Anzeige
"Passt auf euch auf!"

 Nach "Promi Big Brother": Iris Klein "weint sehr viel" - Fans sorgen sich!

  • Aktualisiert: 21.12.2023
  • 12:47 Uhr
  • teleschau
Iris Klein scheint nach ihrem "Promi Big Brother"-Exit eine schwere Zeit durchzumachen.
Iris Klein scheint nach ihrem "Promi Big Brother"-Exit eine schwere Zeit durchzumachen.© SAT.1/Nadine Rupp

Zwölf Tage machte Iris Klein (56) "Extremurlaub" im "Promi Big Brother"-Container. Das war anspruchsvoll genug. Doch im Alltag danach belastet sie derzeit auch einiges, wie sie ihren Fans gestand. Und natürlich spielt ihr Noch-Mann Peter Klein (56) eine Rolle.

Anzeige

Nachdenkliche Fotos, melancholische Hintergrundmusik, kryptische Botschaften. Von der oft erlebten und von ihren Fans geliebten "Lila-Laune-Bärin" Iris Klein ist derzeit nichts zu sehen. Ihre Instagram-Nachrichten in den letzten Stunden verbreiten bei den Fans vor allem eines: Unsicherheit. Muss man sich um die Mutter von Daniela Katzenberger Sorgen machen?

Kryptische Nachrichten von Iris Klein: "Passt auf euch auf!"

Am Mittwochnachmittag (14. Dezember) meldete sich Iris bei ihren Fans (555.000 Follower) zunächst mit einigen gut gelaunten Instagram-Storys, feierte die Tatsache, dass sie zu den 2023 bei Google am meisten gesuchten deutschen Persönlichkeiten gehörte (Nummer drei) und promotete ihren Online-Shop.

Dann postete sie ein Video, das sie mit "Weiß grade nicht, wo mir der Kopf steht" unterschrieb es und berichtete erschöpft von ihrem Umzugsstress. "Ich fang ja wieder ganz von vorn an, quasi bei null. Es folgte ein kurzes Video, das mit der Klaviermelodie von "Sound Of Silence" unterlegt war. Dazu die Bildunterschrift: "Passt auf euch auf!"

Anzeige
Anzeige

Iris Klein: "Ich weiß oft nicht, warum ich so traurig bin"

Zwei Stunden später startete sie eine Frage-Antwort-Runde mit ihren Fans. Die nutzten die Möglichkeit vor allem auch, um Iris viel Anerkennung ("Du bist großartig, tolle Frau") und Mut zuzusprechen ("Lach mal wieder, Kopf hoch"), bemerkten aber die Nachdenklichkeit ("Du siehst erschöpft aus").

Auf die Frage "Du siehst etwas unglücklich aus, ist alles okay?" schrieb Iris Klein:

Ich mache gerade eine sehr nachdenkliche Zeit durch und weine sehr viel.

Iris Klein, Dezember 2023

Oft wisse sie, so Iris weiter, "warum ich so traurig bin".

Iris Klein: "Promi Big Brother" war viel härter als gedacht

Iris räumte auf Nachfrage ein, dass sie die zwölf Tage im PBB-Container mehr mitgenommen haben, als sie vermutet hatte: "Es war in der Tat viel, viel härter als gedacht", schrieb sie. "Es war kräftezehrend ohne Ende und ich bin immer noch erschöpft."

Ein Fan sprach ihr mit "Man weiß erst wie stark man wirklich ist, wenn stark sein die einzige Option ist" Mut zu. Iris antwortete: "Da hast du leider recht. Und das musste ich schon sehr, sehr oft sein." Ob es Momente gebe, in denen sie sich verloren fühle, fragte ein Fan. Iris Klein antwortete: "Fast das ganze Jahr schon. Vielleicht ändert es sich, wenn mein Häuschen fertig ist und ich mich dort zu Hause fühle? Ich weiß es nicht."

In den Antworten von Iris schwang Melancholie mit. Auf die Frage nach ihren Weihnachtswünschen erklärte sie: "Ich habe irgendwie gar keine Wünsche mehr."

Anzeige
Anzeige

Peter Klein hat keine Chancen mehr bei Iris Klein

Am frühen Donnerstagmorgen meldete sich Iris mit neuen Instagram-Storys und gleich der erste ließ aufhorchen: Sie postete zu düsterer Musik zehn "Signale, die dein Körper dir sendet, wenn er Ruhe braucht".

Danach ging es in der Frage-Antwort-Runde weiter. Über das ausklingende Jahr schrieb Iris: "Ohne die Hilfe von meiner Familie und guten Freunden hätte ich es nie geschafft. Das neue Jahr kann jetzt nur noch besser werden."

Ihr Noch-Mann Peter dürfte 2024, wenn es nach Iris geht, eher eine kleinere Rolle spielen. Auf die Frage eines Fans, was wäre, wenn es Peter "noch mal versuchen" würde, antwortete Iris klar und deutlich: "Selbst wenn er der letzte Mann auf dieser Erde wäre, würde ich ihn nicht mehr wollen, da ich mich kein zweites Mal wie Müll entsorgen lassen würde!! Dieses Kapitel ist für immer beendet. Zu viel wurde mir angetan und mein Vertrauen missbraucht."

Iris Klein: "Das Happy End gibt es nicht!"

Sie schloss die Antwort mit "Bitte fragt nicht mehr danach ... Das Happy End gibt es nicht!", und schrieb final:

Ich baue mir gerade ein neues Leben auf.

Iris Klein, Dezember 2023

Wer selbst unter Depressionen leidet oder jemanden im Umfeld kennt, der Hilfe benötigt, kann sich an die Telefonseelsorge (0800 111 0 111) oder die Deutsche Depressionshilfe (0800 33 44 533) wenden.

Mehr News und Videos
"Kaulitz & Kaulitz" Special Screening In Berlin
News

Zug-Ausfall: Bill und Tom Kaulitz jetten für 30.000 Euro von Berlin nach Paderborn

  • 25.07.2024
  • 10:29 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group