Anzeige
Harter Rückschlag für Menowin Fröhlich

Menowin Fröhlich: In der Entzugsklinik verhaftet! Der Sänger muss wieder ins Gefängnis

  • Aktualisiert: 10.08.2023
  • 11:00 Uhr
  • Anna-Maria Hock
Menowin Fröhlich sitzt wieder im Gefängnis. Den Grund dafür erfährst du hier.
Menowin Fröhlich sitzt wieder im Gefängnis. Den Grund dafür erfährst du hier.© picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Eigentlich schien es bei Menowin Fröhlich endlich wieder bergauf zu gehen: Der ehemalige DSDS-Teilnehmer machte in den vergangenen Monaten nicht nur einen Drogenentzug, sondern sagte auch seinem Gewicht den Kampf an - mit Erfolg. Doch jetzt wurde der einstige "Promi Big Brother"-Kandidat verhaftet und wandert erneut ins Gefängnis. 

Anzeige

Deshalb sitzt Menowin Fröhlich wieder hinter Gittern

Menowin Fröhlich machte in den vergangenen Jahren immer wieder mit Gerichtsverfahren auf sich aufmerksam. Er wurde zwischen 2005 und 2010 anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Betrugs verurteilt. Zwei Jahre lang saß er deshalb im Gefängnis.

Nach seiner Haftstrafe wollte der Sänger sein Leben komplett umkrempeln. Er machte einen Alkohol- und Drogenentzug und wollte für seine sechs Kinder und seine Ehefrau Senay ein besserer Mensch werden.

Doch jetzt folgt der große Rückschlag: Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat laut Informationen der "Bild" seine Bewährung aus dem Jahr 2016 widerrufen. Damals war er zu sechs Monaten Haft wegen Fahrens ohne Führerschein verurteilt worden. Zwei Monate seiner Haftstrafe saß er bereits ab, nun sollen die restlichen vier folgen. Doch womöglich muss Menowin Fröhlich sogar noch länger einsitzen. Auch eine Strafe aus dem Jahr 2019 könnte nun vollzogen werden. Damals wurde der Musiker wegen Fahrens ohne Führerschein unter Alkoholeinfluss verurteilt.

Insgesamt könnte ihm demnach nun eine Haftstrafe von 16 Monaten drohen.

Bereits am Freitag, den 28. Juli, sei er verhaftet und von der Polizei abgeführt worden. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der 35-Jährige in einer Therapie-Klinik auf Schloss Falkenhof in Bensheim, wo er gegen seine Drogensucht kämpfte. 

Anzeige
Anzeige

Menowin Fröhlich konnte sich nicht von seiner Familie verabschieden

Die Verhaftung kam für Menowin Fröhlich offenbar ziemlich plötzlich. Wie sein Anwalt André Miege nun gegenüber "RTL" erzählt, sei er nicht darauf vorbereitet gewesen.

Er konnte sich von seinen Kindern nicht verabschieden, von seiner Frau nicht wirklich verabschieden.

André Miege,, 2023

Auch die Familie des 35-Jährigen habe die Haftstrafe sehr getroffen. "Die Familie ist bestürzt und extrem traurig", lässt Menowins Anwalt in einem Statement verlauten. 

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Amira Pocher
News

Amira Pocher berichtet von Autounfall: "Das hat richtig geknallt"

  • 18.07.2024
  • 14:46 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group