Anzeige
Erstaunlich kleine Auszahlungen

Thomas Gottschalk, Oliver Pocher und Jürgen Drews: Das ist die Rente der Stars

  • Aktualisiert: 22.12.2023
  • 12:36 Uhr
  • teleschau
Article Image Media
© 2023 Getty Images/Andreas Rentz

Thomas Gottschalk (73), Harald Schmidt (66), Oliver Pocher (45). Sie gelten als große - und gut dotierte - Stars der TV-Branche. Wenn's um die gesetzliche Rente geht, müssen sie aber eigenen Angaben zufolge erstaunlich kleine Brötchen backen.

Anzeige

Helge Schneiders Klage, er müsse wieder auf die Bühne, damit er "was zu Essen kriege", sorgte unter der Woche für Aufsehen. Der Musiker erklärte, dass ihm seine Rente gerade mal für die Miete reiche. Von finanziellen Sorgen war auch bei Schauspieler Rolf Schimpf (99, "Der Alte") die Rede, der sich das Seniorenheim nicht mehr leisten könne und ausziehen müsse. Wie "t-online" berichtete, könnten auch andere Stars der deutschen Unterhaltungsbranche nur mit einer eher schmalen Rente rechnen.

Ohne Scherz: Jan Böhmermann erwartet eine Rente von 170 Euro

Als Hauptgrund dafür, dass Popularitätsgrad und Rentenerwartung stark differieren, machte "t-online" die Tatsache aus, dass viele Künstler der Unterhaltungsbranche freischaffende Künstler, also selbständig seien. Deshalb genössen sie keine Privilegien der Festanstellung, zu denen neben den Krankenversicherungsbeiträgen auch eine garantierte Rente gehöre.

Mit Bezug auf persönliche Angaben der Betroffenen listete "t-online" die zu erwartenden Rentenbeträge einiger TV-Promis auf.

Schlagerstar G. G. Anderson (73) sagte im Interview mit "t-Online" 2023: "Ich habe vier Jahre als Elektriker gearbeitet, deswegen bekomme ich eine Rente von 36 Euro pro Monat." Harald Schmidt habe im Sommer 2022 verraten, dass er mit genau 272 Euro Rente rechnen könne. Bei Oliver Pocher, so habe dieser 2021 erklärt, würden es zwischen 300 und 400 Euro sein. Satiriker Jan Böhmermann (42) habe 2021 den Betrag auf seinem vorläufigen Rentenbescheid offenbart: 170 Euro.

Anzeige
Anzeige
ProSieben, Senderlogo
ProSieben.de

Größere Renten-Brötchen: Heino arbeitete als Bäcker und Konditor

Thomas Gottschalk bekäme, so "t-online" mit Bezug auf eine Aussage Gottschalks von 2021, genau 915,79 Euro. Die ehemalige Dieter-Bohlen-Freundin Nadja Abd el Farrag (58) habe 2019 einen Blick in ihren Bescheid verkündet: 200 Euro.

Auch der "König von Mallorca", Jürgen Drews (78) erhielte nach seinen Angaben nur einen Betrag von "weniger als 200 Euro." Da erhalte Heino (85) deutlich mehr. Der "Volkssänger" habe schon 2012 auf 1.635 Euro zurückgreifen können - allerdings nur, weil er eine abgeschlossene Berufsausbildung habe und als Bäcker und Konditor gearbeitet hatte, wie er im Mai 2023 der "tz" verriet.

Auch Schauspieler sind, was die gesetzliche Rente angeht, nicht auf Rosen gebettet. Laut "t-online" erhalte Hannes Jaenicke (63) "höchstens 600 Euro" im Monat, Kathrin Sass (67, "Der Usedom-Krimi") 800 Euro, wie beide laut "tz" erklärt hätten. Angelika Kallwass (75, "Zwei bei Kallwass") berichtete von 380 Euro Rente.

Anzeige

Thomas Gottschalk: Kleine Rente, aber großes Vermögen

Das sind Beträge, die teilweise in der Tat gering sind. Allerdings haben viele Stars dank hoher Gagen, Tantiemen oder Nebentätigkeiten wie Schriftstellertum oder eigenem Merchandise gut verdient und vorgesorgt. Thomas Gottschalks Vermögen 2023 schätzte etwa unter anderem das "VermögenMagazin" auf 90 Millionen Euro.

Und G. G. Anderson gab im Interview mit "t-online" zu: "Wenn du einige Songs geschrieben hast, kannst du von der GEMA wirklich gut leben. Zu D-Mark-Zeiten lag meine Ausschüttung bei knapp einer Million pro Jahr. Ab meinem 30. Lebensjahr bis zum heutigen Tag habe ich 40 Jahre lang ein Schweinegeld verdient."

Das könnte dich auch interessieren
Eckhard Alt Celebrates His 70th Birthday In Munich
News

Roberto Blanco in Sorge: Seine Frau Luzandra musste notoperiert werden

  • 03.03.2024
  • 10:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group