Anzeige
"Kate erholt sich gut und wird bis Ostern zurück sein"

Prinzessin Kate: Welche Auswirkungen hat der Foto-Ärger auf ihre Gesundheit?

  • Aktualisiert: 19.03.2024
  • 10:15 Uhr
  • (hub/spot)
Derzeit erholt sich Prinzessin Kate von ihrer Bauch-OP. Die Schlagzeilen rund um das manipulierte Familienfoto lassen aber nicht nach. Was macht das mit Kate?
Derzeit erholt sich Prinzessin Kate von ihrer Bauch-OP. Die Schlagzeilen rund um das manipulierte Familienfoto lassen aber nicht nach. Was macht das mit Kate?© imago/Avalon.red

Wie geht es Prinzessin Kate (42) nach dem Wirbel um ihr bearbeitetes Muttertagsbild? Das digital veränderte Foto hatte für so viel Aufregung gesorgt, dass sich Kate sogar öffentlich dafür entschuldigte. Trotz allem soll es ihr nach der Bauchoperation im Januar gutgehen.

Anzeige

Die Prinzessin erhole sich gut und werde, wie vom Palast geplant, bis Ostern in der Öffentlichkeit zurück sein, behaupten zumindest royale Insider laut eines Medienberichts. Allerdings brauche Prinz Williams (41) Ehefrau weiterhin Ruhe, da sie nun mit den Nachwirkungen des Muttertagsfoto-Fiaskos zu kämpfen habe.

Das bearbeitete Bild hatte im Netz zu einer Vielzahl von neuen Verschwörungstheorien geführt. Sechs der weltweit führenden Bildagenturen hatten das Foto zuvor zurückgezogen. Die "Daily Mail" machte 16 bearbeitete Stellen in dem Foto aus, das Kate strahlend inmitten ihrer drei Kinder zeigt. Die heftige Kritik führte zu einer öffentlichen Entschuldigung. Kate gab in den sozialen Netzwerken zu: "Wie viele Amateurfotografen experimentiere auch ich gelegentlich mit der Bearbeitung. Ich möchte mich für die Verwirrung entschuldigen, die das Familienfoto, das wir gestern veröffentlicht haben, verursacht hat."

Im Clip: Das sagt Prinzessin Kate über das manipulierte Foto

Anzeige
Anzeige

"Sie muss nur in Ruhe gelassen werden"

Schadet der Stress rund um das Foto der Genesung von Kate? "Es ist furchtbar viel, unter öffentlicher Beobachtung zu stehen, wenn man sich von einer großen Operation erholt", sagte ein angeblicher Insider "Page Six", der Promiseite der "New York Post". Die Gerüchteküche - insbesondere in den sozialen Medien - sei außer Kontrolle geraten, "aber Kate erholt sich gut und wird bis Ostern zurück sein. Sie muss nur in Ruhe gelassen werden".

Trotz der Forderung, das Originalbild zu veröffentlichen, soll der Kensington Palast laut "Daily Mail" das nicht vorhaben. Das Bild, das Kate am Sonntag, den 10. März, zum Muttertag in Großbritannien veröffentlichte, war das erste offizielle Foto der Prinzessin von Wales nach ihrer Bauch-Operation im Januar. Den Grund für den Eingriff hatte das Königshaus nicht mitgeteilt. Der Kensington Palast erklärte laut Medienberichten, dass es sich nicht um eine Krebserkrankung handele und dass Kate wünsche, dass ihre persönlichen medizinischen Informationen privat bleiben. Spekulationen und Verschwörungstheorien über den Gesundheitszustand der Prinzessin machen seit Wochen die Runde.

Das könnte dich auch interessieren

Prinzessin Kate zeigt sich erstmals nach Krebsdiagnose öffentlich

  • Video
  • 01:17 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group