die Features von Naturhaarbürsten. Findet heraus, welche Bürste zu eurer Haarstruktur passt!© aniecbros

Die perfekte Naturhaarbürste für dickes Haar - Die gemischte Naturhaarbürste

Mittleres bis dickes Haar kann von einer Mischung aus Nylon- und Wildschweinborsten profitieren. Bürsten mit gemischten Borsten sind wirklich das Beste aus beiden Welten. Die Nylonborsten, die aus einem Büschel Naturborsten herausragen, entwirren das Haar, während die Wildschweinborsten die natürlichen Öle Ihres Haares verteilen und die Schuppenschicht glätten – perfekt für die Schaffung und Erhaltung gesunder Haare.

Ein Büschel Naturborsten gepaart mit künstlichen Bürstenborsten aus Nylon – diese Paarung verspricht gesundes Haar!
Ein Büschel Naturborsten gepaart mit künstlichen Bürstenborsten aus Nylon – diese Paarung verspricht gesundes Haar!© Sviatlana Barchan
Anzeige

Die perfekte Naturhaarbürste für feines oder beschädigtes Haar - Die weiche Wildschweinborstenbürste

Wildschweinborstenbürsten eignen sich auch hervorragend für Menschen mit empfindlichem Haar. Ihr solltet jedoch sicherstellen, dass ihr eine Bürste mit extra weichen Borsten wählt. Diese Art von Bürste soll die Kopfhaut stimulieren und die Durchblutung der Haarfollikel erhöhen, was ideal für Haare ist, die ein wenig Pflege benötigen.

Ihr habt feines oder gar beschädigtes Haar? Dann solltet ihr auf weiche Naturhaarbürsten zurückgreifen!
Ihr habt feines oder gar beschädigtes Haar? Dann solltet ihr auf weiche Naturhaarbürsten zurückgreifen!© Sergey Sidorov

Die perfekte Naturhaarbürste für sehr dickes Haar - Die Nylon-Naturhaarbürste

Die flexiblen Wildschweinborsten können eine wirklich dicke Mähne nicht immer zähmen. Um besonders dickes Haar zu durchdringen, solltet ihr eine Nylonbürste verwenden. Nylonborsten funktionieren ähnlich wie ihre natürlichen Schwestern, aber sie sind steifer und bieten mehr Kontrolle.

Die perfekte Naturhaarbürste für lockiges Haar - Die Naturhaarbürste aus Holz

Es ist an der Zeit, die Vorstellung aufzugeben, dass lockiges Haar nicht gebürstet werden kann. Locken stellen ihre eigenen, ganz besonderen Herausforderungen dar, aber mit den richtigen Werkzeugen könnt ihr sie alle bewältigen. Um die Locken in Top-Form zu halten, solltet ihr nach einer Haarbürste mit weit auseinanderliegenden Holzstiften suchen. Holzbürsten schonen trockenes und sprödes Haar, trennen die Locken nicht und erzeugen niemals den allzu bekannten Feind von lockigem Haar: statische Aufladung.

Bändigt eure Mähne mit Naturhaarbürsten aus Holz! Diese eignen sich vor allem für trockenes, sprödes und dickes Haar.
Bändigt eure Mähne mit Naturhaarbürsten aus Holz! Diese eignen sich vor allem für trockenes, sprödes und dickes Haar.© PeopleImages

Die perfekte Naturhaarbürste für dünnes oder glattes Haar - Die pure Wildschweinborstenbürste

Feines, glattes Haar mag mit jeder gewöhnlichen Bürste leicht zu pflegen und zu stylen sein, aber Wildschweinborstenbürsten sind wirklich der Goldstandard für polierte Strähnen. Sie entfernen tatsächlich Schmutz, Staub und Ablagerungen, während sie die natürlichen Öle der Kopfhaut von der Wurzel bis zur Spitze neu verteilen. Betrachtet dieses sanfte, effektive Pflegemittel als letzte Zutat im Rezept für einen perfekten Haartag.

Von Wildschweinborstenbürste bis zu Nylonbürsten – in unserem Beauty-Artikel verraten wir euch die Unterschiede einzelner Haarbürsten.
Von Wildschweinborstenbürste bis zu Nylonbürsten – in unserem Beauty-Artikel verraten wir euch die Unterschiede einzelner Haarbürsten.© miljko
Mehr zu Naturkosmetik:
Sustainable Perfumes
Artikel

Sustainable Perfumes: Kennst du schon diesen nachhaltigen Duft-Trend 2024?

  • 26.02.2024
  • 16:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group