Anzeige
Das "Panem"-Prequel kommt am 16. November ins Kino

"The Ballad of Songbirds & Snakes": Worauf sich "Panem"-Fans freuen dürfen!

  • Aktualisiert: 15.09.2023
  • 10:06 Uhr
  • teleschau
Regisseur Francis Lawrence gibt jetzt erste Details über den neuen "Panem"-Film preis! Alle Infos gibt es hier.
Regisseur Francis Lawrence gibt jetzt erste Details über den neuen "Panem"-Film preis! Alle Infos gibt es hier.© IMAGO/ZUMA Press

Fast auf den Tag genau acht Jahre nach dem furiosen Finale der "Tribute von Panem"-Tetralogie kommt am 16. November mit "The Ballad of Songbirds and Snakes" ein Prequel in die Kinos. Regisseur Francis Lawrence gab nun bekannt, was auf die Fans zukommt - eine ganze Menge.

Anzeige

Eines muss den Fans der "Die Tribute von Panem"-Kinoserie bewusst sein: Katniss, die Heldin der Tetralogie, wird nicht auftauchen. Kann sie nicht, denn die Handlung von "The Ballad of Songbirds and Snakes" setzt 64 Jahre vor den Ereignissen ein, die die talentierte Bogenschützin vom einfachen Mädchen zur stärksten Gegnerin des maroden Systems in der Welt von Panem macht. Keine Katniss, keine Jennifer Lawrence. Aber es gibt auch im "alten Panem" eine neue Heldin. Sie heißt Lucy Gray Baird und wird von der US-Amerikanerin Rachel Zegler (22) gespielt.

"Panem 5" muss ohne Jennifer Lawrence klarkommen

Auch sonst beschert Teil fünf nur neue Gesichter. Immerhin gibt es eine bekannte Figur: Coriolanus Snow. Eigentlich dreht sich im Prequel alles um ihn. Wie wurde aus ihm der arrogante, kaltherzige Präsident von Panem? Der 18-jährige Snow, gespielt vom 28-jährigen Briten Tom Blyth, wird zu einem der Mentoren für die 10. Hunger-Spiele ernannt. Für ihn die Chance zu Ruhm, Anerkennung und Wohlstand. Blöd nur, dass er ausgerechnet das weibliche Tribut aus dem eigentlich per se erfolglosen District 12 als Schützling zugeteilt bekommt.

Vorhang auf für Lucy Gray Baird! Die ist eigentlich kein richtiger Einwohner von Dstrict 12, sondern steckt da nur mit ihrer tingelnden Musiktruppe fest. Snow ist zunächst skeptisch, dann aber verstehen sich die beiden prächtig, verlieben sich sogar. Und das, Begeisterung nach Misstrauen, erhofft sich Regisseur Francis Lawrence auch als Reaktion der Fans im Zusammenhang mit dem fünften Teil und seiner neuen Heldin.

Anzeige
Anzeige

Lucy Gray Baird ist eine "Anti-Katniss"

Lawrence (75), der bis auf Teil eins ("The Hunger Games") alle Panem-Filme inszenierte, offenbarte jetzt, dass es zwischen Lucy Gray Baird und Katniss Everdeen eigentlich nur eine Gemeinsamkeit gäbe: "Sie stammen aus District 12." Ansonsten sei Lucy Gray Baird eher das Gegenteil von Katniss. "Sie ist eine Anti-Katniss", sagte Lawrence im Interview.

Gegenüber "Empire" erklärte er zudem: "Katniss war eine introvertierte Person und eine Überlebenskünstlerin. Sie war ziemlich ruhig und stoisch. Man könnte fast sagen, sie war asexuell." Und weiter:

 Lucy Gray ist das komplette Gegenteil. Sie trägt ihre Sexualität auf der Zunge, sie ist eine wahrhaftige Performerin.

Francis Lawrence,, 2023

Neue Geschichten brauchen neue Figuren

Lawrence meint, dass er gerade in diesen Gegensätzen den Reiz für "Panem"-Fans sieht. Schließlich würden die Leute keinen zweiten Aufguss wollen. "Neue Geschichten brauchen neue Figuren." Zudem könne Lucys Darstellung als Katniss' Gegenstück ein willkommenes neues Beispiel für eine weibliche Protagonistin sein, die ganz anders, offener, intimer und traditionell weiblicher sei als Katniss, aber: "Genauso erfolgreich." Ab 16. November wird man im Kino sehen, ob dem so ist.

Mehr News und Videos
Der Kardashian-Jenner-Stammbaum
News

Der große Kardashian-Jenner-Stammbaum: Alle Beziehungen auf einen Blick

  • 20.07.2024
  • 11:03 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group