Anzeige

Skin Tints: Ein wahr gewordener Beauty-Traum oder zu schön, um wahr zu sein?

  • Aktualisiert: 06.04.2023
  • 14:45 Uhr
Article Image Media
© PeopleImages

2022 ist das Jahr der Glazed Donut Skin, der dewy Make-up-Looks und der Skin Tints. Sie alle bestimmen die Beauty-Trend-Agenda, die besagt: natürlich, glatt, makellos und strahlend. Natürlich und makellos? Ein Widerspruch? In den meisten Fällen ja, aber genau hier kommt der große Auftritt der Skin Tints. Sie sollen den Teint und Unebenheiten ausgleichen und die Haut mit cleveren Wirkstoff-Formeln zum Strahlen bringen. Ein wahrgewordener Beauty-Traum oder zu schön, um wahr zu sein? Wir haben geschaut, was hinter dem Trendprodukt steckt, und beantworten alle wichtigen Fragen.

Anzeige

Warum brauchen wir jetzt Skin Tints?

Müssten wir einen großen Sommer-Beauty-Trend für 2022 benennen, dann wäre es wohl glowy dewy Naked Skin. Das ist erstmal nichts Ungewöhnliches und auch nichts Neues. Während der Sommermonate hatte die gute alte Foundation, auch schon in den letzten Jahren, öfter mal frei bekommen. Aber dieses Jahr waren Beauty-Fans, Stars bis Stylisten:innen und Influencer:innen bis Creator:innen regelrecht besessen von einem natürlich strahlenden, prallen, vor Feuchtigkeit strotzendem, glowy Teint. Und der Trend hält sich sogar über den Sommer hinaus, wir sprechen also längst nicht mehr von einem heißen Sommer-Look, sondern vielleicht sogar von DEM Trend des Jahres. Und um dem Bare Skin Trend gerecht zu werden, brauchen wir jetzt Produkte, die genau diesen Effekt für uns erzeugen. Hier kommen Skin Tints ins Spiel. Sie sollen den Teint möglichst natürlich wirken lassen, die Haut mit cleveren Wirkstoff-Formeln zum Strahlen bringen und dabei aber auch kleine Unebenheiten ausgleichen. Für alle, die eine hohe Deckkraft bevorzugen, werden wohl nicht große Fans von dem Produkt. Aknenarben, Pickel, starke Rötungen und Pigmentflecken können sie nicht abdecken. Stattdessen liegen sie, wie der Hauch eines Filters auf dem Gesicht und machen die Haut etwas glatter, die Poren etwas feiner und die Hautfarbe etwas ebenmäßiger. Skin Tints sollen also vortäuschen, wir würden gar kein Make-up auf der Haut tragen und unser Teint wäre einfach ganz natürlich makellos. Aber wie machen sie das eigentlich?

Strahlender Teint mit Lichteffekten? Ganz einfach mit Strobing. Wir verraten euch, wie ihr die Make-up-Technik für den perfekten Glow bekommt.

Skin Tints – was steckt dahinter? Wir haben die Produkt-Favoriten aus der Beauty-Redaktion für euch zusammengestellt.
Skin Tints – was steckt dahinter? Wir haben die Produkt-Favoriten aus der Beauty-Redaktion für euch zusammengestellt.© zGel
Anzeige
Anzeige

Was sind Skin Tints überhaupt und wie funktionieren sie?

Skin Tints sind die superleichte Alternative zu herkömmlichen Foundations und sind noch leichter als BB-Cremes oder CC-Cremes und getönte Feuchtigkeitscremes. Sie sind (je nach Brand) mit unterschiedlichen pflegenden Wirkstoffen angereichert und haben manchmal sogar einen Lichtschutzfaktor. Gleichzeitig soll die leichte Textur der Skin Tints die Poren schonen und ein ebenmäßiges und natürlich strahlendes Hautbild hinterlassen – das Auftragen dauert nur wenige Sekunden. Das Entscheidende daran? Alle Produkte sollen eine aufbaubare Deckkraft haben, sodass man je nach Bedarf mal mehr, mal weniger Tönung nutzen kann.

Hautfreundlich? Schnell und einfach in der Anwendung? Individuell anpassbar? Klingt für uns nach unserem zukünftigen Lieblingsprodukt! Aber irgendwie kommt uns das auch bekannt vor…

Skin Tints und Tinted Moisturizern – beide Beauty-Produkte versprechen einen strahlend schönen Teint auf der Haut. Aber worin unterscheiden sich die Produkte?
Skin Tints und Tinted Moisturizern – beide Beauty-Produkte versprechen einen strahlend schönen Teint auf der Haut. Aber worin unterscheiden sich die Produkte?© stock colors

Was ist der Unterschied zwischen Skin Tints und Tinted Moisturizern?

Sowohl getönte Feuchtigkeitscremes als auch Skin Tints sollen uns einen taufrischen Teint verleihen. Beide setzen auf wenig Deckkraft, ein möglichst natürliches Finish und dafür extraviel Glow. Beide fühlen sich leicht auf der Haut an und lassen sich schnell und unkompliziert auftragen. Trotzdem sind sie nicht das gleiche Produkt: Skin Tints und Tinted Moisturizer sind Geschwister, keine Zwillinge.

Getönte Feuchtigkeitscremes (engl. Tinted Moisturizer) versorgen die Haut, wie der Name schon sagt, mit Feuchtigkeit. Skin Tints müssen dies nicht zwangsläufig tun. Es lohnt sich also beim Shoppen genauer hinzuschauen und schließlich ein Produkt zu wählen, das den eigenen Hautbedürfnissen gerecht wird. So gibt es Skin Tints, die feuchtigkeitsspendend sind, andere mit besonders potenten Anti-Aging-Wirkstoffen und Antioxidantien, solche, die die Hautbarriere stärken, welche für ölige und andere für sensible Haut. Wir haben uns die Top Skin Tints auf dem Markt angeschaut und uns für euch einen Überblick verschafft.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Die besten Skin Tints zum Nachshoppen

  • Der Ilia Super Serum Skin Tint SPF 40 ist, wie man schon vermuten mag, ein Hybrid aus Serum und Skin Tint. Das heißt, konzentrierte Wirkstoffe wie Hyaluronsäure, Niacinamid und Squalan pflegen die Haut, während sie gleichzeitig leicht getönt und ausgeglichen wird. Da sie außerdem frei von Ölen und Duftstoffen ist, eignet sich die Tönung wunderbar für empfindliche Haut. Extrapunkte gibt's für den hohen Lichtschutzfaktor.
  • Der Morphe2 M2 Hint Hint Skin Tint ist wasser- und schweißresistent, färbt nicht ab und hält ganze 16 Stunden lang. Außerdem ist er in 20 verschiedenen Tönungen erhältlich.
  • Die atmungsaktive, hauchzarte Textur des Glossier Perfecting Skin Tint legt sich wie ein Weichzeichner über das Gesicht, mit einem Hauch von porenverfeinerndem Puder und einem Hauch von Farbe. Oder wie Glossier sagen würde: More Skin, less Make-up.
  • Der Kevyn Aucoin Stripped Nude Skin Tint lässt sich bei Bedarf in mehreren Schichten zu mehr Deckkraft aufbauen, fühlt sich dabei aber immer noch herrlich leicht an. Eine Schicht genügt, um den Teint subtil zu verfeinern.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Ein Highlight(er) unter den Skin Tints: Der Becca Cosmetics Light Shifter Dewing Tint enthält nämlich schimmernde Pigmente und bringt den Teint so ganz nebenbei zum Strahlen, während er die Haut leicht tönt und mit Hyaluronsäure pflegt.
  • Der Slip Tint Dewy Tinted Moisturizer von Saie zaubert mit Hyaluronsäure, Süßholzwurzelextrakt und Stiefmütterchenblüten und dank leichter Deckkraft einen taufrischen Teint. Der mineralische UV-Schutz mit LSF 35 bietet ein tolles Extra.
  • Die Nu Bare Look Tint Hydrating Skin Tint Foundation von Yves Saint Laurent glättet mit Glycerin und pflegt mit Hyaluronsäure, während die Malve in der Tube für einen strahlenden Teint sorgt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Der Caliray Freedreaming Clean Wellness Tint kann entweder in einer hauchzarten Schicht aus wenigen Tropfen aufgetragen werden oder sich in einer zweiten (und dritten) Runde zu mehr Deckkraft aufbauen lassen. Auch die Liste der Inhaltsstoffe kann sich sehen lassen: feuchtigkeitsspendender Kaktusfeigenextrakt und reichhaltiges Jojobaöl verleihen der Haut natürliche Leuchtkraft.
  • Der Milani Glow Hydrating Skin Tint verschmilzt beim Auftragen förmlich mit der Haut und lässt den Teint taufrisch, geglättet und hydratisiert aussehen. Das enthaltene Squalan schließt die Feuchtigkeit den ganzen Tag über in die Haut ein.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Auch der Florence by Mills Like a Light Skin Tint ist mit dem aktuellen Skincare-Superstar Squalan angereichert. Die feuchtigkeitsspendende Formel bringt außerdem die Talgproduktion der Haut ins Gleichgewicht und hellt den Teint mit Wiesenschaumkrautöl leicht auf.
  • Der Milk Makeup Sunshine Skin Tint kommt in einer genialen, nachfüllbaren Roll-on-Verpackung daher. Noch einfacher könnte das Auftragen nicht sein. Die wirklich nur leicht deckende Tönung darin ist mit Jojoba-, Oliven- und Avocado-Öl angereichert und schützt mit LSF 30 vor UV-Strahlen.
  • Das NYX Professional Makeup Bare With Me Tinted Skin Veil punktet vor allem beim Auftragen. Die leichte Formel lässt sich so herrlich leicht und unkompliziert auftragen. Wer an manchen Stellen mehr Deckkraft braucht, kombiniert dazu das Bare With Me Concealer Serum, das schon auf TikTok viral ging.
  • Der Name der Illusion Hyaluronic Skin Tint von Hourglass sagt eigentlich schon alles: Hyaluronsäure versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, lässt sie glatt und prall aussehen, während sanfte Perlglanzpigmente, die Illusion von einem natürlichen Glow zaubern.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Mehr News
Foto
Artikel

Die perfekte Model-Pose: Mit diesen 5 Tipps hat Heidi Klum garantiert ein Foto für dich

  • 24.04.2024
  • 17:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group