Anzeige
Anschuldigungen gegen Kollegen

Rebel Wilson: Schwere Vorwürfe gegen Hollywood-Star Sacha Baron Cohen

  • Aktualisiert: 04.04.2024
  • 08:33 Uhr
  • (the/spot)
Schauspielerin Rebel Wilson ist nicht gut auf Schauspielkollege Sascha Baran Cohen zu sprechen. 
Schauspielerin Rebel Wilson ist nicht gut auf Schauspielkollege Sascha Baran Cohen zu sprechen. © DFree/Shutterstock / Kathy Hutchins/Shutterstock

Anfang April veröffentlicht Rebel Wilson (44) ihre Autobiografie "Rebel Rising". Bereits jetzt sorgt die australische Schauspielerin damit für Furore: Laut eigenen Aussagen - unter anderem auf Instagram - habe sie ein ganzes Kapitel einem "riesigen Arschloch" gewidmet.

Anzeige

Während Rebel Wilson zuerst lediglich ankündigte, dass sie den Namen in Kapitel 23 auch nennen werde, hat sie jetzt vorab enthüllt, um wen es sich handelt: um ihren Schauspielkollegen Sacha Baron Cohen (52).

Laut "Daily Mail" schrieb sie am Sonntag in ihrer Instagram Story: "Ich werde mich nicht von teuren Anwälten oder PR-Krisenmanagern zum Schweigen bringen lassen. Das Arschloch, über das ich in einem Kapitel meines Buches spreche ist: Sacha Baron Cohen." Er versuche zu verhindern, dass die Presse über ihr Buch berichte. "Aber das Buch wird erscheinen und ihr werdet alle die Wahrheit erfahren."

Die beiden Schauspieler:innen hatten in der 2016 erschienenen Filmkomödie "Der Spion und sein Bruder" (Original: "Grimsby") das Liebespaar Nobby (Cohen) und Dawn (Wilson) gespielt. In dem Film wirkte auch Cohens Ehefrau Isla Fisher (48) mit. Mit ihr ist der Komiker seit 2010 verheiratet.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

So reagiert Sacha Baron Cohen auf die Anschuldigungen

Der 52-Jährige, der vor allem durch den kontrovers diskutierten Film "Borat" bekannt ist, hat bereits auf die Anschuldigungen reagiert. Am Montag äußerte sich sein Sprecher gegenüber dem Portal "TMZ" mit einem Statement: "Wir wissen zwar, wie wichtig es ist, sich zu äußern, aber diese nachweislich falschen Behauptungen werden durch umfangreiche detaillierte Beweise direkt widerlegt. Dazu gehören zeitgenössische Dokumente, Filmmaterial und Augenzeugenberichte von Personen, die vor, während und nach der Produktion von 'Der Spion und sein Bruder' anwesend waren."

Anzeige
Anzeige

So hat sich Rebel Wilson früher schon zur Zusammenarbeit geäußert

Bereits kurz nach den Dreharbeiten 2014 äußerte sich Rebel Wilson laut "Variety" in einem Radio-Interview kritisch zur Zusammenarbeit mit Sacha Baron Cohen. Er habe sie dazu gedrängt, sich in der Komödie "nackt auszuziehen". Sie habe daraufhin gedroht, die gemeinsame Agentin anzurufen und ihr zu sagen, dass er sie belästige. Letztlich habe sie ein Körperdouble vertreten, doch bei der Schlussszene habe er sie gebeten, ihren Finger in seinen Hintern zu stecken, so Wilson. Als sie darauf hingewiesen habe, dass dies nicht im Drehbuch stehe, habe er sie dennoch überreden wollen: "Das wird eine sehr lustige Szene." 2015 habe Wilson laut "Daily Mail" in einem weiteren Interview eine gemeinsame Sexszene mit ihrem Co-Star in "Grimsby" als "das Ekelhafteste, was es je gab", beschrieben.

  • Verwendete Quellen:
  • Daily Mail: Rebel Wilson reveals Sacha Baron Cohen is the 'a**hole' she refers to in her explosive new memoir... after claiming previously unnamed star had 'called in the lawyers' over forthcoming book
  • Instagram: Rebel Wilson
Das könnte dich auch interessieren
Zendaya und Tom Holland während eines Auftritts in Los Angeles.
News

Zendaya und Tom Holland: Stehen die "Spider-Man"-Stars bald vor dem Traualtar?

  • 19.05.2024
  • 10:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group