Anzeige
Mick Jagger über das Älterwerden

Mick Jagger: Ehrliche Worte über das Altwerden – "Ich höre erst auf, wenn ..."

  • Aktualisiert: 27.10.2023
  • 11:28 Uhr
  • teleschau
Wird Mick Jagger bald in Rente gehen? Darüber spricht er jetzt in einem Interview. Alle Infos dazu gibt es hier!
Wird Mick Jagger bald in Rente gehen? Darüber spricht er jetzt in einem Interview. Alle Infos dazu gibt es hier!© 2023 Getty Images/Stu Forster

In Kürze erscheint "Hackney Diamonds", das neue Studioalbum der Rolling Stones. Geht es nach Frontmann Mick Jagger, muss es nicht notwendigerweise das letzte sein. Denn Jagger, im Juli 80 geworden, denkt noch nicht ans Aufhören. Höchstens manchmal.

Anzeige

Ist "Hackney Diamonds" das 24. Studioalbum der Rolling Stones? Oder das 26.? Über die Zählart (der Unterschied entsteht, weil in der Anfangszeit der Band Platten teilweise ausschließlich in Amerika erschienen) können sich Fans ausdauernd streiten. Über eine Tatsache nicht: Die Stones sind Rock-Dinosaurier. Es gibt nicht viele ihrer Spezies, die - was Studioarbeit und Konzertreisen angeht - derart ausdauernd sind. Die Stones sind auch noch 62 Jahre, nachdem sich Mick Jagger und Keith Richards erstmals auf dem Bahnhof ihrer Heimatstadt Dartford trafen, unterwegs. Und ein Ende, so sagte Jagger nun im dpa-Interview, sei nicht in Sicht. Zumindest gebe es keinen konkreten Termin.

Im Clip: Planen die Rolling Stones eine posthume Tournee?

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

Mick Jagger: "So lange ich es gut mache, mache ich es"

Keith Richards, der im Dezember seinen 80. Geburtstag feiern wird, verriet im Interview, er wolle Musik machen, "bis ich umfalle." So weit wolle Jagger aber nicht unbedingt gehen. "Ich glaube, ich bin nicht so extrem wie Keith", zitiert ihn "ntv.de". "Ich mache es nur so lange, wie ich es gut machen kann, ansonsten würde ich es lieber lassen."

Jagger ist einerseits klar, dass man wissen müsse, wann der richtige Zeitpunkt zum Aufhören gekommen ist. Und zweitens, dass es in seinem Fall noch nicht so weit sei. Das Alter spiele ohnehin keinerlei Rolle: "Darüber reden die Leute ja schon, seit ich 30 Jahre alt war", meinte Jagger amüsiert. "Denn damals, zum Beispiel in den 1970er-Jahren, musste man um die 20 sein, wenn man Popmusik machen wollte. Und es stimmt auch heute, die meisten Popsänger bringen ihr erstes Album mit 19, 20 oder 21 raus."

"Gutes Gefühl": Die Rolling Stones planen neue Tournee

Jagger vergleicht im Interview Popkünstler mit Fußballern. "Die spielen vor allem zwischen 20 und 30 in der ersten Mannschaft." Danach geht's dann ab zu den "alten Herren", und da beginne der Unterschied: "Im Gegensatz zu Sportlern kann man als Musiker noch sehr lange weitermachen, vorausgesetzt, man bleibt in Form."

Körperliche und geistige Fitness ist für Jagger die Grundvoraussetzung, um weiterzumachen. "Wenn dir die Kreativität ausgeht, wenn du fett wirst, wenn du dich auf der Bühne nicht mehr bewegen kannst, wenn du langweilig bist, dann solltest du es nicht machen", erklärte Jagger. Und weiter:

Aber wenn du es noch wirklich willst, wenn es dir Spaß macht, dann bleib dran.

Mick Jagger,, 2023

Das tun die Stones. Jagger, Richards und das dritte noch lebende Original-Mitglied, "Nesthäkchen" Ronnie Wood (76), denken nämlich schon über die nächste Tournee nach. "Ich habe Glück, dass die Leute die Rolling Stones immer noch sehen wollen", sagte er. "Vielleicht würde ich das sonst nicht mehr machen. Aber einige Leute kommen immer noch, das ist großartig. Das gibt mir ein gutes Gefühl."

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Eric Dane
News

Eric Dane macht Andeutungen: Wurde "McSexy" bei "Grey's Anatomy" rausgeschmissen?

  • 16.07.2024
  • 08:31 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group