Anzeige
Namens-Update für Archie und Lillibet

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Neue Namen für ihre Kinder?

  • Aktualisiert: 23.02.2024
  • 10:45 Uhr
  • (eee/spot)
Prinz Harry und Herzogin Meghan sorgen erneut für Schlagzeilen. 
Prinz Harry und Herzogin Meghan sorgen erneut für Schlagzeilen. © imago/i Images

Prinz Harry (39) und Herzogin Meghan (42) haben offenbar still und heimlich die Namen ihrer beiden Kinder geändert. Wie "The Times" berichtet, heißen Archie (4) und Lilibet (2) nicht mehr Mountbatten-Windsor mit Nachnamen. Die beiden hören nun, wie ihre Eltern, auf den Namen Sussex. Laut Bericht tragen die beiden den neuen Nachnamen bereits seit der Krönung von König Charles III. (75).

Anzeige

Für die Änderung habe man sich demnach entschieden, um die Familie "zu vereinen", sagt eine anonyme Quelle. Für die Sussexes sei dies ein "stolzer Moment". Bezüglich der Verwendung des neuen Nachnamens soll es "sicherlich kein Problem" gegeben haben.

Viel Wirbel um die neue Website der Sussexes

Das Bekanntwerden der neuen Namen geht auch mit dem Launch der neuen Website "Sussex.com" von Harry und Meghan vor wenigen Tagen einher. Dort werden alle Aktivitäten des Paares gebündelt und Interessierte können sich über ihre Wohltätigkeitsarbeit oder ihre Filmproduktionsfirma informieren. "Sussexroyal.com", die alte Seite vor dem "Megxit", ist weiterhin erreichbar, verweist jedoch auf die neue Homepage.

Die neue Website stößt derzeit allerdings auch auf viel Kritik. Einige Adels-Fans stören sich daran, dass Harry und Meghan weiterhin den royalen Namen Sussex verwenden, da sie Ende März 2020 formell als Senior Royals von ihren Aufgaben in der britischen Königsfamilie zurücktraten. Jedoch handelt es sich dabei um ihren formalen Nachnamen. Auch die Verwendung des offiziellen royalen Wappens führte zu einigen Irritationen.

  • Verwendete Quellen:
Das könnte dich auch interessieren 
Prinz William und Prinz George beim Spiel von Aston Villa.
News

Nach Kates Krebs-Schock: Erster öffentlicher Auftritt von Prinz William und Sohn George

  • 15.04.2024
  • 13:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group