Anzeige
Fiese Masche

Henry Cavill: Deutscher von Betrüger abgezockt – 100.000 Euro weg!

  • Aktualisiert: 18.01.2024
  • 11:00 Uhr
  • teleschau
Article Image Media
© 2023 Getty Images/Kate Green

Einmal Superman die Hand schütten! Das war der große Traum eines 35-jährigen deutschen Fans von Henry Cavill (40). Der Wunsch wurde zum Albtraum, denn die Frau fiel auf einen Betrüger auf. Am Ende gab kein Treffen mit dem britischen "Man of Steel"-Darsteller, sondern nur ein leergeräumtes Bankkonto.

Anzeige

Bereits 2013 wurde Henry Cavill von den Lesern und Leserinnen des englischen Magazins "Glamour" zum "sexiest Man" der Welt gewählt. Man kann also eine 35-Jährige aus Erfurt verstehen, dass sie von einem persönlichen Treffen mit dem Schauspieler träumte. Als ihr die Möglichkeit eines Meet and Greet angeboten wurde, gab die Erfurterin alles, um sich den Traum zu erfüllen. Sie räumte sogar ihr Bankkonto leer und überwies 95.000 Euro - leider nicht an Henry Cavill oder sein Management, sondern an Betrüger.

Übrigens: Wie reich Henry Cavill ist, verraten wir dir hier.

"The Witcher" Season 3 Premiere At The Outernet
News

Henry Cavills Vermögen enthüllt

Das Vermögen von Henry Cavill: So viel Geld hat der frühere Star von "The Witcher"

Zu Beginn seiner Karriere jobbte der baldige neue "Highlander" Henry Cavill (40) in englischen Bars und Nachtclubs, um die Flüge zu Castingterminen nach Los Angeles bezahlen zu können. Mittlerweile kann er sich problemlos First-Class-Plätze leisten - und seine Rollen sorgfältig aussuchen. Die Auftritte als "Superman" oder "The Witcher" haben ihn reich gemacht. So unverblümt wie nur wenige seiner Kolleg:innen steht Cavill dazu, Filme und Serien auch aus monetären Gründen zu drehen.

  • 14.09.2023
  • 14:36 Uhr
Anzeige
Anzeige

Henry Cavill: Deutscher Fan um fast 100.000 Euro betrogen

Nichts ist unmöglich, vor allem nicht bei Social Media. So dachte wohl die Deutsche, als sie über eine Social-Media-Plattform Kontakt zu Henry Cavill fand. In der Kommunikation wurde ihr ein persönliches Treffen mit ihrem Idol in Deutschland vorgeschlagen. So weit, so schön. Der Haken: Wie die "Frankfurter Allgemeine" mit Bezug auf die ermittelnde Polizei schrieb, wurde die Erfurterin gebeten, eine Aufwandsentschädigung zu zahlen. Dazu kamen, wie die Polizei mitteilte, Gebühren für "die Organisation und Zustellungskosten für ein Paket".

In großer Vorfreude auf ihr Treffen mit Superman zahlte die Erfurterin. Und zahlte und zahlte. Erst, als sie bereits insgesamt 95.000 Euro überwiesen hatte, wurde ihr klar, dass sie Betrügern auf den Leim gegangen war. Denn Henry Cavill hatte mit der Sache überhaupt nichts zu tun. Statt zum Date mit dem Hollywood-Star ging die Frau schließlich zur Polizei und erstattete Anzeige. Es wird nun wegen Betrugs und Vorspiegelung falscher Tatsachen ermittelt, teilte ein Polizeisprecher mit. Aber das Konto des Fans ist vorerst mal leer.

Das könnte dich auch interessieren
Oscar-Statue
News

Oscars 2024: Das sind die Nominierten in der Kategorie "Bestes Make-up und Frisuren"

  • 04.03.2024
  • 23:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group