Anzeige

The Voice of Germany: Maria Pasqua Casti im Exklusiv-Interview

  • Veröffentlicht: 23.11.2018
  • 13:14 Uhr
  • mk
Article Image Media

"Du hast ein unglaubliches Lächeln." Diese Feststellung machte Michael Patrick nach Maria Pasqua Castis Blind Audition. Es war aber ihre kraftvolle Stimme, die die Coaches überzeugte. 

Anzeige

Maria Pasqua Casti, 21-jährige Studentin aus Germersheim, hat uns erzählt, wie sie "The Voice of Germany" bisher erlebt hat.

Mit wem schaust du die Battles im Fernsehen?

Maria Pasqua Casti: "Ich gucke sie zusammen mit meinen Freundinnen in Germersheim in einer Bar, in der ich früher gearbeitet habe."

Hieße es vor 10 Jahren: Du singst bei "The Voice" ...

Maria Pasqua Casti: "… hätte ich gesagt: bestimmt nicht! Vor 10 Jahren war ich viel zu schüchtern. Damals habe ich nur mit meiner Mama oder in der Kirche gesungen. Meinen 1. Auftritt hatte ich mit 13 Jahren in der Schule. Dazu hatte mich mein Musiklehrer überredet."

Konntest du vor deinen Auftritten schlafen?

Maria Pasqua Casti: "Vor den Blinds konnte ich überhaupt nicht gut schlafen. Vor den Battles ging es, weil ich Unterstützung von meinen Battle-Partnerinnen Amanda und Lena hatte. Das war der Hammer! Wir haben so gut zusammengearbeitet."

Wie hast du dich vor dem Auftritt beruhigt?

Maria Pasqua Casti: "Bei dem Battle war ich nicht aufgeregt, weil wir 3 uns gegenseitig motiviert haben. Vor der Blind Audition hatte ich etwas Bauchschmerzen vor Aufregung, aber positive. Meine Eltern und meine Zimmer-Partnerin Gaby haben das Lampenfieber erfolgreich gelindert."

Maria Pasqua Casti: "Es ist für uns Talents genauso spannend, wie für alle anderen."

Hast du vor dem Auftritt einen Ratschlag bekommen?

Maria Pasqua Casti: "Ja, von meinem Vocal-Coach, die für das Team von Michael Patrick zuständig war. Sie hat mir sehr geholfen, mich gleichzeitig beruhigt und motiviert. Ich wusste, dass sie jederzeit hinter mir steht. Auch wenn ich es versauen würde."

Wie gehst du mit der Konkurrenz um?

Maria Pasqua Casti: "Ich habe das Battle nicht als Konkurrenz-Situation wahrgenommen. Weil wir 3 Battle-Partnerinnen die gleiche Leidenschaft teilen. Wir haben uns gefreut, dass wir zusammenarbeiten dürfen. Erst nach dem Auftritt, als sich Michael Patrick entscheiden musste, ist uns bewusst geworden, dass nur eine von uns oder 2 weiterkommen werden."

Was hast du, zurück Zuhause, als erstes gemacht?

Maria Pasqua Casti: "Es war totales Gefühlschaos und ich habe erst mal ausgeschlafen. Nach dem Aufwachen kam der Gedanke: 'Was habe ich da eigentlich die letzten 2 Wochen erlebt?' Ich realisiere alles erst jetzt, wenn ich es im TV sehe. Es ist für uns Talents genauso spannend, wie für alle anderen."

Wirst du auf der Straße angesprochen?

Maria Pasqua Casti: "Nein, aber in der Uni. Die Stadt, in der ich wohne, ist nicht so groß. Ich merke manchmal, dass mich Leute anschauen."

Mehr Informationen
Bad Boys: Ride or Die
News

Will Smith gibt Einblicke: Wird es "Bad Boys 5" geben?

  • 17.06.2024
  • 09:21 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group