- Bildquelle: PictureAlliance | Evan Agostini © PictureAlliance | Evan Agostini

Haare rot färben – Das solltest Du beachten

Bevor du deine Haare färbst, solltest du sie dir mal genauer ansehen – wie geht es ihnen eigentlich so? Fühlen sie sich trocken und spröde an, hast du Spliss? Dann gilt es, sich vor einer Färbung intensiv mit den Bedürfnissen deines Haares zu beschäftigten, ihnen die nötige Feuchtigkeit zukommen zu lassen oder vielleicht sogar noch mal der Lieblingsfriseurin einen Besuch abzustatten. Danach kann es losgehen – aber wie? Auf Nummer Sicher gehst du natürlich mit einem Besuch eines professionellen Friseursalons. Möchtest du deine Haare aber eigenständig oder mithilfe deiner Freund:innen färben, gibt es einige Möglichkeiten. Wer sich noch nicht ganz festlegen möchte, kann seinen Farbton beispielsweise mithilfe Roter Bete temporär in eine rötliche Richtung bringen: auch deshalb eine gute Idee, weil das Gemüse viele wertvolle Mineralien und Vitamine für eine gesunde Mähne enthält. Auch eine Henna-Haarfarbe färbt deine Haare verhältnismäßig schonend. Willst du deine Haare sowieso nur temporär Rot haben, so ist auch eine Tönung zu empfehlen – soll es hingegen permanent sein, bleibt einem nur der Griff zu Haarfärbemitteln. Wenn es dein erstes Mal Haare färben ist, frag doch in deinem Umfeld nach Unterstützung von Erfahrenen: Gerade Rottöne können als Färbung nach hinten los gehen und sollten deshalb genauestens nach Anweisung durchgeführt werden. Auch die Vorher-Nachher-Bildchen auf den Packungen geben dir einen Hinweis, ob du zuvor – bei einem dunkleren Ausgangston als dem gewünschten – eventuell eine Aufhellung benötigst. Aber dazu später mehr!

Wem stehen rote Haare?

Die gute Nachricht vorneweg: Rote Haare sind nicht gleich rote Haare. Durch die vielen verschiedenen Untertöne roter Haare gilt es nur das richtige Mix and Match für die eigene Mähne zu finden. Das wichtigste Auswahlkriterium sollte dein Teint sein!

Welche Haarfarbe kann man auf Rot färben?

Um auch wirklich das gewünschte Ergebnis zu erzielen, sollte das Hauptaugenmerk auf der Ausgangsfarbe liegen. Ist diese dunkler als der gewünschte Rotton, solltest du deine Haare zuvor aufhellen: So lässt sich jede Haarfarbe auf Rot umfärben.

Rote Haare! Wir berichten über Rottöne, Looks und Co. - und verraten, wem der...
Ein Trend, dem auch Emma Stone, Palina Rojinski und viele weitere Celebreties verfallen sind: Rote Haare! Wir berichten über Rottöne, Looks und Co. © IMAGO | Westend61

Ob kupferrote Haare, Bordeaux-rote Haare oder rote Strähnchen – die beliebtesten Rottöne im Überblick

Rote Haare begleiten uns seit vielen Jahren im Haarfärbe-Game. Eine Haarfarbe, die nur die wenigsten von uns genetisch mitbekommen haben, ist ja besonders spannend: Denn wollen wir nicht irgendwie immer das haben, was wir nicht haben? Ob die freche Haarfarbe Kupferrot, edle Bordeaux-Haare oder sogar rote Strähnen – die rote Farbe bleibt ein absolutes Haar-Highlight und hier findest du die All time Favorites in Sachen Haare rot Färben.

Kupferrote Haarfarbe – der absolute Klassiker unter den Rottönen

It-Girl Palina Rojinski trägt sie als Markenzeichen: ihre unverkennbare kupferrote Mähne lässt Herzen höherschlagen. Warum also nicht selbst für Herzklopfen sorgen? Dieser aufregende Look passt perfekt zu eher helleren Hauttypen wie Rojinski, aber auch mittlere Hauttypen – gerade mit einem pfirsichfarbenen Unterton – können ihre perfekte Nuance in einer warmen kupferroten Haarfarbe finden: Vor allem wenn sich deine Augenfarbe irgendwo zwischen Grün und Blau bewegt, solltest du die Gelegenheit am Schopf packen und diese durch die beliebte Haarfarbe Kupferrot zum Strahlen bringen!

Weinrot als Haarfarbe: Bordeaux-rote Haare sind edel und verführerisch

Du magst es etwas subtiler? Versuchs doch mal mit Bordeaux! Weinrote Haare sind stark im Kommen. Gerade, wenn deine Ausgangshaarfarbe eine Braunnuance hat, kann etwas dunkelrote Haarfarbe deiner Mähne einen aufregenden Glanz verleihen – ohne, dass dich direkt niemand mehr erkennt! Je nach Teint – warme Typen erkennt man z.B. an grünen Äderchen, kühle an blauen – kannst du die Untertöne deiner Haarfarbe Rot wärmer oder kühler wählen – ganz nach deinem Geschmack.

Schwarz-rote Haare – der etwas extravagante Look

Rote Haare haben immer etwas verspielt-kindliches? Von wegen – Schwarz-rote Frisuren beweisen das Gegenteil. Der Name ist Programm: Oftmals als Ombré von Schwarz zu Rot oder auch als Strähnchen eingewebt, dieser Look ist nichts für schwache Nerven! Tiefes Schwarz wird mit einem intensiven Rotton gepaart und gibt ein aufregendes Gesamtbild ab. Gerade verwobene Looks, wie eine Flecht- oder Hochsteckfrisur, präsentieren the best of both worlds. Für hellere Hauttypen ein Augenschmaus, bringen die kühlen Farben mit ihrer Intensität einen ganz besonderen Touch auf unsere Köpfe: Hello Schneewittchen 2021.

Rote Strähnen sorgen für feurige Highlights

Du hängst an deiner (Natur-) Haarfarbe? Kein Grund diesen Trend an dir vorbeiziehen zu lassen. Strähnen sind eine super Möglichkeit, etwas Feuer in deine Mähne zu färben, ohne direkt eine Komplettveränderung zu wagen. Deinen Naturton wertest du so sogar auf, gibst ihm einen neuen Twist und etwas Glanz: Wähle (zusammen mit dem Profi) ein matching Rot und lass dir dieses frech unter die Naturmähne mischen: Wow-Effekt – garantiert!

Rote Haare richtig färben und der perfekte Look für jeden Geschmack
Rote Haare richtig färben – in unserem Beauty-Artikel berichten wir über die verschiedensten Rottöne und zeigen für jeden Geschmack den perfekten Look.  © IMAGO | Westend61

Haarfarbe Rot – die coolsten Trend-Looks 2021

2021 spielen wir mit dem Feuer: Unsere beliebte Haarfarbe Rot wird dieses Jahr auf ein neues Trend-Level geschossen. Nach Pandemie und Dauerlangeweile wollen wir raus und richtig was erleben. Und genau das soll auch unser Look vermitteln. Hier sind die Trend-Looks 2021 wenn’s ums Haare rot Färben geht – mit denen du garantiert Komplimente sammeln gehst.

Von Weinrot, feurig-roten Highlights und Strawberry-Blond – rote Haare können...
Von Weinrot, feurig-roten Highlights und Strawberry-Blond – rote Haare können vielfältig und divers sein, so auch die Looks, die damit zu kreieren sind! © GettyImages | hetmanstock

Trend 1: Von Blond zu Rot: Erdbeer- oder Strawberry-Blond

Sie umranden seit kurzem Kristen Stewarts zartes Gesicht: Strawberry-Blonde Strähnen. Wir lieben ihren neuen Look und können gar nicht genug davon kriegen – die Schauspielerin hat sich seit Beginn ihrer Karriere haartechnisch immer wieder neu erfunden, den meisten von uns ist sie wohl am ehesten mit ihrer dunklen „Twilight“-Mähne im Gedächtnis geblieben. Überraschung! Das Kontrastprogramm tut Kristen und ihrer Porzellanhaut einen rieeesen Gefallen. Als Basis ein mittelheller Blondton, darüber hängt ein Erdbeerfarbener Soft-Schleier, der uns zum Träumen und Haben-Will-Mantras bringt.

Trend 2: Rotbraune Haare: Der Look der Stars

Emma Stone trägt sie seit Jahren, auch Gigi Hadid konnte nicht widerstehen und wir wollen sie auch: rotbraune Haare! Dieser bezaubernd-natürliche Look steht einfach jedem – und sorgt garantiert für zweite Blicke. Huch, ist das ihre echte Haarfarbe? Ist das eine rote Tönung? Ist er von Natur aus nicht brünett? Eine rotbraune Mähne kann viel Wirbel verursachen und sieht dabei so classy aus: Genau das Richtige, wenn du nach etwas Neuem suchst, aber bisher dachtest, Rot wäre zu knallig für dich. Falls du ohnehin schon brünett bist, ist das eine super Ausgangslage für das extra i-Tüpfelchen: rotbraune Haare.

Trend 3: Rot-orange Haare: Frische pfirsich-blonde Haare 

Lecker, lecker, lecker: Pfirsich lässt sich jetzt auch auf dem Kopf tragen! Wusstest du schon? Na kein Wunder, an der Trend-Haarfarbe Peach Blonde gibt es momentan ja auch kein Vorbeikommen. Hierbei handelt es sich um einen sehr zarten Rotton, der fast märchenhaft erscheint. Im Gegensatz zu rotbraunen Haaren ist der pfirsich-blonde Look deutlich heller, wirkt aber auf den ersten Blick weniger blond als soft peachy. Überzeug dich einfach selbst von dieser traumhaften Mähnenfarbe: aber Vorsicht, vom Anbeißen würden wir abraten.

Trend 4: Pagenta – winterliche rot-lila Haare

Pagenta? Heißt das nicht eigentlich Magenta? Almost. Wir verraten dir alles, was du über die neue angesagte Haarfarbe wissen solltest. Pagenta bezeichnet eine Kreation der US-Haarstylistin Jamie Sea, bei welcher die Farben Purple (Lila) und Magenta (genau, die Farbe dieses Mobilfunkanbieters) gemischt und so das Beste von Beiden vereint wurde. Denn lila Haare wie wir sie bislang kennen sind nicht für Jede:n was – handelt es sich doch zumeist um einen sehr kühlen Farbton, der gerade in Richtung Herbst-Winter nicht immer schmeichelhaft wirkt. Hier weiß Pagenta Abhilfe: Das untergemischte Magenta sorgt für einen wärmenden Ton, der ungelogen zu jedem Teint passt – we love inklusive Haarfarbe!

Haare rot färben: Die besten Pflegetipps für deine feurige Mähne

Tatsächlich benötigen rote Haare ganz besonders viel Aufmerksamkeit, denn rote Farbpigmente sind im Gegensatz zu ihren Kollegen äußert zerbrechlich. Um es dem empfindlichen Rotschopf recht zu machen, sollte man nach speziellen Pflegeprodukte für rote Haare Ausschau halten. Dies gilt sowohl für natürliche als auch gefärbte rote Mähnen.

Die richtige Pflege roter Haare

Wer schön sein will, muss leiden ist zum Glück Geschichte! Selbst für eine feuerrote Frise muss man nichts anzünden – wer nicht aufpasst, verbrennt sich aber womöglich doch die Finger. So ein Blickfänger möchte nämlich gepflegt werden, damit die Blicke auch wirklich anerkennend bleiben und nicht zu sorgenvoll switchen. Rot ist und bleibt eine Signalfarbe und gibt so vielleicht früher als andere Haarfarben preis, dass die Mähne nicht richtig gepflegt wurde. Damit dir das nicht passiert, sind wir ja da. Listen up: Produkte, die speziell für rotes Haar entwickelt worden sind, sind nahezu unverzichtbar. Auch sollte das Haar von negativen Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung geschützt werden, da die Rotpigmente sonst ausbleichen können. Wie? Ein Sonnenschutzspray ist hier die richtige Wahl. Um den Farbglanz so lang wie möglich gewährleisten zu können, sollte das Haar außerdem nicht zu heiß gewaschen werden. Wem der aktuelle Rotstich nicht gefällt, der kann nach speziellen Farbshampoos Ausschau halten, um dem entgegenzuwirken und die rote Haarfarbe aufzufrischen.

Knalliges Rot, zarte oder kräftige Highlights – wir verraten, wie Ihr den ric...
Egal ob knalliges Rot, kräftig oder zarte Highlights – wie Ihr den richtigen Farbton für euren Typ wählt und worauf Ihr bei der Pflege bei roten Haaren achten solltet, lest Ihr im Artikel. © GettyImages | mtreasure

Du möchtest die rote Haarfarbe entfernen – so geht’s

Etwas bei der Farbveränderung ist schiefgegangen, du fühlst dich nicht mehr wohl mit deiner Frisur oder brennst schon für das nächste Farbexperiment? Ganz gleich, warum: Wenn du deine Haarfarbe ändern möchtest, sagen wir dir wie: Wie immer ist es die sicherste Variante, dir einen Profi ins Boot zu holen. Der Friseur deines Vertrauens kann sich vor Ort ein genaues Bild der Lage machen und deinen Haaren das geben, was sie für dein gewünschtes Endergebnis brauchen. Falls diese Methode nicht in Frage kommt, so gibt es schonende Hausmittel, auf die du zurückgreifen kannst. Wenn du beispielsweise direkt nach der Umfärbeaktion bemerkst, dass diese doch ein Fehler war, dann schnapp dir ein Glas Honig, vermische den Inhalt mit etwas Wasser bis eine spülungsartige Konsistenz entsteht und massier diese in deine Haare. Nach etwa einer Stunde kannst du die Masse ausspülen. Auch Vitamin-C-Pulver kann, vermischt mit Shampoo, nach und nach die rote Farbe rausziehen. Backpulver und Zitrone hingegen sind für ihre aufhellende Wirkung bekannt, mit etwas Wasser vermischt und circa 20 Minuten Einwirkzeit entnehmen sie deinem Haar unerwünschte Pigmente. Bei Bedarf können Hausmittelanwendungen auch wiederholt werden, der Zustand des Haares sollte hierbei aber immer im Vordergrund stehen.
Reicht die aufhellende Wirkung milderer Methoden nicht aus, so gibt es immer noch spezielle Produkte zur Haarfarbeentfernung, welche in jeder Drogerie oder auch beim Friseur zu kaufen sind. Hierbei sollte dir aber klar sein, dass du deinen Haaren damit keinen Gefallen tust und ihnen danach ausreichend Pflege zukommen lassen solltest. Auch kannst du darüber nachdenken, deine Haarfarbe mit einer dunkleren Tönung anzupassen. Dabei können die hartnäckigen Rotpigmente allerdings immer noch eine gewisse Zeit durchschimmern.

Die neuesten Artikel zum Thema Haare & Frisuren