- Bildquelle: GettyImages | bojanstory © GettyImages | bojanstory

Was ist ein Trockenshampoo eigentlich?

Wie der Name richtig vermuten lässt, ist Trockenshampoo, genau, ein trockenes Shampoo. Es kommt in der Sprühdose und ersetzt die Haarwäsche für einen Tag, indem es Talg aufsaugt und unangenehmen Geruch entfernt. Strähnige Haare werden durch das Stylingprodukt wieder frisch, voluminös und duften – genau wie nach einer echten Haarwäsche eben.

Wie funktioniert ein Trockenshampoo?

Die enthaltene Stärke in einem Trockenshampoo bindet den Talg, der für den fettigen Ansatz verantwortlich ist und schließt ihn ein. Bei richtiger Anwendung wird das aufgesprühte Pulver in die Kopfhaut einmassiert und nach einer kurzen Einwirkzeit (ca. 3 Minuten) ausgebürstet. Das mikrofeine Pulver sowie der Talg sind entfernt und dein Haar fresh wie nach einer Wäsche.

Trockenshampoo – was kann das Haircare-Produkt wirklich?
Trockenshampoo – was kann das Haircare-Produkt wirklich? Wir haben die Fakten und verraten euch unsere Produkt-Favoriten! © GettyImages | bojanstory

Ist Trockenshampoo schädlich für die Haare?

Hier scheiden sich die Geister. Fest steht, wie so oft im Leben macht die Menge das Gift. Verwendest du Trockenshampoo so wie es gedacht ist, als gelegentlichen Auffrischerwenn‘s nach dem Sport oder morgens mal schnell gehen soll, stellt das kein Problem dar. Wichtig ist mindestens einmal die Haare mit Wasser zu waschen und dabei die Trockenshampoo-Rückstände auch mechanisch, durch massieren der Kopfhaut, auszuspülen. Ein Haarpeeling ab und an hilft außerdem – denn so verhinderst du, dass Trockenshampoo-Partikel die Talgdrüsen verstopfen, wodurch sich Unreinheiten bilden könnten. Einige verwenden Trockenshampoo auch gerne als haltgebendes Volumen-Spray in den Längen. Dies kann bei häufiger Anwendung die Haare austrocknen: Eine Kur zwischendurch sowie ein Conditioner nach jeder Wäsche schaffen Abhilfe.

Trockenshampoo richtig anwenden – so geht’s:

Lies dir für jedes Trockenshampoo zuerst die Gebrauchsanweisung durch. Die Anwendung variiert etwas von Produkt zu Produkt. Grundsätzlich wendet man Trockenshampoo wie folgt an:

  • Dose gut schütteln, so vermengen sich die Inhaltsstoffe
  • Bei farbigem Trockenshampoo Handtuch auf die Schultern legen
  • Produkt mit mindestens 20 cm Abstand aufsprühen
  • Nicht punktuell sprühen, Dose hin und her bewegen – so verhinderst du Flecken
  • Beim Aufsprühen den Scheitel umlegen – trägst du Mittelscheitel, ziehst du links und rechts davon je zwei, drei Scheitel und sprühst das Produkt auf 
  • Den Hinterkopf nicht vergessen, auch hier in Scheiteln arbeiten – ein Spiegel hilft
  • Trockenshampoo nicht auf das Deckhaar sprühen
  • 3 Minuten einwirken lassen
  • Mit den Fingerkuppen einmassieren
  • Über Kopf ausbürsten
  • Leichte Rückstände können mit dem Föhn ausgeblasen werden
  • Wenn nötig Ohren und Stirn von Farbspritzern befreien
  • Nach 24 Stunden ist Haarewaschen angesagt
Welche Beauty-Hacks solltest du über Trockenshampoo wissen?
Gibt es Unterschiede bei Trockenshampoo-Produkten? Welche Beauty-Hacks solltest du über Trockenshampoo wissen? Wir verraten es dir im Beauty-Artikel. © GettyImages | YakobchukOlena

Trockenshampoos im Test: Das sind die besten Trockenshampoos

Tägliches Haarewaschen ist ziemlich zeitaufwendig und außerdem nicht so doll für Kopfhaut und Haar – daher war es mir eine Freude, meinem Schopf mal ein paar Tage Waschpause zu gönnen, um mich für euch durch die verschiedenen Trockenshampoos zu testet. Das waren die Testvoraussetzungen: 

  • getestet von Beauty Redakteurin Sarah, die immer ein Trockenshampoo zu Hause, im Office und in ihrer Reisetasche hat
  • meine Haare sind eher fein, dafür viele
  • naturbraun am Ansatz und blondiert in den Längen
  • jedes Produkt wurde bei leicht fettendem Ansatz angewendet (ca. 3ter Tag nach der letzten „echten“ Wäsche)
  • jedes Produkt wurde einen Tag lang getestet (ca. 12 Stunden): also morgens aufgetragen, abends ausgewaschen

Für gefärbtes, coloriertes oder naturbraunes Haar: Das Batiste Trockenshampoo dunkles Haar

200 ml / 3,99 €

An alle Brownies da draußen – egal ob echt oder gefärbt – hier ist das spezielle Trockenshampoo für dunkles Haar aus der Drogerie. Batiste ist wohl für viele von uns die erste Marke, dank der wir mit Trockenshampoo in Berührung gekommen sind. Wie die Klassiker der Marke, erfüllt auch dieses hier absolut seine Pflicht. Der Ansatz wir gepusht, unschöne, platte Strähnen wieder zum Leben erweckt – das sichtbare Fett aufgesaugt und zurück bleibt ein Schopf, der tatsächlich nach frisch gewaschen und gestylt aussieht. Das Batist Trockenshampoo macht das Haar nämlich auf eine gute Art klebrig. Dadurch bekommt es etwas Grip, ähnlich wie von einer Prise Sea Salt Spray. Und dank der braunen Färbung hinterlässt es auch garantiert keinen Grauschleier. Allerdings leicht verfärbte Fingerspitzen nach dem Einmassieren, also Hände gründlich waschen.

Fazit: Ansatz-Kaschierer, speziell für dunkles Haar, griffiges Finish

Günstige Bestseller-Trockenshampoos – Das Trockenshampoo von dm

200 ml / 1,75 € 

Tadaaa – mein getesteter Preissieger. Für 1,75 € macht man mit der 200-ml-Dose definitiv einen guten Deal. Ich habe zwar auch etwas mehr Produkt gebraucht um zum gewünschten Ergebnis zu kommen, im Verhältnis aber völlig ok. Der Sprühstrahl beim DM-Trockenshampoo ist etwas härter, was man super ausgleichen kann, indem man die Flasche wirklich wie angegeben 20 cm vom Kopf weghält. DMs Eigenmarke Balea bietet aktuell sieben Duftrichtungen. Mein Favorit ist das 6in1 Trockenshampoo, das dezent blumig nach Jasmin duftet. Vier der sechs Punkte sollte auch jedes andere Trockenshampoo erfüllen (Reinigungseffekt, Frische, Volumen, light weight) – was allerdings ein nices Add-on ist, der enthaltene Hitze- und UV-Schutz. Wer nach der Anwendung das Haar gerne noch mal mit dem Föhn durchbläst ist hiermit gut geraten. Mein plattes, leicht fettiges Haar wirkt nach der Anwendung aufgefrischt und der Pferdeschwanz gelingt ohne strähnigen Oberkopf. So lässt sich locker ein weiterer Tag bestreiten, bevor es dann abends ans richtige Haarewaschen geht.

Fazit: Preissieger, integrierter Hitzeschutz

Garnier Trockenshampoo: Das kann das Fructis Invisible Trockenshampoo

100 ml / 3,95 €

Das Invisible Trockenshampoo gibt’s aktuell in vier verschiedenen Duftrichtungen. Ich hab mich für Yuzu Lemon entschieden, was nicht wirklich limonig roch, aber angenehm fresh – allerdings verfliegt der Duft recht flott, was ich persönlich aber mag. Die entfettende Tonerde und Reisstärke setzt sich am Boden ab, was man dank transparenter Flasche gut sehen kann. So weiß man nicht nur, wie lange man schütteln muss, bis sich alle Inhaltsstoffe zu einer homogenen Flüssigkeit verbunden haben, sondern sieht außerdem, wie viel Produkt noch drin ist. Die verhältnismäßig kleinere Dose (100 ml) passt in jede Handtasche und darf sogar ins Handgepäck – was auf einem Weekend Trip ein Must ist, denn da haben wir garantiert Besseres vor, als die Zeit mit Haarewaschen zu verbringen. 

Fazit: Cleveres Packaging, Travel Size, Preis-Leistung ok

Nivea Trockenshampoo für Volumen & Frische

200 ml / 3,99 €

Das Nivea Trockenshampoo gibt’s für helle, mittlere und dunkle Töne – außerdem in einer sensitiv Variante. Für mein aschiges, mittelbraunes Haar, hab ich mich am mittleren probiert. Der Geruch – Nivea typisch – angenehm, nach Pflege. Das Trockenshampoo erfüllt seine Aufgabe, saugt, richtig aufgetragen  und ausgebürstet überschüssigen Talg auf und lässt fettende Stähnen optisch verschwinden. Allerdings macht es mein ohnehin sehr feines, kerzengerades Haar noch seidiger. Das Haar fühlt sich danach wie frisch gewaschen plus Kur und Conditioner an. Für dickes, frizzy Haar ein toller Nebeneffekt. Für meine Spaghettis, die eher etwas Grip brauchen, nicht ganz ideal. Ich binde mir die seidigen Längen zum hohen Pferdeschwanz und bekomme – Surprise – Komplimente für mein Glänzendes Haar.

Fazit: Auch als Mini erhältlich, pflegend, glättend, angenehmer Duft

Bekannt aus Instagram: Das Pomélo+Co. Trockenshampoo

48 g / 39,98 €

Zugegeben, ich war sehr gespannt und noch skeptischer. Schon wieder so eine Instagram Brand, die gefühlt über Nacht aus dem Boden geschossen ist und meinen Feed flutet. Das coole Packaging hat mich aber tatsächlich angesprochen und als Beauty Addict musste ich einfach wissen, ob der Inhalt auch was kann. Es gibt zwei Trockenshampoo Varianten: Bamboo Detox für dunkles Haar und Bamboo Cleanse für helles Haar. Eins vorneweg: Ich habe beide getestet und auch das für helles Haar hat auf meinem mittelbraunen Haar keinen weißen Schleier hinterlassen. Soweit so gut. Das Besondere an den Pomélo+Co.-Trockenshampoos? Sie bestehen mit Vulkanerde, Reis und Bambuskohle zu 94 % aus natürlichen Inhaltsstoffen – selbst die Duftstoffe sind natürlichen Ursprungs. Noch viel beeindruckender: sie sind wasser- und aerosolfrei. Das macht sie nicht nur zu Umweltfreunden, sondern zu meinem liebsten Travel Buddy (keine Flüssigkeit). Die Anwendung funktioniert hier auch anders als bei den herkömmlichen Dry Shampoos. Das Stärkegemisch wird direkt auf den Ansatz bzw. die Kopfhaut gegeben, kein Abstand halten nötig. Nach wenigen Sekunden und leichtem Einmassieren macht sich die Wirkung bemerkbar: Der Ansatz stellt sich auf, ist durch das Produkt null beschwert – das Haar sieht superfrisch und nicht nach Styling-Produkt aus. So kann man die Haare sogar nochmal einen Tag offen tragen. Zugegeben, der Preis ist nicht ohne, scheint aber in Anbetracht der hochwertigen Inhaltsstoffe gerechtfertigt. Und, pssst, es lohnt sich den Instagramkanal der Brand im Auge zu behalten – hier gibt es immer wieder Angebote um bis zu 50 %. 

Fazit: Keine Aerosole, wasserfrei, 94 % natürliche Inhaltsstoffe

Water Killer von Evo: Das Luxus Trockenshampoo für helles und dunkles Haar

Water Killer von Evo - Trockenshampoo Produkt-Favorit
Das Luxus-Produkt unter unseren Favoriten: Water Killer von Evo. Dieses Trockenshampoo eignet sich für dunkles als auch helles Haar. © GettyImages | Iryna Peravalava

200 ml / 26 €

Dieses Trockenshampoo gehört ganz klar in die Luxus-Ecke. Wer sich mal was gönnen möchte, ist hier genau richtig. Klar, der Preis macht es bestimmt nicht für alle zum Every-Day-Retter, alleine für den Duft lohnt es sich aber – gerade an Tagen, an denen nicht mal ein einfacher Messy Bun sitzen will. Beim Aufsprühen träume ich mich für einen entspannten Moment aus meinem ungeputzten Badezimmer: Ich sitze bei einem sehr teuren Friseur, der mir eine selbstgemachte Limonade aus reifen sizilianischen Zitronen serviert – no Joke, so riecht dieses Produkt. Das 2in1 Dry Shampoo saugt nicht nur überschüssigen Talg zuverlässig weg und gibt dem Haar einen frischen Duft – es funktioniert außerdem wie ein Stylingspray. Volumen, Griffigkeit und Halt, ohne zu verkleben: alles was die flutschig-fettende Matte braucht, um sich stilsicher nach oben wurschteln zu lassen. Und zwei (!) Haarnadeln genügen, um die Hochsteckfrisur zu fixieren. Herrlich. 

Fazit: Duftsieger, 2in1 Styling-Produkt, null beschwerend

Maria Nila Dry Shampoo

Trockenshampoo von Maria Nila
Kräftiges Haar, edgy Finish und ein absolut gutes Styling-Produkt für deine Haare – das Trockenshampoo von Maria Nila gehört definitiv zu unseren Produkt-Favoriten. © GettyImages | Yuricazac

200 ml / 25 €

Hier ist Druck drauf, dichter Nebel kommt aus der Sprühflasche geschossen und legt sich erst mal weiß auf den Ansatz. Nach wenigen Sekunden Einwirkzeit und einmassieren mit den Fingern ist davon aber nichts mehr zu sehen. Das Trockenshampoo der veganen schwedischen Brand Maria Nila bringt selbst in schweres Haar wieder Stand und Volumen. Die Textur ist klebrig, was es ideal für Frisuren und einen gewissen edgy Look macht. Ich würde dieses Trockenshampoo nicht für einen sleek Look oder offene Haare empfehlen. Verwende es aber am liebsten für einen Beach Wave Style oder um frisch gewaschenem Haar etwas Halt für eine Frisur zu geben.

Fazit: für helles, kräftiges Haar, edgy Finish, Styling-Produkt 

Trockenshampoo Ersatz: Das sind die besten Alternativen

Alle Trockenshampoos haben eines gemein: sie arbeiten mit Stärke. Denn die saugt zuverlässig den überschüssigen Talg auf und hinterlässt saubere Strähnen und eine gereinigte Kopfhaut. Wir verraten dir hier wie du mit welcher Stärke deine Trockenshampoo Alternative herstellst.

Trockenshampoo selber machen

Trockenshampoo können wir ganz einfach selbst herstellen. Im Folgenden verraten wir euch Rezepte, für helles, mittleres, dunkles und sogar rotes Haar, aus rein natürlichen Zutaten. 

Trockenshampoo für helles Haar:

  • 1 Löffel Maisstärke (Alternativ feines Mehl)
  • 1 Löffel helle Heilerde

Trockenshampoo für mittleres Haar:

  • 1 Löffel Maisstärke (Alternativ feines Mehl)
  • 1 Löffel braune Heilerde

Trockenshampoo für dunkler Haar:

  • 1 Löffel Maisstärke (Alternativ feines Mehl)
  • 1 Löffel stark entöltes 100 % Kakaopulver

Trockenshampoo für rotes Haar:

  • 1 Löffel Maisstärke (Alternativ feines Mehl)
  • 1 Löffel braune oder rote Heilerde
  • 1 Löffel Zimt

Dein selbstgemachtes Trockenshampoo füllst du am besten in einen sauberen Gewürzstreuer. Die Löcher sollten nicht zu klein sein, sonst kommt nichts raus. Dann das Haar abteilen und die Mischung jeweils direkt auf den Ansatz stäuben, mit den Fingern einmassieren und über Kopf ausbürsten.

Babypuder statt Trockenshampoo

Du hast es eilig, der Ansatz fettet und aus der Trockenshampoo-Dose kommt nur noch ein trauriger Pfffff-Ton? Babypuder kann deine schnelle Rettung in der Not sein. Besonder eignet sich der Fettsauger bei hellem Haar, auf dunklem hinterlässt er einen leichten Grauschleier. Achte bei der Anwendung darauf, dass Babypuder wirklich nur direkt an der Kopfhaut aufzutragen und nicht in die Längen zu geben – ansonsten wird es sichtbar. Zugegeben, der Geruch ist gewöhnungsbedürftig. Ein kleiner Spritzer (Haar-)Parfum darf also als Finish drauf.

Natürliche Trockenshampoos

Das Beste an natürlichen Trockenshampoos? Du verzichtest neben chemischen Inhaltsstoffen außerdem auf Wasser und Aerosole, was gut für die Umwelt ist. Noch dazu weißt du genau, was dir auf die Kopfhaut kommt.

Probier doch einfach eines unsere Rezepte zum Selbermachen aus, oder besorg dir ein natürliches Trockenshampoo beim Friseur oder in der Drogerie.

Haircare-Tipps und Trockenshampoo Produkt-Favoriten aus der Redaktion
Ein natürliches Trockenshampoo: Im Beauty-Artikel verraten wir euch die besten DIY-Rezepte zum Nachmachen! © GettyImages | AleksandarNakic

Die neuesten Artikel zum Thema Haare & Frisuren