Anzeige
Archies Weihnachtswunsch

Herzogin Meghan enthüllt Archies großen Weihnachtswunsch – und warum er unerfüllt bleibt

  • Aktualisiert: 23.12.2023
  • 09:45 Uhr
  • teleschau
Nicht nur Prinzessin Kate gibt private Einblicke: Meghan verrät den Weihnachtswunsch von Sohn Archie.
Nicht nur Prinzessin Kate gibt private Einblicke: Meghan verrät den Weihnachtswunsch von Sohn Archie.© 2023 Getty Images/Kayla Oaddams

Gibt es unter dem Christbaum diesmal royale Tränen? Jedenfalls steht jetzt schon fest, dass der größte Weihnachtswunsch von Prinz Archie (4), dem ältesten Spross von Prinz Harry (39) und Herzogin Meghan (41), unerfüllt bleiben wird.

Anzeige

Bei einer Netflix-Veranstaltung verriet Herzogin Meghan nicht nur den größten Weihnachtswunsch ihres Sohnes Archie, sondern auch gleich, dass daraus wohl nichts wird. Hat sich Archie ein Wiedersehen mit Opa Charles (75) oder Onkel William (42) gewünscht? Hat Meghan mal wieder einer Familienversöhnungsmöglichkeit die kalte Schulter gezeigt?

Nein, das wäre ein falsches Bild. Aber mit Bild hat's schon zu tun ...

ProSieben, Senderlogo
ProSieben.de
Anzeige
Anzeige

Herzogin Meghan erfüllt ihrem Sohn Archie den Weihnachtswunsch nicht

Für Netflix moderierte Meghan Markle im Zusammenhang mit dem Kurzfilm "The After" eine Frage-Antwort-Runde mit dem Star des Films, David Oyelowo (47), und dem Regisseur und Fotografen Misan Harriman (46). Wie "people.com" berichtete, kam Markle während des Gesprächs auch auf eine große Leidenschaft ihres Sohnes Archie zu sprechen: Der vierjährige Bub interessiert sich für Fotografie.

Daran ist Meghans Gesprächspartner Misan Harriman nicht unschuldig. Der ist ein renommierter Fotograf, der Stars wie Tom Cruise oder Rihanna porträtierte und als erster farbiger Fotograf eine Cover-Session für die "Vogue" schoss. Darüber hinaus ist er mit Meghan befreundet, seit er auch sie vor der Linse hatte. Von der Freundschaft profitierte auch Archie, denn Harriman brachte Archie die Grundlagen des Fotografierens bei.

Problematisch wird's nun für den Weihnachtsmann: Denn Archie hat Blut geleckt und wünscht sich eine Kamera.

Anzeige

Warum sich Prince Archie in Geduld üben muss

Zwar hat ihm Mama Meghan bereits eine geschenkt, aber da protestierte der Vierjährige, wie "people.com" berichtete: "Das ist aber keine Leica wie die von Misan!" Das Problem: Leica ist eine Premiummarke und entsprechend sind die Preise. Abgesehen von Sofortkamera-Modellen gibt es kaum Modelle unter 5.000 Euro.

Meghans Reaktion auf den Protest ihres Sohnes fiel dann "people.com" zufolge auch eindeutig aus: "Du bekommst keine Leica! Nicht einmal zu Weihnachten." Da muss Archie wohl noch ein bisschen Geduld beweisen. Das müssen große Fotografen ja aber bei ihrer Profession und der Jagd auf das perfekte Foto auch sehr oft.

Das könnte dich auch interessieren
Royale Damen nach dem Abschied vom Thron: Beatrix der Niederlande, Sofia von Spanien, Margrethe von Dänemark.
News

Royals in Rente: Wie Margrethe, Beatrix und Sofia ihre Zeit genießen

  • 23.02.2024
  • 14:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group