Anzeige
Royales Update

Prinzessin Kate: So möchte sie auf den Foto-Ärger reagieren

  • Aktualisiert: 22.03.2024
  • 13:49 Uhr
  • (hub/spot)
Nach dem Skandal rund um das Familienfoto von Prinzessin Kate soll es nun eine neue Strategie geben.
Nach dem Skandal rund um das Familienfoto von Prinzessin Kate soll es nun eine neue Strategie geben.© imago/i Images

Wie reagieren Prinzessin Kate (42) und Prinz William (41) auf den Foto-Skandal? Selten hat ein royales Familienbild für so viel Aufsehen gesorgt. Die Aufnahme, die Prinzessin Kate zum britischen Muttertag (10. März) gepostet hatte, sollte die Gemüter eigentlich beruhigen.

Anzeige

Die 42-Jährige hatte im Januar eine Bauchoperation, über die der Palast keine näheren Angaben machte. Gerüchte und Verschwörungstheorien folgten, das Muttertagsfoto zeigte Kate dann strahlend inmitten ihrer drei Kinder, war aber an mehreren Stellen digital verändert worden. Bilderagenturen zogen die Aufnahme zurück, der Vertrauensverlust ist enorm.

Nun bemühen sich Kate und William offenbar um Schadensbegrenzung. Am 23. April feiert der jüngste Sohn des Paares, Prinz Louis, seinen sechsten Geburtstag. Trotz des Wirbels, den das Muttertagsfoto ausgelöst hat, wird laut "The Sunday Times" erwartet, dass William und Kate die Tradition beibehalten, nach der sie zum Geburtstag ihrer Kinder neue Bilder von diesen veröffentlichen. "Sie schätzen die Liebe und Zuneigung der Öffentlichkeit für ihre Kinder und wissen, dass die Öffentlichkeit sie an ihren Geburtstagen sehen möchte", wird ein royaler Mitarbeiter von der Zeitung zitiert.

Das Paar hofft dem Bericht zufolge, dass dieses Bild dann weniger Aufsehen erregen wird als das Muttertagsfoto. Die "wilden und unbegründeten Verschwörungstheorien" in den sozialen Medien über Kates Gesundheit und den Zustand ihrer Ehe aufgrund des "fehlenden Eherings" auf dem Bild "haben sie erschüttert", heißt es. Ein Freund betont der Zeitung zufolge, dass Kate nichts Böses im Schilde führte mit der Bearbeitung des Bildes: "Es ist ein Foto, von dem sie wusste, dass jeder es begutachten würde, also hat sie es selbst bearbeitet - sie versucht gerne, die Familie so gut wie möglich aussehen zu lassen." Kate hatte sich später öffentlich entschuldigt und erklärt: "Wie viele Amateurfotografen experimentiere auch ich gelegentlich mit der Bearbeitung."

Dann soll Kate zurückkehren

In der Mitteilung des Palastes nach Kates Operation im Januar hieß es, Kate werde nach Ostern zurück erwartet. Nun berichtet die "Sunday Times" zudem, damit sei das Ende der Schulferien ihrer Kinder gemeint, nicht das Osterwochenende. Die Kinder kehren demnach am 17. April an die Lambrook School zurück. Insider gehen davon aus, dass Kate ab diesem Zeitpunkt wieder öffentliche Aufgaben übernimmt. Auch William werde sich während der Osterferien seiner Kinder eine Auszeit von öffentlichen Aufgaben nehmen, so die "Sunday Times". Wenn Kate zurückkommt, könnte sie auch mehr über ihre Auszeit erklären. Leute aus ihrem Umfeld glauben laut der "Times", dass sie zu gegebener Zeit mehr Informationen über ihre Genesung preisgeben werde, "aber zu ihren Bedingungen".

Ein Freund sagt über William und Kate: "Sie werden klar und offen sein wollen, aber sie werden es tun, wenn sie sich bereit fühlen. Ich gehe davon aus, dass das ihr Bauchgefühl ist und dass es ihre Entscheidung sein wird. Sie werden sich nicht drängen lassen."

  • Verwendete Quellen:
Das könnte dich auch interessieren

Sohn von Prinz Albert liebt Promi-Tochter

  • Video
  • 01:07 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group