Anzeige
Neue Einblicke zum königlichen Weihnachtsfest

Koch enthüllt: Das kommt bei der Royal Family an Weihnachten auf den Tisch

  • Aktualisiert: 24.12.2023
  • 09:00 Uhr
  • (ae/spot)
Was kommt bei der Royal Family an Weihnachten auf den Tisch? Das hat ein ehemaliger Angestellter jetzt verraten.
Was kommt bei der Royal Family an Weihnachten auf den Tisch? Das hat ein ehemaliger Angestellter jetzt verraten.© IMAGO/CoverSpot

Sie haben Köche und Bedienstete und könnten sich die erlesensten Speisen zubereiten lassen. Doch die Royal Family scheint es an Weihnachten klassisch zu lieben und isst - wie viele andere Briten - jedes Jahr das gleiche zum Fest. Ein ehemaliger Koch bei Hofe bezeichnete das Weihnachtsessen von König Charles III. (75), Prinz William (41) und ihrer Familie sogar glatt als "langweilig".

Anzeige

Die Royals lieben Truthahn mit Gemüse-Beilagen

Während in Deutschland viele Menschen auf Würstchen mit Kartoffelsalat oder den etwas aufwendigeren Gänsebraten setzen, kommt in Großbritannien an Weihnachten meist Truthahn auf den Tisch. So auch bei der bekanntesten Familie des Landes, die Weihnachten in Sandringham verbringt. Das hat Darren McGrady (61) nun im "OK!-Magazine" ausgeplaudert.

Er war 15 Jahre lang der persönliche Koch hochrangiger Royals, von 1993 bis 1997 versorgte er Prinzessin Diana (1961-1997) sowie ihre Söhne William und Harry (39). Er verriet, dass es zum Fest der Liebe kulinarisch nicht besonders spannend zugeht: "Es war jedes Jahr das gleiche Essen. Bei Festlichkeiten sind sie eigentlich langweilig. Es gab keinen Schinken oder so, sondern nur traditionelle Truthähne."

Weiter erzählte er: "Wir haben drei Truthähne für die Königin und ihre Familie im königlichen Speisesaal zubereitet, einen für die Kinder und dann noch mehr für die rund 100 Mitarbeiter, sodass jeder ein Weihnachtsessen hatte." Zum traditionellen Truthahn liebten die Royals diverse Beilagen wie Kartoffelpüree, Bratkartoffeln, Rosenkohl, Karotten und geröstete Pastinaken. Gefragt seien zudem Preiselbeersoße sowie eine Kastanien- oder Salbei-Zwiebel-Füllung.

Immerhin gönnen sich die gekrönten Häupter laut McGrady nach diesem "langweiligen" Hauptgericht noch ein Dessert. Dieses bestehe aus einem mit Brandy übergossenen Weihnachtspudding, der heiß und "flammend" in den Speisesaal gebracht werde. Die Queen hatte außerdem bei den Getränken auf Bewährtes gesetzt: einen klassischen Gin-Dubonnet-Cocktail und ein Glas Gewürztraminer.

Anzeige
Anzeige
ProSieben, Senderlogo
ProSieben.de

Charles' Weihnachtsrede wird ebenfalls geschaut

Der Haupt-Weihnachtstag ist in Großbritannien der 25. Dezember. Um 11 Uhr Ortszeit besucht die königliche Familie traditionell den Gottesdienst in der St. Mary Magdalene Church in Sandringham, danach versammeln sich die Mitglieder zum Mittagessen, das bis 15 Uhr Ortszeit erledigt sein muss.

Denn dann wird BBC One angeschaltet - und die Royals sehen sich wie viele andere Briten die Weihnachtsansprache von König Charles an. Es ist bereits seine zweite Weihnachtsrede als König nach der Premiere im vergangenen Jahr. Die zehnminütige Botschaft, die für gewöhnlich auf die wichtigsten Ereignisse des Jahres zurückblickt, wird im Vorfeld aufgezeichnet.

Das könnte dich auch interessieren
Prinz Harry
News

Prinz Harry überrascht mit versöhnlicher Ansage: "Liebe meine Familie"

  • 21.02.2024
  • 10:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group