- Bildquelle: GettyImages / olegbreslavtsev © GettyImages / olegbreslavtsev

Um die Wirkung von Deo besser verstehen zu können, klären wir vorab wie und warum wir überhaupt schwitzen.

Denn Schwitzen ist erstens vollkommen natürlich und zweitens für den menschlichen Organismus gesund und absolut notwendig. Unser Körper produziert Schweiß, reguliert so selbstständig die Körpertemperatur und schützt sich vor Überhitzung. Dies geschieht, wenn wir hohe Temperaturen ausgesetzt sind, wir die Körpertemperatur durch Sport in die Höhe treiben oder unser Kreislauf auf Emotionen reagiert und Hitze in uns aufsteigt. Wir kommen ins Schwitzen. Was zunächst noch kein Problem darstellt, denn der Schweiß ist geruchlos.

Erst die Bakterien auf unserer Haut sorgen in Kontakt mit Schweiß für den typischen Schweißgeruch.

Hier kommt Deo ins Spiel. Produkthersteller haben zwei Wege, zwei Deo-Varianten und zwei unterschiedliche, schweißbekämpfende Produkte entwickelt, die das Problem lösen sollen. Die Inhaltsstoffe von Deo geraten zunehmend in Kritik, es gibt aber auch Deo ohne Schnickschnack. Extra Tipp: Du kannst auch ganz easy eine Deo-Creme selbst herstellen

Deo Arten - diese Varianten gibt es

Umgangssprachlich spricht man zwar immer von Deo, tatsächlich kann man aber zwischen Deodorant und Antitranspirant unterscheiden. Und der Unterschied ist ganz wesentlich, denn beide zeigen eine ganz andere Wirkung.

Deos ohne Aluminiumsalze arbeiten mit  Duftstoffen und antibakterielle Inhaltsstoffen. Sie sollen den Schweißgeruch überdecken und die geruchsverursachenden Bakterien bekämpfen. Das Deo kann die Schweißproduktion nicht hemmen oder gar stoppen, hat aber auch nicht den Anspruch. Der Körper darf schwitzen, allerdings soll der Schweißgeruch vermieden werden.

Enthält das Produkt Aluminiumsalze, dann ist es ein Antitranspirant. In der Inhaltsliste von Antitranspirantien sind Aluminiumsalze übrigens als Aluminiumchlorohydrate zu finden.

Es soll die Schweißbildung hemmen. Indem die Aluminiumsalze die Ausgänge der Schweißkanäle verengen. Schweiß kann gar nicht mehr oder zumindest in wesentlich geringeren Mengen austreten. Zudem sind Antitranspirante wachstumshemmend für Bakterien.

Ein wohltuender Schlaf ist doch wahrhaftig etwas sehr Schönes.
Ein wohltuender Schlaf ist doch wahrhaftig etwas sehr Schönes. Ob es gefährlich oder sinnvoll ist, noch vor dem Schlafengehen ein Deo zu benutzen, das erfahrt Ihr hier!  © GettyImages / MonicaNinker

Die Wahl des richtigen Deos - hier darauf kommt es an

Ein klassisches Deodorant, das Schweiß­geruch bekämpft zeigt morgens und abends die gleiche Wirkung. Morgens aufgetragen kann es tagsüber Bakterien fernhalten und den Schweißgeruch überlagern. Abends ist dies nicht notwendig. Gegen Schweißflecken hat Deo ohne Aluminiumsalze keine Chance. Diese entstehen trotzdem.

Anti­transpirantien, die durch Aluminiumsalze den Schweißfluss hemmen, zeigen tatsächlich nachts eine besonders effektive Wirkung. Denn im Schlaf sind deine Schweiß­drüsen weniger aktiv. Die perfekte Gelegenheit für die schweiß­mindernden Aluminiumstoffe, um in die Haut einzuziehen und hier ihre Wirkung zu entfalten. Abends auf die saubere, trockene Achsel aufgetragen beugen sie über Nacht bereits die Schweißbildung am kommenden Tag vor.

Ist es gefährlich oder total genial, wenn du Deo zum Schlafengehen aufträgst?...
Ist es gefährlich oder total genial, wenn du Deo zum Schlafengehen aufträgst? Wir klären auf und haben die Fakten für dich im Beauty-Artikel.  © GettyImages / Jasmina007

Deo richtig auftragen

Egal ob nun Deo oder Antitranspirant, ob zum Sprühen, Rollen oder Eincremen, ob morgens oder abends benutzt, es gibt beim Auftragen ein paar Do's und Don'ts zu beachten:

  • Die Haut muss trocken sein
  • Am Besten sollte die Haut außerdem frisch gewaschen sein
  • Hat die Schweißbildung schon eingesetzt, wirkt Antitranspirant nicht mehr.
  • Deo von Kleidung verhalten und vor dem Anziehen das Produkt kurz einziehen lassen
  • Verteilen Sie das Produkt auf der kompletten Achsel
  • Sprühdeos sollten daher mit etwas Abstand (ca. 15 cm) aufgetragen werden
  • Roll on Deo oder Deo-Creme muss über gut verteilt werden und sollte nicht fleckig aufgetragen sein
  • Bakterien sammeln sich in Achselhaaren. Regelmäßiges rasieren hilft also auch gegen Schweißgeruch. Direkt nach der Rasur ist die Haut allerdings sehr empfindlich. Dann wirken Antitranspirante oder alkoholhaltiges Deo zu hautreizend. Das Deo brennt.
  • Unterwegs gilt: Die Achsel reinigen, trocknen und dann Deo nachtragen.
Wir haben die Antworten für dich rund um das Körperpflegeprodukt Deo.
Von Inhaltsstoffen bis hin zur Frage: "Ob es sinnvoll ist, ein Deo direkt nach der Rasur zu verwenden" – wir haben die Antworten für dich rund um das Körperpflegeprodukt Deo.  © GettyImages / LeoPatrizi

Deo zum Schlafen gehen?

Wir wissen also, Antitranspirant vor dem Schlafen gehen hilft gegen Schweißausbrüche am nächsten Tag. Unsere Zellen nehmen dann das Aluminiumchlorid auf, schwellen an und verschließen sich. Nachts hat das Produkt genügend Zeit, um auf die Schweißdrüsen zu wirken. Kommt es erst morgens zum Einsatz, ist die Wirkung nicht die gleiche.

Doch ist Deo zum Schlafen gehen überhaupt gesund? Oder ist dies schädlich und ungesund? Es stehen einige Inhaltsstoffe von Deo, wie Antitranspirantien gerade wegen ihrer Wirkung und vor allem wegen der Alu-Inhaltsstoffe in der Kritik. 

Schädlich, gut, oder sogar genial? Wir klären auf und haben die Fakten, ob es...
Schädlich, gut, oder sogar genial? Wir klären auf und haben die Fakten, ob es wirklich gut ist, wenn du ein Deo zum Schlafgengehen aufträgst. © GettyImages / diego_cervo

Aluminiumsalze stehen in Verdacht, Brustkrebs oder Alzheimer zu begünstigen. Zudem ist fraglich, wie gesund die schweißhemmende Wirkung für den Körper ist. Indem die Schweißdrüsen verschlossen werden, schalten wir das körpereigene, natürliche Kühlungssystem aus. Gerade im Schlaf, wenn der Körper eigentlich mit Regenerationsprozessen beschäftigt ist, kann dies störend sein.

Nun gibt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) zwar Entwarnung und sagt, dass geringe Mengen von Aluminium keine gesundheitliche Beeinträchtigung für den Körper darstellen, allerdings steckt Aluminium auch noch in weiteren Beauty-Produkten und kann auch durch die Ernährung in den Körper gelangen. Wie viel wir davon täglich aufnehmen lässt sich also nur schwer feststellen, macht aber einen wesentlichen Unterschied. Weshalb Experten empfehlen, unnötigen Kontakt mit Aluminium zu meiden.

Ist es sinnvoll ein Deo vor dem Schlafengehen zu benutzen, sodass du ohne Sch...
Ein Morgen wie kein anderer! Ist es sinnvoll ein Deo vor dem Schlafengehen zu benutzen, sodass du ohne Schweißflecken am nächsten Morgen aufwachst? Wir haben die Fakten!  © GettyImages / Increativemedia

Die neuesten Artikel zum Thema Gesicht & Körper